So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an iveschaaf.
iveschaaf
iveschaaf,
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2012
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
iveschaaf ist jetzt online.

Hallo, ich bin eine 53-j hrige alleinstehende Frau. Meine Tochter

Kundenfrage

Hallo, ich bin eine 53-jährige alleinstehende Frau. Meine Tochter befindet sich zur Zeit (seit 4 Wochen) in einer psychiatrischen Klinik. jetzt hat sie erneut Suizidgedanken. Ich betreue derzeit mein Enkelkind (13 Jahre alt9.
Da ich selbst sehr depressive Phasen habe, wächst mir das alles im Moment über den Kopf. Leider ist an meinem Wohnort und auch in der Umgebung kein Psychologe aufzutreiben. Ich weiß nicht, wie ich das alles schaffen soll. Bin fast nur noch am heulen. Bitte geben Sie mir weinen Rat.
Marlies Löser
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  iveschaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Jugendamt auf. Dort gibt es Sozialarbeiter und
andere Fachleute, die Ihnen weiterhelfen können. Das geschieht relativ unkompliziert und auf Wunsch auch diskret. Sie können z.b. morgen vormittag, wenn der 13-Jährige in der Schule ist, dort anrufen.

Pubertierende Teenies sind nicht zu unterschätzen und schon für Eltern eine Herausforderung. Es ist völlig ok, sich als Großmutter Unterstützung zu holen.

Sie können nur profitieren - Sie und vor allem Ihr Enkel.

Die Nummer vom Jugendamt finden Sie im Telefonbuch unter Stadt... oder Landratsamt ...

Mit freundlichen Grüßen - Dr. Schaaf

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie