So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.

webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Guten Tag, wann ist eine Angstst rung unbedingt behandlungsbed rftig

Kundenfrage

Guten Tag,

wann ist eine Angststörung unbedingt behandlungsbedürftig und welche Folgen können entstehen, sollte eine Angststörung nicht professionell behandelt werden?
Ich leide seit 8 Jahren an Agoraphobie. Ich habe durch viel Sport und durch das bewusste provozieren in für mich angstauslösenden Situationen, die Angst sehr gut in den Griff bekommen. Ich lass mich auch heute noch nicht völlig von ihr im Lebensalltag beeinflussen. Ganz im Gegenteil, ich bin eher trotzig. Dennoch bekomme ich meine Ängste nicht völlig weg und das erschwert das Leben. Man sieht keine Erfolge?! Was könnte ich falsch machen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag !

Das Problem der Angststörung ist die Vermeidung und die Angst vor der Angst. Einerseits kingt es so, dass sie das Vermeiden "vermeiden", was schon sehr mutig und richtig ist. Die Provokation von angstauslösenden Situationen ist im Prinzip richtig (Expositionsverfahren). Wichtig wäre aber zu klären, ob sie eben doch häufiger mal aus der Angst "fliehen" und sei es nur gedanklich . Eigentlich muss man nach verhaltenstherapeutischer Sicht eben durch die Angst hindurch.

Möglicherweise ist ein Teil der Angst eben auch eher schon wie ein Trauma abgespeichert. Könnten sie mir ihr Angstgefühl in Bild-Form beschreiben ?

Wenn die Angst ein Gewicht hätte, wäre es schwer oder leicht ?
Rund oder eckig ?
Hart oder weich ?
Warm oder kalt ?
Welche Farbe passt dazu ?
Bewegt sich die Form ?



Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Aus der Angst fliehe ich vor allem, und eigentlich ausschließlich, in Gedanken. Ich vermeide keine angstauslösenden Situationen, aber ich bekomme Sie auch nicht wirklich in den Griff.
Ich suche gedanklich häufig eine Fluchtmöglichkeit bzw. mache mir darüber Gedanken wo ich mich kurz hinsetzen könnte, wenn mir schwindelig werden sollte. Diese Gedanken werden seit kurzem auch vermischt mit "aggressiven Gedanken".

Das Angstgefühl in Bild-Form zu beschreiben fällt mir eher schwer. Ich würde es aber als rund und warm beschreiben und eher leicht als schwer. Es ist wie eine Hülle, die sich mit mir bewegt, aber durch die ich nie richtig durchkomme. Mal ist die Hülle dicker, mal dünner.

Sie passt aber einfach nicht in meine Welt. Ich bin ein sehr positiv denkender Mensch, ich hatte eine schöne Kindheit, ich habe Glück in der Liebe, Glück im Beruf. Mir könnte es also blendend gehen! Ich verstehe einfach nicht, woher diese Gedanken, diese Ängste kommen. Es ist wie ein Fluch.

Mir geht es gut, wenn ich in den Bergen bin. Da fühl ich mich richtig frei. Oder beim Sport.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ok.

Könnten sie sich zunächst einmal dieses freie, gute Gefühle wie ein Zimmer vorstellen ?
Welche Farbe hätte die ZImmerwand ?
Was für ein Bodenbelag wäre darin ?
Wäre es hell oder dunkel ?
Warm oder kalt ?

Wie würde sich diese richtig freie Gefühl als Bild beschreiben lassen ?

Eher rund oder eckig ?
Schwer oder leicht ?
Welche Farbe hätte es ?


Dann stelle sie sich ruhig mal diese Hülle vor. Welche Farbe hätte die Hülle ?

Lassen sie diese negative Hülle einmal etwas unscharf werden und machen dann einmal 10 Augenbewegungen von rechts nach links (oder tippen abwechselnd auf die rechte und linke Schulter). Augen zu und wieder auf.

Verändert sich die Form ?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Dieses freie, gute Gefühl kann ich mir nicht wie ein Zimmer vorstellen. Es hat keine Grenzen, keine Wände und keine Decke. Es ist eher wie eine Wiese, Natur, Weite. Es ist hell, Sommer und die Sonne scheint, es ist warm. Und zeitlos. Es ist definitiv menschenleer. Und es ist bunt mit milden, Naturfarben, vor allem grün.

Die Hülle ist halbdurchsichtig, wie eine Plastiktüte. Ich kann sie aber nicht sehen. Ich kann nur das Gefühl so umschreiben. Ich spüre vor allem eine Verspannung im Nacken und es strengt mich an, wenn ich meine Augen von rechts nach links bewege. Die Form verändert sich dabei nicht, bzw. das Gefühl. Im Moment geht es mir ja auch gut. Ich habe keine Angstgedanken in dieser Situation. Darum kann ich die Hülle auch nicht sehen.

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn sie auf dieser Wiese stehen und nach vorne schauen. Können sie bis an den Horizont sehen ? Ich nenne den mal "Norden". Wie wäre die Tageszeit und das Klima dort , wenn sie sich dort aufhalten würden ?

Wenn sie jetzt eine Linie von ihrem jetzigen Standort auf der Wiese von "Norden" über den Standpunkt "zurück" (als rückblickend" in den "Süden" ziehen würden. Wie wäre es vom Wetter , der Jahrezeit, Klima etc im Süden ?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn ich auf der Wiese stehe, sehe ich eine Hügellandschaft. Den Horizont kann ich erahnen, aber nicht direkt sehen. Es wäre definitiv Tag, Vormittag. Das Klima wäre angenehm warm, nicht zu heiß und nicht kühl. So wie im Frühjahr, ein angenehm erfrischender Tag.

Wenn ich in den Süden schaue, dann ist es eher verregnet und kühl, November-Wetter. Grau und städtisch, Schornsteine, Hochhäuser und Unruhe prägen das Bild.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Können Sie auf dieses Landschaft bzw. die Linie mal 10 Augenbewegungen von rechts nach links machen ? Alternativ könnten sie auch sich die Linie vorstellen (aus der Vogelperspektive) und ggf. 10 mal abwechselnd auf die rechte und linke Schulter tippen (Augenbewegungen oder Tippen ist egal).

Wenn wir schon dabei sind : Wie wäre das Klima etc im Osten und im Westen ?

Wenn es eine Verbindungslinie (quasi den Horizont) von Norden, Westen, Süden , Osten als eine Art Verbindungslinie dieser Himmelsrichtungen gäbe, welche Farbe hätte diese Linie ?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, die Landschaft kann ich mir vorstellen, wenn ich von links nach rechts blicke. Der Norden, der Westen und der Osten sehen gleich aus. Auch das Wetter ist identisch, die Jahreszeit, die Landschaft. Alles ist gleich. Die Verbindung zum Osten und Westen ist fließend, die Linie eher grün. Die Linie in den Süden ist eher grau, es fällt mir eher schwer sich den Süden vorzustellen und nach "hinten" zu blicken. Ich sehe lieber nach vorn und zur Seite.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Versuchen Sie sich mal diese Landkarte mit der grünen Verbindungslinie vorzustellen und machen sie darauf die 10 Augenbewegungen.

Wenn sie jetzt die Verbindungslinie Norden -> Süden anschauen ... Sind da noch diese Hügel ? Gäbe es auf diesem Weg noch Hindernisse oder Löcher ?


Zunächst einmal ganz allgemein : Wenn sie sich das positive Gefühl wie oben vorstellen und Augenbewegungen machen, sollte das Gefühl wieder aufrufbar sein. Das könnte ihnen im Alltag sehr helfen

Wenn sie sich das gute Gefühl als eine grüne Kugel vorstellen würden, aus welchem Material wäre diese Kugel ? Bewegt sie sich ?

Wie würde sie sich verändern, wenn die Angst käme ?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn ich der grünen Verbindungslinie folge, dann kann ich auch in den Süden schauen, ohne Hindernisse, die Hügel sind auch noch da. Es sind keine Löcher und auch keine Hindernisse zu sehen. Aber ab einem bestimmten Punkt beginnt es gräulich zu werden. Wenn ich sehr langsam in den Süden schaue, vom Osten oder Westen aus, dann kann ich die grüne Landschaft auch in den Süden "mitnehmen". Aber das Bild hält nicht sehr lange an und schwenkt dann wieder in das Graue.

Die grüne Kugel bewegt sich und ist eher stoffartig, wie ein Wollknollen. Wenn die Angst kommt, dann löst sich dieser Knollen auf. Und ich befinde mich dann im "Süden", wo es grau ist.

Das Bild der grünen Kugel könnte mir im Alltag eventuell helfen. Ich müsste es mal ausprobieren.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Versuchen sie sich "einfach" mehrfach am Tag diese grüne Kugel vorzustellen und Augenbewegungen zu machen. Das sollte schon helfen.

Wenn sie diesem "aufgelösten" Angstzustand eine Farbe zuordnen müssten (grau) ? Könnten sie sich eine Zeitleiste vorstellen auf der auf der einen Seite Vergangenheit und auf der anderen Gegenwart wäre (das ist so ähnlich wie die Linie Süden > Norden). Überall da, wo die Angst schon mal war, soll wie aus einer Graffitspraydose ein grauer Klecks erscheinen.

Versuchen sie mal auf diese Zeitleiste Augenbewegungen zu machen...

Wo in etwa wohnen Sie denn ? Ich würde ihnen ja schon 2 oder 3 Sitzungen mit dieser Methode bei einem guten Kollegen von mir empfehlen (oder ein Worskhop). Schauen sie mal auf www.emoflex.de . Im Gegensatz zu mir ist J. Drischel zwar kein Arzt oder Psychologe, aber sehr sehr gut was derartige Angstprobleme angeht.

Es könnte sich lohnen, dieses "nicht fassbare" Gefühl genauer zu fassen. Was durchaus möglich sein sollte. Ich denke, dass es (auch) eine dissoziative Problematik bei ihnen ist. Das dürfte erklären, warum Angstkonfrontation allein nicht helfen wird.

Was man genauer ermitteln muss (und kann) ist das Gefühl, wenn das Auflösungsgefühl bzw. diese Hülle kommt. Das ist Dissoziation (also eine Abspaltung von früher als bedrohlich erlebter Gefühle).
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich wohne in München. Was bedeutet eine "dissoziative Problematik" für mich konkret? Ich gehe mal davon aus, dass ich diese Problematik wohl selbst nur schwer in den Griff bekomme oder?!

Ich würde demnach gerne an solchen Sitzungen teilnehmen! Können Sie mir einen Kollegen in der Nähe empfehlen?

Und abschließend: Was denken Sie, bekomme ich das leicht in den Griff oder fordert es schon seine Zeit?
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
München ist nun sehr weit weg von Gifhorn :-(

Üblicherweise bring man Dissoziation immer mit mehr oder weniger schweren Traumata in Verbindung. Das besondere dieser "Bildertherapie" ist aber, dass man auch erkennen kann, dass sich bei sensiblen Menschen bereits frühe Irritationserlebnisse nachhaltig auf die Entwicklung von derartigen Schutzmechanismen auswirken kann.

Dissoziation heisst eigentlich nur, dass da ein "gefährlicher" Anteil ausgeblendet wird. Simples Beispiel : Als Kind bin ich gerne zum Füttern auf einen Hühnerhof gegangen. Hätte ich damals gewusst, dass das Hähnchen zum Mittag quasi vorher noch von mir gefürttert wurde, wäre ich Vegetarier geworden.
Sowas ist also ein gesunder Schutz. Dissoziation als Schutz bei belastenden Erlebnisen geht natürlich weiter und tiefer.

Es erfordert schon seine Zeit. Mit den Übungen oben könnte es aber auch sein, dass sich der Schleier bzw. die Schutzhülle löst. Das ist nämlich schon die bildliche Übersetzung der Dissoziation.

Einen Therapeuten im Süden kenne ich so nicht. Wir haben einige wenige Mitglieder, die Emoflex können und im Süden arbeiten. ABer dennoch nicht in der Region selber.

Am besten kann es halt auch immer noch der Erfinder selber...
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung: Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
webpsychiater und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Gedankenanstöße und die Erklärungen! Ich denke, ich sollte in jedem Fall mal an einer Therapiestunde teilnehmen. Gifhorn ist tatsächlich sehr weit weg. Aber es gibt ja sicher in München auch gute Therapeuten die das Thema behandeln können, auch ohne emoflex Ausbildung!?!
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Es gibt sicher gute Therapeuten in München. Gar keine Frage. Das Dilemma ist eher, dass man üblich

erweise als Therapeut anders arbeitet. Über Worte. Das ist aber in ihrem Fall schwierig, weil es um etwas geht, was man schlecht in Worte beschreiben kann. In Bildern aber sehr einfach.
Zudem ist es so, dass sie (vermutlich) im klassisch therapeutischen Sinne ja nicht traumatisiert wurden. Dennoch haben sie ein Problem, das man besser unter der Kateogorie Trauma als unter erlernten Dingen einordnen kann. Es wurde "erschreckt" und nicht "erlernt".

Da haben normale Psychotherapeuten noch völlig andere Denkmodelle im Kopf.

Was ja nicht verkehrt sein muss. Ich habe jahrelang "nur" im Bereich Verhaltenstherapie bzw. auch EMDR-Traumatherapie gearbeitet. Das hilft ja auch ganz gut.

Das arbeiten so mit inneren Bildern ist aber komplett "anders". Und wird derzeit wirklich nur von wenigen Therapeuten gemacht.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/UM/Umadrugada/2012-8-4_1601_Berghemvice.64x64.jpg Avatar von Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2011-9-6_194433_DSC7402.64x64.JPG Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    1970
    20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JO/jostel/2013-11-10_144341_Armenien2010029.64x64.JPG Avatar von J.Stelzer

    J.Stelzer

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    56
    Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, ärztlicher Psychotherapeut
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    13
    Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
  • /img/opt/shirt.png Avatar von Dr. G. Gleich

    Dr. G. Gleich

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    144
    Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie, kognitive Verhaltenstherapie, Hypnose, Paartherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5785
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie