So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin im Sch tzenverein

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin im Schützenverein und nehme auch an Wettkämpfen teil. Genau
wenn ich unter Druck stehe versagen bei mir immer die Nerven. Ich möchte
nun genau da Ansetzen mit einem Mittel gegen die Nervösität. Was würden
Sie mir empfehlen ?

Ich bitte um Ihre Antwort

MfG. M. Buschbacher
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend !

Medikamentös ist das ein etwas heikeles Thema. Im Schiesssport werden wohl vermehrt ältere Betablocker, die man eigentich bei Bluthochdruck bzw. Herzrhythmussstörungen für diesen Zweck verwendet (beispielsweise Metoprolol). Sie sollen das sog. vegetative Nervensystem "normalisieren" und die eigentlich ja normale Anspannungsreaktion bei Erregung und Lampenfieber ein wenig dämpfen.

Speziell nun wirksame Medikamente gegen Nervosität gibt es aber (quasi) nicht. Zwar könnte man mit sehr ungünstigem Risiko-Nutzenverhältnis Beruhigungsmittel wie Atosil oder gar Benzodiazepine wie Tavor geben. Das wäre aber mit Müdigkeit und nachlassender Konzentration verknüpft. Einige Therapeuten würden auch ein Antidepressivum mit stressreduzierender Wirkung empfehlen, beispielsweise Johanniskraut. Da hier aber wiederum einige Menschen mit Zittern reagieren, wäre das auch nicht so toll beim Schiessen...

Besser wäre, wenn sie Entspannungsverfahren wie die Progressive Muskelentspannung oder Autogenes Training erlernen.
Ich habe ein etwas ungewöhnliches Verfahren, das sie gut und schnell ausprobieren könnten. Dazu müssen sie sich emotional an ein gutes Gefühl beim Treffen ins Schwarze erinnern können. Diese tolle richtige Gefühl sollen sie mir dann in ein abstraktes Bild übersetzen. Ich mache dies jetzt bewusst "sinnfrei". Beschreiben sie es mir mal als ein Zimmer :

Wenn dieses Gefühl die Farbe einer ZImmerwand hätte, welche Farbe wäre dies dann?
Was für ein Fußbodenbelag wäre in dem Zimmer ?
Wäre es hell oder dunkel ?
Kalt oder warm ?
Gehört ein Geräusch oder Geruch dazu ?

Wenn sie dieses ruhige und tolle Gefühl hätten, wie würden sie sich dann fühlen ?
Wäre das Gefühl schwer oder leicht ?
Rund oder eckig ?
Warm oder kalt ?
Bewegt sich die Form ?

Nun stellen sie sich diese Form mal in dem Zimmer vor und machen 10 Augenbewegungen von rechts nach links. Augen zu und wieder auf.

Damit speichern sie quasi ein "Ruhebild" ab. Über die Vorstellung der Form und ein paar Augenbewegungen können sie es im Fall der Fälle wieder aufrufen.

Sollte vorher ein wenig geübt werden, klappt dann aber häufig sehr gut.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Herr Dr. drhippokrates,

 

vielen dank für Ihre schnelle Antwort !

 

Ich werde Ihren Rat befolgen und mit Progessiver Relaxazion beginnen. Dies

habe ich schon ausprobiert aber nicht sehr lange warscheinlich muss man dies

über einen längeren Zeitraum machen. Aber ich möchte trotzdem etwas gegen

die Nervosität einnehmen. Was halten Sie von Nervustral Tabletten, oder von

globuli Kügelchen. Ich möchte eben keine starken Hämmer einnehmen. Oder

kennen Sie ein hämophatisches Mittel welches gut wirkt.

 

Ich denke ich muss da ansetzen, da ich seit längerem schlecht schlafe, immer

etwas gereitzt bin, immer etwas müde obwohl ich eigentlich nicht späth ins Bett

gehe. Und wenn es mit diesen Dingen besser wird denke ich werden meine

Ergebnisse im Schießen auch wieder besser.

 

Ich bitte nochmals um Ihre Rückantwort !

 

Besten Dank !

 

MfG. M. Buschbacher

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich persönlich bin kein absoluter Experte bei homöopathischen Fragestellungen und bin der Meinung, dass man eine entsprechende Konstitutionstherapie bzw. Auswahl immer individuell beim Homöopathen vor Ort machen muss. Das macht online einfach keinen Sinn.

Gegen die Schlafstörungen bzw Unruhe könnte aber ggf. auch das Schlafhormon Melatonin helfen. Das gibt es als Circadin verschreibungspflichtig(2 mg Retard) auch in Deutschland, sonst als Nahrungsergänzungsmittel über das Internet. Das hilft gut gegen Unruhe und Schlafprobleme.

Sonst würde ich Trimipramin als Schlafmittel bzw. auch Mittel gegen Unruhe (12.5 bis 25 mg empfehlen). Macht aber auch etwas müde.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

ich melde mich noch mal bei Ihnen

MfG. M. Buschbacher

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gerne !

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie