So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an iveschaaf.
iveschaaf
iveschaaf,
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2012
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
iveschaaf ist jetzt online.

ich bin die mutter von einer drogens chtigen tochter, sie ist

Kundenfrage

ich bin die mutter von einer drogensüchtigen tochter, sie ist 27, ich selber leide an borderline,ich kann nicht weiterleben wenn meinem kind was passiert,will mich aber nicht mit tabletten zudrönen, kann aber mit 24 std. angst so nicht weiterleben
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  iveschaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie brauchen beide Hilfe, jeder von Ihnen braucht fremde Hilfe, Sie können Ihrer Tochter vermutlich nicht helfen.

Ohnehin ist es so, dass eine Mutter der drogensüchtigen Tochter meist nicht helfen kann. Sie kann nur erreichen, dass die Tochter sich behandeln lässt. Wenn sie das schafft, hat sie schon alles getan, was in ihrer Macht steht. In Ihrem Falle ist das noch viel schwieriger.

Das Problem an Ihrer Frage auf dieser Plattform besteht darin, dass man Ihnen aus der Ferne "online" gar nicht helfen kann. Oder gibt es eine bestimmte Frage, die Sie gern beantwortet hätten? Vermutlich haben Sie ja schon versucht, Hilfe zu finden und kennen alle öffentlichen Anlaufstellen.
Ich denke, Sie kennen den Weg, den Sie gehen müssten und leider kann Ihnen kein Mensch abnehmen, diesen Weg zu gehen. Sie müssen selbst und Ihre Tochter auch zu den entsprechenden Drogenberatungstellen bzw. Psychotherapeuten vor Ort.

Mit freundlichen Grüßen - Dr. Schaaf

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie