So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. St. Be...
Dr. med. St. Berghem
Dr. med. St. Berghem, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 159
Erfahrung:  15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
65728183
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. med. St. Berghem ist jetzt online.

Kann man von Neurocil Fieber und Sprechschwierigkeiten und

Kundenfrage

Kann man von Neurocil Fieber und Sprechschwierigkeiten und stark erhöhte Leukozytenanzahl bekommen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,

Ihre Frage kann eindeutig mit JA beantwortet werden:

da das Neurocil zu motorischen Störungen führen kann, sind Sprechschwierigkeiten durchaus nicht selten.

Auch Temperaturregulationsstörungen im Sinne von Fieber können vorkommen.

Im Rahmen des sog. malignen neuroleptischen Syndroms (als mögliche Nebenwirkung des Medikaments) kann es darüber hinaus zu einer stark erhöhten Leukozytenzahl kommen.

Beantwortet dies soweit Ihre Frage?
Sonst können Sie gerne Rückfragen stellen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Besten Dank. Es wurde mir berichtet, dass die CMP o.ä. Werte erhöht seien. Deshalb würde es sich bei betreffender Person eher um eine Grippe handeln. Kann das sein?

Es wurde deshalb Penizilin und Flüssigkeits Infusionen gegeben. Es handelt sich um einen langen chronischen Krankheitsverlauf. Allerdings reagierte die Person auf Risperdal Constha gut und war einigermassen gut beinander. Ich selbst bin eine Verwandte. Halten Sie trotz dieser CMP o.ä. Werte Erhöhung Symptome wg Medikament für möglich? Besten Dank

Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

für eine adäquate Antwort benötige ich mehr Informationen zum Blutbild, CMP allein reicht hier leider nicht.
Zudem wären auch Infos bzgl. der chronischen Erkrankung wichtig.

Generell gilt jedoch, dass bei Neurocileinnahme das oben Gesagte an Nebenwirkungen eintreten kann.

Sofern jedoch klare Hinweise für eine Infektion bestehen, sind die veränderten Blutwerte am ehesten darauf zurückzuführen (sonst hätte man auch keine Penicillintherapie begonnen).