So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.

webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Hallo, habe seit etwa einem Jahr Panik zu Sterben. Die ganze

Kundenfrage

Hallo,
habe seit etwa einem Jahr Panik zu Sterben. Die ganze Sache fing mit dem Tod eines Arbeitskollegen an, der an lungenkrebs verstorben ist. Seit diesem Tag, denke ich an Schlaganfall, Herzinfarkt oder Krebs. Die Gedanken daran ergeben bei mir Panikattacken. Siet unserem Hausumbau hab ich zudem noch das Gefühl an irgendwelchen Psychischen Krankheiten zu leiden (Bourn out, Depressionen). Habe jetzt für Ende April einen Termin für einen Psychologen bekommen. Was kann ich bis dahin für mich tun, dass es mir zumindest erträglich geht.
Vielen Dank XXXXX XXXXX rasche Antwort

mfg
Sebastian Heiduk
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wie alt sind Sie denn ?
Haben Sie vom Hausarzt schon Medikamente aufgrund der Angststörung erhalten ?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,
bin 34 Jahre alt und habe bisher keine Medikamente bekommen. Lediglich meine Schildrüse wurde aufgrund meiner symtome untersucht...alles in Ordnung! Derzeit habe ich völlige Panik davor, dass es nie wieder normal wird.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
O.K.
Eine Panikstörung ist ein Daueralarmzustand des Gehirns. So als ob ein Radiomoderator vergessen hat, den Knopf für den Verkehrfunk von den Unfallmeldungen wieder auf normales Programm zu schalten.

Bei Ihnen wird in einer Phase von Stress durch übliche Belastungen und zusätzlichen Stress durch den Umbau (weniger Zeit für Entspannung, Ärger, ggf. finanzielle Belastungen) das Gehirn eh schon angespannt gewesens ein. Der unerwartete Tod des Kollegen hat dann das Alarmsystem quasi in Panik versetzt.

Dummerweise achtet man dann auf die eigentlich normalen körperlichen Symptome der Angst (die eigentlich normale körperliche Reaktionen auf Stress sind) verstärkt und bewertet sie als Vorboten einer schlimmen Erkrankung. Was sie definitiv nicht sind. Aber die Bewertung erzeugt Angst und die Angst erzeugt Anspannung. Was wiederum zu einer verstärkten Reaktion des vegetativen Nervensystems mit verstärkten Symptomen führt. Ein Teufelskreis.

Medizinisch gesehen könnten sie das locker wegstecken.

Was hilft ?

1. Entspannungsverfahren. Kurzfristig würde das Erlernen von Atemtherapie (tief in den Bauch atmen wie in der Schwangerschaftsvorbereitung bei Frauen), statt flache Brustatmung helfen. Daneben das Erlernen der sog. Progressiven Muskelentspannung.

2. Sport wie Schimmen, Joggen , etc. hilft gegen den inneren Druck und die Anspannung

3. Medikamente. Hier würde ich nicht direkt angstlösende Medikamente empfehlen, da sie schnell abhängig machen. Aber man kann mit sog. Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmern wie Seroxat, Cipramil oder ähnlichen Medikamenten doch gegen den Anspannungszustand und die Angst und die Erschöpfung / Depressionen machen.

4.Ich selber arbeite gerne mit inneren Bildern. Dabei übersetzt man quasi das Angstgefühl und die Anspannung in ein abstraktes Bild. Das ist sicher nicht für alle Klienten eine geeignete Methode, wirkt aber extrem schnell gegen den inneren Alarm und man kann es allein machen.

Nehmen wir dafür aber mal zunächst an, dass sie die Angst schon überwunden hätten. Die Psychotherapie wäre erfolgreich abgeschlossen, sie hätten wieder ihr altes angstfreies Leben zurück und maximalen Handlungsspiel-RAUM. Beschreiben sie mir mal dieses Gefühl als ein Zimmer :

Welche Farbe hätte die Zimmerwand ?
Was für ein Fußbodenbelag wäre im Raum ?
Wäre es warm oder eher kühl ?
Welche Lichtverhältnisse wären im Raum ?
Gehört ein Geruch oder Geräusch dazu ?

Wenn sie jetzt in diesem Raum wären, wie würden sie sich dann fühlen ?
Beschreiben sie mir dieses Gefühl mal :
Wäre es eher schwer oder leicht ?
rund oder eher eckig ?
Hart oder weich ?
Welche Farbe hätte dieses Gefühl ?
Bewegt es sich ?
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung: Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
webpsychiater und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wie kann man die gedanken über Angst und Panik verdrängen. Habe total die Probleme mich auf andere Situationen des Alltages zu konzentrieren, da ich ständig in der "Angst" verhaftet bin. Ständig habe ich Angst, dass der Blutdruck steigt (mit der panik) und ich einen plötzlichen Schlaganfall bekomme. des weiteren besorgt mich die Tatsache, dass mir andere Leute einen Born out oder Depressionen einreden wollen. Bin total verzweifelt.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Verdrängen hilft leider nicht bzw. ist unmöglich. Was sie tun könnten , wäre die negativen Gedanken aufzuschreiben. Also eine Art Angstprotokoll machen. Wenn sie dann quasi wissen, welche Angstgedanken sie im Griff haben sortieren sie sie wie eine "Hitparade". Immer wenn dann wieder ein Gedanke XXXXX XXXXXüssten sie sich innerlich "STOP" sagen (ggf. Kneifen oder fest drücken) und dann an eine vorher geübte "positive" Sache wie Urlaub, Hobby, Kinder etc. denken oder eine neutrale Tätigkeit machen.

Unser Unterbewusstsein funktioniert aber eben so, dass VERDRÄNGUNG bzw. alles was man "NICHT" tun möchte, nicht klappt. Da wird die Angst noch verstärkt, statt gemindert. Daher die Empfehlung zu Entspannungsverfahren.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
...haben meine Symtome mit einer Hyphondrie zu tun, ist eine Depression oder Born out auszuschliessen?
mfg
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!
Sie können diese Antwort anzeigen lassen indem Sie hier klicken um sich zu registrieren oder anzumelden und danach 3 € zahlen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für die netten und aufschlussreichen Antworten.
Möchte Ihnen noch auf die Fragestellung des "Zimmers" antworten:Die wand hätte eine gelbe Farbe, Der Fussbodenbelag besteht aus Kork, warmes Zimmer.
Die Lichtverhältnisse sind hell. Sauberer Geruch des Zimmers.
Es ist leicht für mich in dem Raum zu sein. Es ist weich und eckig. Das gefühl ist gelb und bewegt sich nicht.

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!
Sie können diese Antwort anzeigen lassen indem Sie hier klicken um sich zu registrieren oder anzumelden und danach 3 € zahlen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
...ist es möglich diese Angstzustände wieder völlig loszuwerden.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!
Sie können diese Antwort anzeigen lassen indem Sie hier klicken um sich zu registrieren oder anzumelden und danach 3 € zahlen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten morgen,
hatte heute nacht extreme Schlafstörungen, war etwa alle 2-3 stunden für etwa 1 Stunde wach und hatte natürlich "Kopfkino"..Ist es sinnvoll vor dem Beginn der Psychotherapie zu einem Hausarzt zu gehen und die Sysmtome schildern. Mein Körper hat einen gewissen Erschöpfungsgrad erreicht. kann er mir Medikamente verschreiben, die kurzfristige Linderung herstellen (endlich wieder richtig schlafen zu können). Ist es sinnvoll mich krank zu schreiben?

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Der Hausarzt könnte ggf. vorrübergehend mit einme Antidepressivum die innere Anspannung reduzieren und den Schlaf fördern (beispielsweise mit Opipramol oder Remergil). Eine Krankschreibung würde ich vermeiden, weil es bei Angststörungen und derartiger Unruhe nie gut ist, die Vermeidung zu unterstützen. Sonst fällt der Wiedereinstieg extrem schwer und gelingt meist nicht.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/UM/Umadrugada/2012-8-4_1601_Berghemvice.64x64.jpg Avatar von Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2011-9-6_194433_DSC7402.64x64.JPG Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    1970
    20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JO/jostel/2013-11-10_144341_Armenien2010029.64x64.JPG Avatar von J.Stelzer

    J.Stelzer

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    56
    Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, ärztlicher Psychotherapeut
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    13
    Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
  • /img/opt/shirt.png Avatar von Dr. G. Gleich

    Dr. G. Gleich

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    144
    Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie, kognitive Verhaltenstherapie, Hypnose, Paartherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5785
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie