So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Psych1967.
Psych1967
Psych1967, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 125
Erfahrung:  Verhaltenstherapie Psychologie
55160262
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Psych1967 ist jetzt online.

Hallo,mein Vater (84) meint, dass die Nachbarn im Reihenhaus

Kundenfrage

Hallo, mein Vater (84) meint, dass die Nachbarn im Reihenhaus gleich nebenan von 2 Uhr bis 5 Uhr jede Nacht laut ihren Fernseher und Musik anhaben. Er erklärt das so, dass dieses per Schaltzeituhr angeht, weil sie sich vor Einbrechern schützen wollen. Daraufhin hat mein Vater auch die Nachbarn angesprochen, aber die streiten natürlich alles ab. Jetzt hat er auch angefangen, immer wenn er diesen Lärm hört, gegen die Wand zu hämmern. Aus diesem Grund habe ich neulich bei meinen Eltern übernachtet. Ich habe aber nichts gehört! Auch meine Mutter hört nichts. Aber das begründet mein Vater damit, dass meine Mutter sowieso nicht gut hören kann. Dass ich nichts gehört habe erklärt er so, dass die Nachbarn mein Auto gesehen haben und sie es deshalb nicht angemacht haben. Ich fange langsam an mir Sorgen zu machen. Ist das begründet? Was meinen Sie? Meinen Vater belastet der nächtliche Lärm sehr und meine Mutter hat deshalb auch schon viele Nerven lassen müssen. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. Lg, Elke Sievers
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Psych1967 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag
Hallo, wenn ich mir das so durchlese und das Alter Ihres Vaters bedenke, denke ich spontan an beginnende Demenz. Ihr Vater sollte mal daraufhin untersucht werden. Natürlich ist es nicht ausgeschlossen das an dieser Sache bzw. der Betrachtungsweise Ihres Vaters etwas dran sein kann. Es kann sicherlich nicht Schaden wenn Ihr Vater mal auf o.g. Sache untersucht wird. Vielleicht reden Sie vorab einmal mit dem Arzt Ihres Vaters.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Danke für Ihre schnelle Antwort. An einen Besuch beim Arzt mit meinem Vater habe ich natürlich auch schon gedacht. Aber, wie bekommen wir Ihn denn dorthin? Ich kann Ihm doch nicht sagen, komm du lässt dich jetzt mal auf Demenz untersuchen. Er hat doch eh schon Angst, dass er verrückt wird.

Wie gehe ich da am besten vor? Was soll ich ihm sagen? Ich möchte natürlich behutsam mit Ihm umgehen, was das angeht.

Experte:  Psych1967 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja das ist in der Tat ein Problem. Vielleicht verkaufen Sie ihm das als Präventiv Maßnahme falls man das behaupten würde wenn Sie rechtliche Schritte gegen den Nachbarn einleiten oder mit dem Vermieter sprechen.
Sagen Sie ihm das es dazu gut wäre bevor jemand behaupten würde er wäre verrückt. So könnte man beweisen das das nicht der Fall ist und der Nachbar wirklich Ärger macht. Sagen Sie einfach das es ja normalerweise nicht nötig ist aber bei so einem raffiniertem Nachbar müsse man mit allem rechnen und auf alles vorbereitet sein. Das könnte ich mir vorstellen das es geht. Den Arzt weisen Sie kurz vorher ein damit er weis worum es bei der Geschichte geht und auf was er schauen muss. Ich denke das könnte hinhauen.
Psych1967 und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ok, vielen Dank! So machen wir das. Dann werde ich das Vorhaben mal angehen.
Experte:  Psych1967 hat geantwortet vor 6 Jahren.
ok alles gute