So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

bin am verzweifeln und habe kaum noch kraft.muss morgen arbeiten

Kundenfrage

bin am verzweifeln und habe kaum noch kraft.muss morgen arbeiten und habe heute wieder zu viel bier getrunken,nur damit meine angstgefühle weg gehen und ich normal denken und handeln kann.werde morgen mit meinem psychiater einen termin vereinbaren weil ich mich seit 3 tagen intensiv mit meiner krankheit beschäfftigt habe und es macht mir erst jetzt richtig angst........wil nicht wieder in der klinik landen um einen alk enzuh zu machen denn ich weiss ich bin kein alkoholiker.wenn es irgend ein medikamment gäbe wo mir das schlechte gefühl nimmt würde ich ganz bestimmt nicht mehr trinken oder sicher nicht mehr täglich.bin j3tzt 34ig und habe seit einem halebn jahr durch mein durchsetzten erfahre,dass ich ein adhs habe und seit 3 tagen habe ich antwort auf all meine fragen gefunden wo ich immer wissen wollte und nie eine erklärung gefunden habe.es macht mir angst....wil nicht das mein leben so weiter geht.
ich bekomme koncerta aber ich habe das gefühl,dass mir das nichts bringt.was soll ich tun?bin berufstätig und habe jetzt auch angst,dass ich meinen job verliere als paketbote den ich aber mega liebe.habe so viel pch gehabt und alles verloren und jetzt immer mehr angstzustände weil ich irgendwie fühle,dass die post mir mein liebster beruf der mein leben bestimmt auch noch weg nimmt.wil doch selbstsicher sein.bin so ein herzensguter mensch und alles was ich gut machen will kommt doppelt so schlecht zurück.bitte helft mir........wil doch noch leben und nicht verwarlosen.......
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend !

ADHS kann eine Erklärung aber keine Entschuldigung sein. Sie habne zwar Recht, dass eine Selbstmedikation mit Alkohol gegen die Unruhe und auch Angstzustände bei ADHS-Klienten häufig ist. Toll ist hier das Buch von der Amerikanerin Wendy Richardson "ADD and Addiction" oder "Too much" (leider beide nur auf Englisch).

Concerta ist ein gutes Medikament für ADHS, wird aber derzeit der falsche Ansatz sein. Derzeit melden sich "Kanalratten aus der Vergangenheit". Damit meine ich alte emotionale Narben und nicht bewältigte Erlebnisse, die sie mit Alk betäuben.

Medikamentös wirkt Concerta dann häufig "ent-täuschend". Es kann so fürchterlich weh tun, wenn die Angst etc durchkommen. Hier kann ggf. ein Antidepressivum (bei ADHS eher Elontril oder Cymbalta, wenn Geld keine Rolle spielt Strattera) helfen.

Waren sie denn schon einmal in einer störungsspezifischen Behandlung in einer ADHS-Spezialklinik wie Bad Bevensen, Bad Bramstedt oder Bad Salzig ?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

ich habe antidepressiva bekommen seit 2 jahren...will das aber nicht mehr.das macht alles noch schlimmer und darum habe ich aufgehört und weigere mich das zu nehmen.brauche was anderes was ich wirklich spüre und ich weiss,dass es mir hilft.

 

und cymbalta hat meine potenz beeinflusst und sex ist das was mich emotional für kurze zeit sehr glücklich macht.

will keine antidepressiva mehr.habe viele schon durch,gibt es da nicht was anderes?

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gibt es schon. Schauen sie auf www.emoflex.de (und da Fühlen in Bildern). Nur : das wird nur in Gifhorn und wenigen anderen Orten angeboten und muss man selber zahlen. Würde aber auch helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
werde sie sicher bezahlen aber meine frage lautet:kann ich auch morgen noch mit ihnen schreiben?habe so viel im kopf und muss morgen so früh raus.habe angst,dass ich verschlafe.....wann darf ich weiterschreiben und wie kann ich das tun?
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie können jederzeit weiter hier Fragen und Rückfragen zu diesem Thread schreiben (wenn wider erwarten die Moderation die Frage schliesst, dann ggf. einfach neue Frage aufmachen, da müssen sie dann nicht extra zahlen). Ich werde morgen auch online sein, aber nicht immer tagsüber. Muss ja auch mal im realen Leben arbeiten :-)
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

danke.werde mich melden.

können sie mir aber bitte noch kurz schreiben wie das genau da mit dem geld und auslagen funktioniert?bin ja bereit zu zahlen aber möchte nicht noch mehr geldprobleme bekommen nur weil ich hilfe suche.bin sehr zufrieden mit ihnen und werde bei der nächsten antwort auch akzeptieren.

möchte aber gerne genau wissen(sorry mein durcheinander im kopf und das internet ist ja auch nicht immer sicher und ich bin zu genüge ausgenommen worden)wie es da mit den kosten lauft wenn ich das nächste mal mich hier einlogge.....

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es kommt ein wenig drauf an :
Eigentlich soll es so sein, dass sie einmal auf den grünen Knopf für Akzeptieren drücken. Dann wird die Vorauszahlung, die sie als "Bezahlung" angeboten haben, als Honorar für Justanswer und anteilig für mich wirksam.
Manchmal hat man - absichtlich oder eher unabsichtlich - ein Abo auf Fragen abgeschlossen. Sollte das passiert sein, können sie sich [email protected] jederzeit wenden, dann werden zuviel gezahlte Beträge zurück erstattet. Sonst dürfen keine weiteren Kosten entstehen (wenn sie nicht nochmal auf Akzeptieren drücken oder aber einen Bonus am Ende zahlen)

Einloggen sollte mit ihren Benutzerdaten dann ohne Probleme so gehen und keine neuen Kosten verursachen.
Sonst bis morgen !
webpsychiater und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

hallo,

 

genau das habe ich befürchtet.habe sie extra darauf aufmerksam gemacht wegen der bezahlung und jetzt wird mir monatlich 50fr.von meinem konto abgezogen und das wollte ich eben nicht.

habe an eur e- mail geschrieben und hoffe,dass ich mein geld wieder bekomme.

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sorry, daran bin ich nicht beteiligt. Bitte an [email protected] schreiben. Es gibt die Abo-Option, die man aber jederzeit kündigen kann. Aber mit der Abwicklung habe ich überhaupt nichts zu tun !
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
schon ok.hauptsache ich bekomme mein geld wieder und die monatliche belastung wird ein ende finden.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das wünsche ich Ihnen auch !

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie