So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Hallo Ich bin z.Zt. auf der Suche nach einem Psychologen/Neurologen,oder

Kundenfrage

Hallo

Ich bin z.Zt. auf der Suche nach einem Psychologen/Neurologen,oder ein Analytiker ,ich bin recht überfordert mit der Suche, da ich nicht weiss welcher Arzt für meine Probleme der Richtige ist .
Zudem sollte es jemand sein dem ich vertrauen gegenüber aufbauen kann, wie soll ich dies im Rahmen einer Internetsuche beurteilen können?
Zu meiner Person ich bin 44 Jahre alt und leide an Depressionen eigentlich schon seid einigen Jahren, ich habe vor einigen Jahren mal eine Therapie begonnen ,danach ging es mir eine Weile besser ,jedoch nun merke ich deutlich das es sich wieder verschlechtert hat,ich bin oft antriebsarm nur meine enorme Diziplin hält mich davon ab, mich nicht hängen zu lassen.Das kostet mich viel Kraft und ich bin mittlerweile recht erschöpft ,zudem kommen Ängste hinzu ,Schlafstörungen, es macht sich körperlich bemerkbar.
Depressionen sind bei uns in der Familie bekannt .
Ich habe mich jetzt endlich dazu durchgerungen eine Therapie zu beginnen,was muss ich tun wo finde ich einen guten Therapeuten ?

Gruss K.Kastert
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

In der Tat wird eine Internetsuche wohl wenig weiter helfen. Zunächst stellt sich die Frage : Arzt oder Psychologe für eine Therapie.

Da sie eine starke endogene bzw. biologische Komponente der Depression andeuten, wäre wohl ein Psychiater oder Facharzt für Nervenheilkunde richtig. Einfach, weil eine gute Medikation und ggf. auch Rückfallprophylaxe (entweder mit Antidepressivum oder aber sog. Phasenprophylaktika) zu empfehlen wären. Allerdings bieten längst nicht alle Psychiater mehr als 15 Min-Termine an.

Falls es bei ihnen örtlich möglich ist, würde ich auch über eine sog tagesklinische psychiatrische Behandlung nachdenken. Dort könnte man eine gute Medikationseinstellung beginnen und sie hätten eine Tagesstruktur und auch schon erste psychotherapeutische Gespräche. Bis sie eine ambulante Psychotherapie aufnehmen können, werden in aller Regel mehrere Monate vergehen. Hier müssten sie die örtlichen Therapeuten abklappern (ggf sich vom Hausarzt Empfehlungen geben lassen) und dann hoffen, dass es überhaupt Termine gibt. Die Regel ist derzeit in den meisten Gebieten, dass es Monate dauert.

Daher wäre auch zu überlegen, ob sie einen erneuten Antrag auf eine medizinische Reha stellen. 3 Wochen ist da übrigens eine unüblich kurze Zeit.

In welcher Region wohnen sie denn ?
webpsychiater und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ich wohne in Düsseldorf
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Patienten von mir haben gute Erfahrungen mit den Ambulanzen der Psychosomatik und Psychiatrie der Universitätskliniken in Düsseldorf gemacht. Das wäre zumindest keine schlechte Option.... Sonst kenne ich aber keine Therapeuten in dieser Region persönlich.