So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Psych1967.
Psych1967
Psych1967, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 125
Erfahrung:  Verhaltenstherapie Psychologie
55160262
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Psych1967 ist jetzt online.

Hallo ,hab da mal ne frage, bin vor 8 jahren im wochenbett

Kundenfrage

Hallo ,hab da mal ne frage, bin vor 8 jahren im wochenbett meiner tochter an einer wochenbettpsychose erkrankt und muß seit dem med. nehmen.Habe Danach noch zwei rüchfälle bekommen und bin seit 2 jahren stabil nach einer reha und med.umstellung und ambulanter behandlung . Kann ich eine psychotherapie beginnen? Und welche? Habe auch viel aus meiner kindheit aufzuarbeiten ,elternhaus u.s.w. ,können sie mir eine spezielle therapie empfehlen? Ich habe auch ein bißchen bedenken das ich dann wieder ein Rückfall bekomme . M.f.G E.L.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Psych1967 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag!
Hallo, mir fallen jetzt sofort 10 verschiedene Therapie Möglichkeiten ein. Ich empfehle gerne eine Verhaltenstherapie.
Bei der Verhaltenstherapie wird, ohne die Vergangenheit des Patienten zu betrachten, durch Betrachtungen des Patienten mit seiner ganz speziellen eigenen Geschichte, der aktuellen sozialen und familiären Situation,
durch Belohnung und Bestrafung das Verhalten geändert. Das ganze wird so aufgearbeitet das der Patient gelernt hat die Ihn krankmachen Situationen zu begegnen und entsprechend darauf zu reagieren.
Zum Rückfall kann es bei jeder Therapieform kommen und später im Leben außerhalb der Schutzglocke der Therapie auch. Sie sollten dann aber auch in der Lage sein diesen Rückfall zu erkennen und auch darauf zu reagieren.
Experte:  Psych1967 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, habe Ihnen vor einiger Zeit auf Ihre Frage geantwortet. Da ich nichts mehr von Ihnen gehört bzw. gelesen habe, gehe ich davon aus das alle Fragen ausreichend beantwortet wurden und Ihnen geholfen wurde. Daher bitte ich Sie auch mir zu helfen und die Antwort zu akzeptieren und meine Mühe damit zu honorieren. Danke!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie