So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe seit ca. 11 Jahren, mal st rker mal schw cher,

Kundenfrage

Guten Tag, ich habe seit ca. 11 Jahren, mal stärker mal schwächer, einmal oder mehrmals täglich oder auch länger nicht, Störungen in meiner Wahrnehmung. Von einer Sekunde auf die andere verändert sich meine Realität. Ich sehe dann Bilder und höre auch was dazu. Das klingt schnell wieder ab und endet mit einer schwindelähnlichen körperlichen Reaktion. Danach bin ich etwas verwirrt, aber dann ist alles wieder normal. Beginnen die "Zustände" so sind mir die Bilder vertraut, ich kann mich aber nach Abklingen des "Gesehenen" nicht mehr dran erinnern. Manchmal kann ich es wegdrängen, passiert es aber zB im Kundengespräch ist es schon passiert, dass ich den Kontakt zu meinem Gegenüber verliere, Ich bin sonst körperlich sehr fit, unterliege aber ab und zu hormonellen Schwankungen. Psychisch bin ich stabil und meistens gut gelaunt. Ich bin von nichts abhängig. Vor 11 Jahren starb mein Vater.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Ich vermute, dass sie eine sog. Dissoziative Störung haben. Ich hätte auch eine Idee, wie und wo sie das gerade in Hinblick auf die inneren Bilder hervorragend bearbeiten könnten. Wo in etwa wohnen sie denn ?

webpsychiater und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo ich weiß jetzt nicht, ob ich ihnen ohne weitere Kosten noch eine Nachricht schicken kann, dass ist für mich etwas unübersichtlich. Ich wohne in Esslingen/Neckar bei Stuttgart.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja. Sie können mir weitere Nachrichten schicken, dann aber bitte nicht erneut auf Akzeptieren drücken...

Esslingen ist sehr schön, aber doch sehr weit weg von dem Therapeuten bzw. der Therapierichtung an die ich dachte :-(

Es ist etwas schwierig zu erklären, was ihr Problem ist. Im weitesten Sinne hat sich ihr Gehirn vermutlich schon sehr früh in ihrem Leben eine Art "Überspannungsschutz" für schmerzhafte Emotionen ausgesucht, bei der diese Gefühle schlicht und ergreifend ausgeblendet bzw. in eine Art Quarantäne gesteckt werden. Dissoziation wird sonst immer im Zusammenhang mit schweren Traumatisierungen gesehen, bei empfindsamen Personen reichen aber auch schon "Irritationen".

Man kann jetzt mit ihren Inneren Bildern hervorragend arbeiten. Je abstrakter die Bilder wären, desto besser. Wenn es also konkrete Erlebnisse sind, würde ich diese noch mal in eine abstrakte Bildform übersetzen. Sonst könnte man direkt mit den Bilder arbeiten.

Was für Bilder sind es denn ? Könnten Sie sich das wie eine Art "Videofilm" vorstellen ?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja genau, es ist ein Film mit den immer vermeintlich gleichen Bildern, Wahrscheinlich sind es nicht immer die gleichen, aber es kommt immer wieder in unterschiedlicher Heftigkeit. Passiert mit das im Geschäft oder im Geschpräch mit einer Freundin, dann sprechen die beteiligten Personen, Kunden oder Freundin, den passenden Text dazu. Das ist eine neuen Erscheinung, die mir gar nicht gut gefällt. Außerdem habe ich manchmal große Schwierigkeiten, mich an Dinge zu erinnern, an die ich mich eigentlich erinnern sollte. Oft kommt die Erkenntnis dann mir der Zeit, machnmal auch nicht.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Könnten Sie die Geschwindigkeit des Films beeinflussen ? Also sowas wie schneller Vor- und Rücklauf ? Sehen Sie die "Lücke" bzw. spüren sie, wo der Film hakt ?

Ich habe insofern ein Problem, dass ich ihnen zwar Werkzeuge vermitteln könnte, die für Bilderbearbeitung im Kopf gut geeignet sind. Sie bräuchten aber einen Experten, der diesen "Filmriss" quasi wie in der Bildbearbeitung eines Kinofilms auch kitten kann. Das geht einfach, wenn man weiss wie. Leider schliesse ich fast aus, dass sie vor Ort einen solchen Experten finden.

Schauen sie mal auf www.emoflex.de. Dort hat der absolute Experte auf diesem Gebiet (der aber weder Arzt noch Psychologe ist), eine Homepage. Eine seiner "Schülerinnen" sitzt in der Region Freiburg....
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Herzlichen Dank für den Tipp. Ich werde mich mal bewußter damit befassen um weitere Anhaltspunkte zu bekommen und mich eventuell auch noch mal melden!! Danke
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gern geschehen. Das paradoxe ist, dass man ihnen sehr gut helfen kann. Aber nur, wenn man weiss, wie es geht. Oder überhaupt registriert, dass es derartige Probleme (relativ häufig) gibt. Das merken 90 - 99 Prozent aller Psychiater oder Psychologen aber erst gar nicht. Die restlichen wissen aber meist auch nicht, wie man es behandelt... Leider....

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie