So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.

webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Guten Morgen, in den letzten Wochen meiner turbolenten, kurzen

Kundenfrage

Guten Morgen,
in den letzten Wochen meiner turbolenten, kurzen Beziehung ist mir aufgefallen, dass ich immer wieder in ein Abhängigkeitsverhältnis zu meinem Freund falle. Wenn er abweisend oder oberflächlich wird, spüre ich, dass es mir schlecht geht, ich ängstlich, misstrauisch bin und vor allem an mir selbst stark Zweifel. Auf Ansprache sagt er, dass er mich liebt, alles gut sei, an seinem Verhalten verändert sich jedoch nichts und ich habe den Eindruck, dass diese Momente dann zunehmen. Ein schönes, liebevolles Miteinander ist natürlch auch z.T. gegeben.
Zum einen schaue ich rational auf die Situation und mir ist klar, dass er nicht meine tägliche Verfassung so beeinflussen, gar bestimmen darf und letztendlich, ob er der richtige Lebenspartner sein kann. Ich bin ja grundsätzlich eine selbstbewusste und lebenslustige Frau! Zum anderen schaffe ich es jedoch nicht, eine emotionale Distanz zu schaffen, vielleicht ich bin zu verliebt, zu blind.
Ich frage mich, ob mich mein großer Wunsch, nach vielen Jahren des Singlelebens, eine Partnerschaft zu führen so stark einnimmt, dass ich nur noch gefallen und geliebt werden will und darüber hinaus mich völlig, aber auch meinen Partner in seiner Person übersehe. Ich rede viel mit Freunden, das hilft mir und ich fühle mich bei ihnen wieder stark, dann jedoch klappt alles wie bei einem Kartenturm wieder zusammen.

Meine Frage ist, wie ich mich davon lösen kann, so beeinflusst zu werden, bzw. sicherer mich wieder zu erkennen und nicht in Frage zu stellen.
Ich möchte wieder stark sein, klare Gedanken fassen und beurteilen können.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn ich Sie richtig verstehe, ist die Liebe noch frisch bzw. nach einer vorherigen Trennung geprägt.

Da ist es quasi eine Unmöglichkeit in sich, einerseits alles "rosarot" im Zustand des Verliebtseins und "rational" im Sinne von Abstand zu bewerten.

Ist also doch völlig "normal", wenn sie "blind vor Liebe" sind.

Aus ihren Postings kann man schon überlegen, ob sie ein grundsätzlicheres Problem in ihrer Persönlichkeit haben, was Nähe und Distanz bzw. Bindung (und Abstossung) in Beziehungen haben.

Wie sie selber schon schreiben, wäre der Job einer Psychotherapie dies zu spiegeln bzw. zu untersuchen, warum sie quasi immer wieder in eine solche Situation nach dem Motto "und täglich grüsst das Murmeltier" geraten. Und was sie beeinflusst. Möglicherweise ist es eine Art "emotionale Schwingung" bzw. emotionale Erfahrung, die sie in ihrem Leben immer und immer wieder gemacht haben. Die dann aber in ihrem Emotionssystem quasi einen kurzzeitigen "Totalzusammenbruch" führt, worauf sie dann wie ein Computer wieder "hochfahren" müssen bis sie sich wieder orientieren können.

Wenn man immer wieder solche Desorientierung erfährt kann es sein, dass man sich bei einem Partner Stabilität und Orientierung erhofft. Aber dennoch aiuch durch ihn desorientiert wird. Das ist dann quasi eine ständige Ambivalenz. Einerseits wird man desorientiert, dann wieder sucht man Halt.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Antwort.

Wenn Sie auf meine vergangene Frage blicken (vor ca. einem Monat), dann ist es tatsächlich auch wieder dieser Mann. Es ist also so, dass es quasi keine neue Liebe ist, sondern eher die, die schon von dem Verlassen werden, Unsicherheiten usw. und seit nunmehr wieder zwei Wochen von seinem Entschluss, dass ich die Richtige bin, geprägt ist. Na ja und ich hab natürlich darauf positiv reagiert...

Nunmehr stellt sich genau bei mir die Frage (nach meinem erneuten "hochfahren des Computers"), warum er es schafft, mich wieder in diesen instabilen emotionalen Zustand zu bringen. Bin anscheinend durch dieses Hin und her nicht wirklich klüger geworden!
Erkenne aber nun, dass ich es nicht wieder ignorieren darf und stelle mir auch die Frage, warum mein Stolz, mein Herz oder was auch immer, nicht in der Lage ist, frühzeitige Konsequenzen, was auch immer sie sein würden, zu ziehen (rückblickend auf das vorherige Drama und meiner damit verbundenen persönlichen Erfahrungen-Hilflosigkeit).
Wie kann es mir gelingen, wieder den Halt und die Orientierung auf meine eigene Person zu legen? Vor diesem Mann (und auch immer wieder zwischendurch), war das doch selbstverständlich und hat mich mit Leichtigkeit durchs Leben geführt.

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich vermute mal, dass ihnen eben ein Gefühl von "das hatte ich alles schon einmal" immer wieder über den Weg läuft. Das es aber nicht unbedingt mit diesem Mann zusammen hängen muss. Also möglicherweise jetzt nur aktiviert wird.

Wenn es um Nähe und Distanz in einer Beziehung geht, wird es ja irgendwann doch verbindlicher. Man denkt über eine gemeinsame Zukunft nach. Das ist aber eine andere "Baustelle" als nun ein Flirt oder unverbindliches sexuelles Abendteuer.

Ich denke wirklich, dass man das Ordnen nur in einer längeren Psychotherapie erreichen kann. Eine frühere Kollegin von mir hat mal gesagt : Man macht die gleichen Fehler solang, bis man sie wirklich aus dem "EFF-EFF" kann. Man lernt nicht immer (sofort) aus Fehlern. In einer Psychotherapie könnten sie aber lernen, auch unabhängig von diesem (einen) Mann Selbstvertrauen bzw. Selbstwirksamkeitserwartungen zu erwerben. Das ist dann (paradoxerweise) die Voraussetzung dafür, dass es auch in einer Beziehung besser und stabiler klappen kann.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/UM/Umadrugada/2012-8-4_1601_Berghemvice.64x64.jpg Avatar von Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2011-9-6_194433_DSC7402.64x64.JPG Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    1970
    20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JO/jostel/2013-11-10_144341_Armenien2010029.64x64.JPG Avatar von J.Stelzer

    J.Stelzer

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    56
    Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, ärztlicher Psychotherapeut
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    13
    Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
  • /img/opt/shirt.png Avatar von Dr. G. Gleich

    Dr. G. Gleich

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    144
    Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie, kognitive Verhaltenstherapie, Hypnose, Paartherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5785
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie