So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.

webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Guten Tag Vorweg Ich befinde mich in der K ndigungsphase

Kundenfrage

Guten Tag
Vorweg: Ich befinde mich in der Kündigungsphase (Art und Weise wie die Führungsaufgabe wahrgenommen wird, kann ich mit meiner Werthaltung nicht länger vereinbaren...!)
Die letzten 2 Wochen hatte ich Skiurlaub und konnte gut durchschlafen, vor dem Urlaub erwachte ich jeweils nachts und fand nicht immer wieder den Schlaf)
Seit meinem Arbeitsbeginn Mittwoch erwache ich regelmässig um 2 Uhr und finde den Schlaf nicht mehr. Ich habe den Eindruck, ich werde aus dem Tiefschlaf gerissen!
Ist die Zeit zwischen 2-3 Uhr typisch für die Aufwachphase und welche Hilfsmittel könnte ich in Anspruch nehmen? Herzlichen Dank für Ihre Antwort.
Freundliche Grüsse B. Zbinden
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen !

Es ist vergleichsweise typisch, dass eine solche berufliche Belastungssituation im Sinne einer Anpassungsstörung zu Problemen im Schlaf-Wach-Rhythmus führt.

Ich stelle mir das - stark vereinfacht - so vor : In ein Schwimmbecken werden über den Tag die emotionalen Erlebnisse des Tages wie Schwebeteilchen abgelagert. In der Nacht würde jetzt eine Art Putzroboter (der Traumschlaf) ausreichend tief in das Becken abtauchen und da aufträumen bzw. saubermachen.

Das funktioniert aber nur, wenn die Schwebeteilchen unter "Normalbedingen" abgelagert wurden. Stress bzw. Alarmerlebnisse erhalten eine Markierung für "Sondermüll". Der Roboter stösst da immer und immer wieder dran und muss ein Notauftauchprogramm machen. Ihr Eindruck aus dem Tiefschlaf gerissen zu weden, dürfte also damit vereinbar sein.

Dann stellt sich auch die innere Uhr um und der Tag-Nacht-Rhythmus wird verstellt.

Was kann man machen. :

1. Problem lösen (was sie ja schon durch die Kündigung versuchen)
2. Innere Uhr wieder umstellen. Das ginge beispielsweise durch viel Licht (Lichttherapie mittags), Sport / Spaziergänge im Hellen (schwer in dieser Jahreszeit) und ggf. das Schlafhormon Melatonin 30 min vor dem Schlafen. Melatonin ist bei uns als Circadin retard erhältlich (aber off label unter 55 Jahren), sonst im Internet als Nahrungsergänzungsmittel.
3. Antidepressiva wie Valdoxan (zur Beeinflussung des Schlaf-Wach-Rhythmus) oder schlafanregende Antidepressiva
4. Eine spezielle "Selbstheilungsmethode" zum Säubern des Schwimmbeckens. Das wäre aber ein wenig ungewöhnlich und eher eine Art "Defragmentierung" des Gehirns. Mehr dazu gerne bei Interesse.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen Dank XXXXX XXXXX für Ihre Antwort, der Vergleich mit dem Schwimmbecken ist hilfreich für mich!

Unter Punkt 4. interessiert mich die spezielle Selbstheilungsmethode, sehr gerne möchte ich mehr dazu wissen.

Vielen Dank

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Es gibt da 2 Ansatzpunkte : Der erste Versuch wäre, das "Problemgefühl" in ein abstraktes = bewuss unsinniges Bild zu übersetzen (so wie es das Gehirn im Trauma auch macht). Wenn sie also beispielsweise an dieses ganze berufliche Schlamassel denken und das damit verbundene Gefühlsmischmasch hochkommen lassen. Wie fühlt sich das Gefühl an ? Es ist ja sowas wie und täglich grüsst das Murmeltier ...Beschreiben sie es in Bildform :

Wäre es schwer oder eher leicht, wenn es ein Gewicht hätte ?
Rund oder eckig ?
Hart oder weich ?
Welche Farbe passt zu dem Gefühl ?
Bewegt sich die Form ?`

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich kenne täglich grüsst das Murmeltier......durch unsere Handlungen veränderen sich die Situationen, zuvor ist natürlich der Gedanke XXXXX XXXXXötig....Verstehe ich Sie richtig,

ein Bild (unsinniges) zur Situation zu machen...ist dies der erste Ansatzpunkt? und wie könnte dieses aussehen?

Der 2 Ansatzpunkt sind die aufgeführten Fragen? und wenn die Antwort gegeben sind wie weiter?

 

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, ein kleines Stückchen.... Dann wäre die nächste Aufgabe dieses Bild sich vor dem geistigen Auge vorzustellen. Dann ein paar Augenbewegungen (oder abwechselnd Tippen auf die rechte und linke Schulter machen). Dann wird sich das Bild verändern und damit das Gefühl einer Verarbeitung wie im Traumschlaf zugänglich.

Schauen Sie mal auf www.emoflex.de und dort auch auf die Übung Innerer Raum.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Herr Hippokrates, das ist eine absolut interessante HP!.....bedingt einen etwas grösseren Zeitauf den ich sehr gerne einsetzen werde.......

wie ist es nun aber mit der Einnahme eines Schlafhormons, dem Vadoxan oder Antidepressiva? .........der angestaute "Sondermüll" wird nicht abgetragen und neuer wird dazukommen, oder? Wie lange "sollte" ein solches Mittel eingenommen werden?

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Melatonin oder Valdoxan setzen erstmal nur den Schlafroboter wieder auf "Null", was die Zeiten angeht. Die innere Uhr wird synchronisiert (könnte man auch durch strikte Schlafhygiene, Lichttherapielampen, ggf. Schlafphasenwecker versuchen). Man muss das Melatonin "nur" einige Tage nehmen, bis der Rhythmus drin ist. Dafür aber konsequent auch am Wochenende zur gleichen Zeit Schlafen gehen.

Manchmal reicht das schon. Der Schlafroboter macht dann seinen Job und man ist vielleicht noch einige Tage "gerädert". Wenn das nicht reicht, muss man mit Emoflex nachhelfen (wobei 99.9999999 Prozent aller Psychotherapeuten und Ärzte das Verfahren nicht kennen und es daher auch ohne irgendwie gehen muss).

Ich empfehle diese Mittel immer für wenige Tage und dann ggf. bei erneuten Umstellungsproblemen (z.b. Sommerzeit, Urlaub etc).
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Verstehe ich dies richtig: der Schlafroboter wird auf "Null" gestellt, vergleichbar mit dem PC überfüllten Papierkorb wenn delete gedrückt wird?
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein. Nicht ganz. Der Roboter wird nur auf Startposition zurückgesetzt.

Der Papierkorb ist ja noch voll. Vielleicht schon ein wenig wie ein Papierkorb der dann aufgeräumt werden könnte...

Das Aufräumen macht entweder der REM-Schlaf in der Nacht (wenn die Nacht dazu reicht) oder eben das Emoflex-Verfahren mit "wachen" REM-Schlaf als Nachahmung dieses Verfahrens. Dabei wird der Papierkorb dann entrümpelt.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Wäre ja auch zu schön gewesen.............nein Spass beiseite..

Bedeutet also, dass künftige Eindrücke und Erlebnisse die belastende Wirkung haben vom Roboter (z.b durch die Einnahme von Valdoxan) zuverlässig beseitigt werden?

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja. Man muss ja überhaupt erstmal ausreichend tief und ausreichend lange Schlaf finden, damit der Roboter seinen Job erledigen kann.

Das wird durch diese Mittel verbessert, andere Schlafmittel zerstören aber eher den Traumschlaf und verschlimmern damit das Problem. Das ist einer der häufigen Ursachen für Schlafstörungen, die chronisch werden. So ähnlich wie Kopfschmerztabletten Kopfschmerzen verursachen, verursachen Schlafmittel Schlafstörungen.

Verkehrte Medizin-Welt.....
Valdoxan ist da etwas anders...
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
wie hoch schätzen Sie die Abhängigkeit ein? .............oder anders, wie lange höchstens sollte dieses Mittel im Schnitt eingenommen werden?
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die von mir empfohlenen Mittel machen nicht abhängig. Also 0% . Aber dennoch sollte man die Mittel jeweils nicht länger als 14 Tage oder so nehmen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Meine Situation ist nun ja akut, da lässt sich die Einnahme des Valdoxan vermutlich nicht lange aufschieben......natürlich ziehe ich das Emoflex Verfahren ganz klar vor! (werde mich damit später beschäftigen)

Wenn die Einnahme nach 14 Tagen abgesetzt wird, kann das Valdoxan zu einem späteren Zeitpunkt und in welchem Abstand wieder eingenommen werden? Warum sollten die Mittel nicht länger als 14 Tage oder so genommen werden?

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Genau, man kann Valdoxan bzw. Circadin dann zu einem späteren Zeitpunkt nochmal nehmem.
Bei Valdoxan ist es so, dass man es durchaus länger nehmen soll und kann. Da habe ich mich vielleicht missverständlich ausgedrückt. Dieses Antidepressivum ersetzt nicht direkt Melatonin sondern wirkt indirekt an diesem System (Wirkstoff Agomelatin). Dieses Medikament nimmt man 3 -6 Monate. Kurzfristig wirkt Ciradin bzw. Melatonin als Nahrungsergänzungsmittel.
Das soll man nur kurz nehmen, da eventuell sonst die körpereigene Melatoninproduktion eingestellt werden könnte (ob das so ist, ist aber fraglich).
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich bedanke XXXXX XXXXX für Ihre Zeit und Ausführungen und wünsche Ihnen en gueti Zyt.

 

 

Mit freundlichem Gruss

 

Bernadette Zbinden

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gern geschehen. Über das Akzeptieren der Antworten würde ich mich natürlich auch freuen :-)
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Natürlich! Noch eine allerletzte Frage: was könnte eintreten beim Absetzen des Valdoxan?
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nichts. Ich habe unter Valdoxan jedenfalls noch keine Absetzphänomene erlebt. Es kann aber sein, dass dann Träume auftreten, die eben auch nicht zu Ende geträumt sind. An Träume die erledigt sind, kann man sich nicht erinnern.
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung: Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
webpsychiater und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich habe vom Arzt das Surmontil bekommen, ist dies vergleichbar mit dem Valdoxan?

wenn nein, ist das Valdoxan auch rezeptpflichtig? vielen dank für die Antwort

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Surmontil hat den Wirkstoff Trimipramin und ist eigentlich ein Antidepressivum. Aber es wirkt auch wie ein Schlafmittel und gehört zu den Mitteln, die nicht den Schlaf zerstören (d.h. neutral auf den Schlaf-Wach-Rhythmus wirken). Insofern auf jeden Fall eine gute Wahl auch oder gerade weil es kein Schlafmittel ist.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

wäre das Valdoxan trotzdem vorzuziehen?

könnte ich für das Wochenende das Surmontil und nächste Woche auf das Valdoxan umstellen?

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Versuchen sie erstmal das Sumontil. Ändern kann man das immer noch (aber erstmal 2 Wochen abwarten)
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen herzlichen Dank!!
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
:-)
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung: Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
webpsychiater und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie haben versehentlich doppelt "akzeptiert", habe ich dem Kundendienst gemeldet für eine Rückerstattung !

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/UM/Umadrugada/2012-8-4_1601_Berghemvice.64x64.jpg Avatar von Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2011-9-6_194433_DSC7402.64x64.JPG Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    1970
    20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JO/jostel/2013-11-10_144341_Armenien2010029.64x64.JPG Avatar von J.Stelzer

    J.Stelzer

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    56
    Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, ärztlicher Psychotherapeut
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    13
    Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
  • /img/opt/shirt.png Avatar von Dr. G. Gleich

    Dr. G. Gleich

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    144
    Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie, kognitive Verhaltenstherapie, Hypnose, Paartherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5785
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie