So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.

webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Mein Kind Sohn 13 kokelt die Wand an, ritzt die m bel an und

Kundenfrage

Mein Kind Sohn 13 kokelt die Wand an, ritzt die möbel an und hat eine bing Eating störung wir sind zwar in heilpädagogischer Praxis in Behandlung wo er 2 mal die woche hin geht aber es wird immer schlimmer an statt besser letztes jahr war er ein halbes Jaht in einer Klinik Langzeittherapie auch das hat nur für kurze zeit geholfen. Was soll ich tun ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag !

Welche diagnostische Zuordnung erfolgte denn in der Klinik ? Störung des Sozialverhaltens ?
Besteht (zusätzlich) eine Aufmerksamkeits-/Hyperaktivitätssstörung ? (ich frage, wegen der Binge Eating Störung). Wie iwrd er medikamentös behandelt ? Neuroleptika ? Stimulantien ?

Ich bezweifele, dass man eine kurzfristige Lösung finden wird. Grundsätzlich wäre bei einer derartigen Fremdgefährdung mit Kokeln schon eine Unterbringung in einer Jugendhilfemaßnahme meine letzte (aber auch hier erste) Option.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
er steht auf einer warteliste wohngruppe für essstörungen . medikamente bekommt er keine außer bing eating wurde eine wahrnehmungsstörung als er noch kleiner war diagnostiziert. Sein großes problem wenn es zur (auto)agression kommt ist wie er dann immer mal wieder äußert sein Vater er kann die verletzungen versprechungen die er nicht einhielt die letzten Jahre nicht verstehen will aber auch die hoffnung nicht aufgeben das sein vater ihm irgendwann doch mal zeigen kann und beweist das er ihn liebt seine versprechen hält sein vater redet viel aber das handeln bleibt dann aus .... Ich habe ihm vorgeschlagen das ihm abstand dann vielleicht besser hilft (denn er sieht seinen vater jede woche 1-2 mal) aber mein sohn sagte : Ja es ginge ihm dann wohl besser mit mehr abstand aber er müsse dahin und ihn sehen weil er stark seien müsste nur so könne er es lernen..... denn sonst ginge alles wieder von vorne los ... ihm ginge es zwar besser wenn er ihn nicht sieht aber in 1oder 2 3 Monaten hielete er es nicht mehr aus und wenn er ihn begegnet ginge alles wieder los..... Er will auf biegen und brechen nicht in die Kinder und jugendpsychatrie da ginge er nicht hin ..Er versprach mir das jetzt zu lassen ..... ps er müllt sich auch zu .... und pflegt sich nicht ... die jetzige Therapeutin ist mit ihm völlig überfordert .... und ich inzwischen auch bin selbst ziemlich mit dem nerven am ende fühle mich inzwischen hilflos überfordert und hasse inzwischen meinen ex - dafür was er meinen kindern seit jahren damit antut ich weiß nicht mehr wie ich damit umgehen soll, möchte seit jahren das meinem sohn endlich geholfen wird habe so ziemlich alle heilpädago Praxen durch ... die krankenkasse .... will ihm keine erneute langzeittherapie genehmigen...Therapeuten beißen sich bei meinem ex mann die zähne aus alle sind kurz oder lang zu dem ergebniss gekommen das der kontakt zum vater meinem sohn nicht gut tut ... denn er sieht das alles so nicht ... er ist auch psychisch krank .... gewesen bzw ist es noch was genau er hat weiß ich selbst nicht ... will mein ex mann nicht sagen... die therapeuten versuchten immer wieder ihn mit ins boot zu holen anfangs geht es recht gut.... 8 Wochen und dann kommen wieder die .... enttäuschungen... Prpblem ist das auch ich .. jetzt resegniere .... nicht mehr kann meien kräfte am ende sind ...ich habe die letzten jahre alles versucht alles gemacht was therapeuten vorschlugen und nichts an so wirklich .. zum erfolg .. auf längere zeit .. etwas gebracht .. mir ist klar das kurfristig keine Lösung gezaubert werden kann... und letzten endes muss mein sohn einen weg finden seinen vater so zu akzeptieren wie er ist ...... und einen weg finden damit zu leben die wut und aggression nicht gegen sich zu richten oder an gegenstände ... oder mich .. sondern sie verarbeiten .... und lernen sich auf sich zu konzentrieren lernen für sich damit gut zu leben .. denn er ruiniert sein leben ....... und richtet sic h selbst zu grunde ... und ich kann und will mir das nicht ... mit ansehen müssen ... bzw . wünsche mir endlich das das aufhört ....
