So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Psych1967.

Psych1967
Psych1967, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 125
Erfahrung:  Verhaltenstherapie Psychologie
55160262
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Psych1967 ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe zur Zeit schwere

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe zur Zeit schwere Depressions Episoden, die meistens Abends auftreten wenn ich alleine zu Hause bin. Ich bin zur Zeit schon in einer psychiatrischen Tagesklinik hier in der Umgebung weil die letzten 5 Jahre nicht besonders einfach für mich waren. Trennung der Eltern, 3 Freundinnen von mir sind gestorben ( 1x Selbstmord), ich wurde 4x in einer Beziehung betrogen und ich habe erfahren durch einen Zufall das ich eine große Epidermoidzyste am Gehirnstamm habe, die ohne weiteres nicht so einfach entfernt werden kann, da muss schon ein spezialist dran den ich allerdings noch nicht gefunden habe. Das alles ist mit sehr viel Angst verbunden weil ich schon von mehreren Ärzten gehört habe das ich wahrscheinlich Folgeschäden davon tragen werde, ich bin aber erst 28 J. alt und möchte das Risiko nicht so einfach eingehen. (Taubheit, Blindheit, Behinderung aller Art, bis hin das ich garnicht mehr aufwache.) Meine Psychologin in der Tagesklinik allerdings versteht mich nicht, Sie haben meine MRT Bilder und Befunde in die Uni Erfurt geschickt, die wiederrum meinten ich sollte mich bitte mal da vorstellen. Hab daraufhin auch einen Termin gemacht für den 24.5.2011. Sie drängt mich seid 7 Wochen dazu mich operieren zu lassen, dann kommen noch so Sprüche wie; Sie haben eine Maske auf, Sie wirken auf mich nicht autentisch, Sie sind nicht echt usw. und das tut mir sehr weh, weil ich immer im Gespräch ich selbst war und Ihr das auch jedes Mal sage und Anfage zu weine. Sie wollte mich sogar nicht weiter behandeln aufgrund dieser Aussage, ich sollte mich ändern, also quasi mich entlassen, obwohl es mir noch schlechter geht als vorher. Ich werde von dieser Frau nicht aufgebaut, ständig bekomme ich wieder Wörter an den Kopf geknallt die mich runter ziehen, selbst das ich mal gelacht habe wurde mir angekreidet. Wer lacht der ist auch gesund, so ungefähr. Ich hab schon so oft versucht mit ihr zu sprechen, aber es kommt nicht an. Weiss nicht mehr weiter und hab so eine Angst da weiter hin zugehen. Ich wollte nur Hilfe, stattdessen geh ich immer weiter zurück. Können Sie mir vllt. einen Ratschlag geben? Das wäre sehr nett. MfG Andrea F. [email protected]
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Psych1967 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag!
Hallo ich denke eine Psychologen Patienten Beziehung muss stimmen sonst sind keine Erfolge zu erwarten. Das schon mal als erstes. Na Ja es ist schon so das es versucht wird über Provokationen und auch über harte Worte jemanden von dem man den Eindruck hat das er blockiert zurückhält oder spielt dazu zu bringen aufzugeben. Es wird auch versucht eine Kapitulation zu erreichen um eine Mitarbeit zu erreichen. Oder nach einem Tiefpunkt wieder einen Aufbau zu beginnen. Jeder geht mit einem Sack voller Dinge in eine Therapie, dieser Sack sollte ausgekippt werden und dann kann man zusammen (Patient und Psychologe) versuchen den zu sortieren und gemeinsam wieder einzuräumen. Unnötige schädliche und Überflüssige Dinge werden aussortiert. Manchmal ist der Patient aber nicht bereit seinen Sack auszukippen oder aber will an allen Dingen festhalten. Dann muss irgendwie versucht werden ein "loslassen" zu erreichen. Natürlich muss das ganze mit sehr viel Feingefühl von Seitens des Psychologen geschehen. Wenn das nicht klappt oder aber der Patient nicht bereit ist "seinen Sack" mit dieser Person zu sortieren, hat das ganze keinen Sinn. Ich habe das nun mal so erklärt in der Hoffnung das Sie das nachvollziehen können in einer Metapher. Sie sollten versuchen einen anderen Psychologen zu bekommen. Jeder vernünftige Psychologe wird akzeptieren wenn der Patient darum bittet weil er nicht klar kommt. Das ist doch wie im Leben da laufen einem Leute über den Weg mit denen man klar kommt und Leute bei denen einem sofort am Anfang schon die Nackenhaare hoch gehen. Versuchen Sie das zu klären denn ich sehe in dieser konstellation keinen Hoffnung auf eine gute Zusammenarbeit mit einem guten Erfolg. Nur mit der Operation sollten Sie schon mal zu Potte kommen ich weiss nicht wie Zeitkritisch das ist aber versuchen Sie in der Sache zügig weiter zu kommen. Die Angst davor oder vor den Folgen macht Sie sicher auch fertig.
Wenn Sie noch Fragen haben schreiben Sie mir ruhig. Alles Gute.
Psych1967, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 125
Erfahrung: Verhaltenstherapie Psychologie
Psych1967 und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke schon mal für die hilfreiche Antwort. Aber das Problem ist das ich zur Zeit so viel Angst und Panik habe mit der Psychologin zu reden das ich jetzt schon Bauchschmerzen bekomme wenn ich an Montag denke. Gibt es da vllt. einen Tip? MfG
Experte:  Psych1967 hat geantwortet vor 5 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!

Sie müssen 3 € zahlen, um sich diesen Beitrag anschauen zu können. Zahlen Sie 3 € und schauen Sie sich alle Antworten zu dieser Frage an (Ihr Guthaben beträgt 15 €).



Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
OK, Danke. Nein ich möchte das auch nicht vor mir her schieben umso eher umso besser. Sie haben mir wirklich sehr sehr geholfen. Dankeschön, und ich wünsche Ihnen noch alles Gute und ein schönes Wochenende. MfG Andrea F.
Experte:  Psych1967 hat geantwortet vor 5 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!

Sie müssen 1 Credit ausgeben um sich diese Frage anschauen zu können.
Geben Sie 1 Credit aus um sich alle die Antworten zu dieser Frage anschauen zu können.


Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

1.Ja gestern habe ich erfahren das ich am 25.3. 2011 entlassen werde, obwohl ich noch garnicht stabil bin das habe ich meiner Psychologin auch gesagt und mit Ihr darüber diskutiert. Ich habe auch über einen Therapeutenwechsel innerhalb der Tagesklinik mit Ihr gesprochen, dieser wurde direkt abgelehnt mit den Worten; " So etwas machen wir hier nicht." Sie werden weiter krank geschrieben aber hier können wir nichts mehr für Sie tun. Was mir sehr weh tat einfach so abgestempelt zu werden, nach dem Motto hauptsache Sie ist weg, und ich weiss nicht warum.

 

2. Es gab anschliessend keinen schönen Vorfall, ich sitze im Speiseraum neben einer Patientin die vor einer Woche gekommen ist wegen einer starken Psychose. (Wo ich mich frage was die überhaupt in einer ambulanten Tagesklinik zu suchen hat) Sie hört halt Stimmen und führt ständig selbst Gespräche. Unsere Therapeutin sagte uns noch letzte Woche noch bei einer reizüberflutung solcher Patienten ziehen diese sich meistens zurück nur die wenigsten werden aggressiv. Das hab ich gemerkt. Ich sass auf meinem Stuhl und hab mich normal mit einem am Nachbartisch unterhalten, da kommt die mit anlauf an und haut mir die Faust mitten unters li. Auge. Es wa keine Schwester dabei, kein Arzt und kein Psychologe in dem Raum. Bin dann ins Schwesternzimmer gegangen hab den Vorfall gemeldet und Sie wurde direkt auf die geschlossene verlegt. Sie hätte Stimmen gehört die Ihr das befohlen hätten. Ja ich hab jetzt nen dickes Auge, es ist Gott sei Dank nix gebrochen, aber durch den schlag hab ich ne leichte Gehirnerschütterung was in meinem Fall nicht günstig ist wegen dem Tumor. Weil Schläge gegen den Kopf können für mich sehr gefährlich ausgehen.

Das Fass läuft bei mir jetzt so langsam über, erst die schlechte Behandlung und jetzt noch zum Abschied ein dickes Auge. Und ich finde das darf nicht sein. MfG

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/UM/Umadrugada/2012-8-4_1601_Berghemvice.64x64.jpg Avatar von Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2011-9-6_194433_DSC7402.64x64.JPG Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    1970
    20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JO/jostel/2013-11-10_144341_Armenien2010029.64x64.JPG Avatar von J.Stelzer

    J.Stelzer

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    56
    Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, ärztlicher Psychotherapeut
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    13
    Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
  • /img/opt/shirt.png Avatar von Dr. G. Gleich

    Dr. G. Gleich

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    144
    Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie, kognitive Verhaltenstherapie, Hypnose, Paartherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5785
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie