So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

hallo, hab eine frage mein bruder sitz in torgau in der jva

Kundenfrage

hallo,
hab eine frage mein bruder sitz in torgau in der jva möchte eine therapie machen einmal in sachen sucht alkohol und einmal in sachen aggresion kann ihre klinik helfen?können gefangene bei ihnen eine therapie machen?er ist noch in untersuchungshaft,wegen schwerer körperverletzung ist 34jahre und war aber schon als kind auffällig so das er auch eine sonderschule besuchen mußte,bitte helfen sie mir
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !
Auf welche Klinik beziehen Sie sich ? Soweit mir bekannt ist, ist keiner der JustAnswer-Experten direkt in einer Suchtklinik tätig. Ich selber arbeite zwar in einer Rehaklinik, aber mit den Schwerpunkten ADHS. Es kann durchaus sein, dass ihr Bruder eine Hyperkinetische Störung bzw. Störung des Sozialverhaltens als Grundlage der Deliquenz und Suchtentwicklung hat.

Leider werden wir ihm aber dennoch mit ziemlicher Sicherheit nicht helfen können, da für eine derartige Rehabilitation doch ganz andere Zeiträume von Monaten bis Jahren im Rahmen einer Resozialisierung notwendig sind. Wir haben immer nur Kostenzusagen von 6 Wochen, was ein Tropfen auf dem heissen Stein wäre.

Zielführender wäre nach Absitzen der Haft bzw. schon in der Haft die Kontaktaufnahme mit einem Psychologen, der dann eine Strategie für eine psychosoziale Rehabilitation entwickeln kann. Hier steht für mich die Sucht im Vordergrund, da in der Suchtreha langfristig gedacht und vorbereitet wird.