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
er steht auf einer warteliste wohngruppe für essstörungen . medikamente bekommt er keine außer bing eating wurde eine wahrnehmungsstörung als er noch kleiner war diagnostiziert. Sein großes problem wenn es zur (auto)agression kommt ist wie er dann immer mal wieder äußert sein Vater er kann die verletzungen versprechungen die er nicht einhielt die letzten Jahre nicht verstehen will aber auch die hoffnung nicht aufgeben das sein vater ihm irgendwann doch mal zeigen kann und beweist das er ihn liebt seine versprechen hält sein vater redet viel aber das handeln bleibt dann aus .... Ich habe ihm vorgeschlagen das ihm abstand dann vielleicht besser hilft (denn er sieht seinen vater jede woche 1-2 mal) aber mein sohn sagte : Ja es ginge ihm dann wohl besser mit mehr abstand aber er müsse dahin und ihn sehen weil er stark seien müsste nur so könne er es lernen..... denn sonst ginge alles wieder von vorne los ... ihm ginge es zwar besser wenn er ihn nicht sieht aber in 1oder 2 3 Monaten hielete er es nicht mehr aus und wenn er ihn begegnet ginge alles wieder los..... Er will auf biegen und brechen nicht in die Kinder und jugendpsychatrie da ginge er nicht hin ..Er versprach mir das jetzt zu lassen ..... ps er müllt sich auch zu .... und pflegt sich nicht ... die jetzige Therapeutin ist mit ihm völlig überfordert .... und ich inzwischen auch bin selbst ziemlich mit dem nerven am ende fühle mich inzwischen hilflos überfordert und hasse inzwischen meinen ex - dafür was er meinen kindern seit jahren damit antut ich weiß nicht mehr wie ich damit umgehen soll, möchte seit jahren das meinem sohn endlich geholfen wird habe so ziemlich alle heilpädago Praxen durch ... die krankenkasse .... will ihm keine erneute langzeittherapie genehmigen...Therapeuten beißen sich bei meinem ex mann die zähne aus alle sind kurz oder lang zu dem ergebniss gekommen das der kontakt zum vater meinem sohn nicht gut tut ... denn er sieht das alles so nicht ... er ist auch psychisch krank .... gewesen bzw ist es noch was genau er hat weiß ich selbst nicht ... will mein ex mann nicht sagen... die therapeuten versuchten immer wieder ihn mit ins boot zu holen anfangs geht es recht gut.... 8 Wochen und dann kommen wieder die .... enttäuschungen... Prpblem ist das auch ich .. jetzt resegniere .... nicht mehr kann meien kräfte am ende sind ...ich habe die letzten jahre alles versucht alles gemacht was therapeuten vorschlugen und nichts an so wirklich .. zum erfolg .. auf längere zeit .. etwas gebracht .. mir ist klar das kurfristig keine Lösung gezaubert werden kann... und letzten endes muss mein sohn einen weg finden seinen vater so zu akzeptieren wie er ist ...... und einen weg finden damit zu leben die wut und aggression nicht gegen sich zu richten oder an gegenstände ... oder mich .. sondern sie verarbeiten .... und lernen sich auf sich zu konzentrieren lernen für sich damit gut zu leben .. denn er ruiniert sein leben ....... und richtet sic h selbst zu grunde ... und ich kann und will mir das nicht ... mit ansehen müssen ... bzw . wünsche mir endlich das das aufhört .... Momentan nimmt er 2 kg pro woche zu
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich arbeite selber im Bereich Essstörungen (bzw. auch ADHS ) und habe u.a. engen Kontakt zu einem Betreuten Wohnen für Jugendliche und junge Erwachsene. Ganz ehrlich : Eine essstörungsspezifische Einrichtung wird doch mit ihrem Sohn überhaupt nicht fertig. Die Binge Eating Störung ist sicher ein Problem, aber doch nur die Spitze eines Eisberges.

Hier benötigt er eine sonderpädagogische Führung (speziell auch von männlichen Bezugspersonen). Ich kann und will nicht beurteilen, ob nun die Vater- / Trennungsproblematik so entscheidend ist. Ich bezweifele das nur ein wenig. Sein Verhalten geht da weit drüber hinaus und ich würde doch eher vermuten, dass ihr Sohn auch schon eine Problematik mit Beginn im frühen Kindesalter wie eben eine Störung des Sozialverhaltens hat.

Wichtig ist aber, dass der Konflikt / Hass zwischen ihnen und ihrem Ex nicht auf dem Rücken des Sohns ausgetragen wird.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
dessen bin ich mir vom verstand her klar, und das versuchen therapeuten und ich schon lange auch meinem ex zu verständlich zu machen . und sorry, ich muss zugeben das ich mich nach all den jahren momentan auch nicht mehr unter kontrolle habe. ihr einschätzung ist sicher richtig das es vom frühsten kindesalter her rührt und besteht denn verhaltensauffällig ist er schon seit dem 2-3 lebensjahr. sonderpädergogische förderung wie sieht das aus im alter von 13 und wer ist der kostenträger ?
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
In aller Regel wird es über Jugendhilfemaßnahmen laufen müssen.
Ich finde, ihnen ist so oder so kein Vorwurf zu machen. Wer längere Zeit solche Kids betreut hat, weiss wovon sie sprechen. DXXXXX XXXXXebt man sein Kind ja trotzdem und ist denoch mit den Nerven und Kraft am Ende. Und erhält überall noch Vorwürfe und Schuldzuschreibungen.

Wie genau die Förderung aussehen könnte, kann ich schwer sagen. Bei uns in der relativen Nachbarschaft gibt es beispielsweise eine Einrichtung von CJD (Göddenstedt), die sich auf solche Jugendliche mit spezialisiert hat. So ähnliche Betreuungsstätten gibt es aber in verschiedenen Orten.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

und wie kann ich das meinem sohn verkaufen denn der will gar keine hilfe

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Der hat gar nichts zu entscheiden, weil er Minderjähriger ist. Notfalls wird das mit Polizei und Gewalt durchgesetzt, sonst über das Jugendamt.

Wenn er das nicht will, ist es ja zu verstehen. Sie wollen aber auch nicht, dass die Wohnung abbrennt bzw. er sein Leben weiter ruiniert.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
das jugendamt sagte er muss das wollen
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nette Mitarbeiter. Und solange sollen sie es ausbaden ? Wenn sie das Sorgerecht an das Jugendamt abgeben, sind die verantwortlich. Ob er will oder nicht.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ja, das jugendamt hat mir hilfe vor zwei jahren entzogen da ich in rente gekommen bin und ich mich ja jetzt kümmern könnte seit dem sind die stunden reduziert bei der Praxis heilpädagogisch ich habe mich aber selbständig gemacht da das geld hinten und vorn nicht reicht aber es wird nur schlimmer und das jugendamt meinte das müsste ich ja nicht machen
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lassen Sie sich bitte auch von einem Anwalt für Sozialrecht oder einer Beratungsstelle beraten.

Ich würde an ihrer Stelle beim Jugendamt darauf drängen, dass ihr Sohn in Obhut genommen wird. Richtig ist, dass dies eigentlich so nur vom Kind ausgehen soll. Aber in diesem Fall besteht eine Gefährdung für das Kind und für Sie und man kann / soll da nicht einfach so tatenlos zusehen.

Sonst würde ich mich an die Presse oder an Organisationen wie den Kinderschutzbund wenden. Häufig sparen die Jugendämter an Jugendhilfemaßnahmen, weil angeblich dafür kein Geld mehr da ist.
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung: Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
webpsychiater und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

ich habe schon gedacht ihn erst mal zur klaren diagnostik in die kinder und jugendpsychatrie zu bringen ... denn wenn fachärzte etwas geschrieben haben befolgt das jugendamt diesen rat meist immer.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
auf jeden fall hilft mir das zu wissen das ich rechte habe denn so kann das hier nicht weiter gehen ich habe beim jugendamt mehrfach um hilfe gebeten ... aber stehe eben immer noch hilflos alleine vor der situation ...

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/UM/Umadrugada/2012-8-4_1601_Berghemvice.64x64.jpg Avatar von Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2011-9-6_194433_DSC7402.64x64.JPG Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    1970
    20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JO/jostel/2013-11-10_144341_Armenien2010029.64x64.JPG Avatar von J.Stelzer

    J.Stelzer

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    56
    Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, ärztlicher Psychotherapeut
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    13
    Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
  • /img/opt/shirt.png Avatar von Dr. G. Gleich

    Dr. G. Gleich

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    144
    Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie, kognitive Verhaltenstherapie, Hypnose, Paartherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5785
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie