So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Psych1967.
Psych1967
Psych1967, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 125
Erfahrung:  Verhaltenstherapie Psychologie
55160262
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Psych1967 ist jetzt online.

Ich glaube ich leide an Bulimie. Was soll ich tun

Kundenfrage

Ich glaube ich leide an Bulimie. Was soll ich tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Psych1967 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag!
Bitte wenden Sie sich umgehen an Ihren Hausarzt der Sie an die entsprechenden Fachärzte weiter vermittelt bzw. eine Überweisung schreibt.

Das können Sie selbst schon mal für sich tun:

Wenn Sie erbrechen, sollten Sie genügend Flüssigkeit trinken und unbedingt kaliumreiche Ernährung (z. B. Bananen) zu sich nehmen.

Versuchen Sie tagsüber regelmäßig Mahlzeiten einzunehmen. Hören Sie auf zu fasten - dies erhöht nur das Risiko, wieder Essanfälle zu bekommen.

Führen Sie ein Tagebuch über Ihre Ess-Brech-Attacken versuchen Sie konsequent zu sein.

Stellen Sie sich nur ein Mal wöchentlich auf die Waage und nicht öfters.

Werfen Sie alle Medikamente zum Gewichtsverlust weg. Vor allem Abführmittel führen nur zum Wasserverlust und nicht zu einer "echten" Gewichtsabnahme.

Vertrauen Sie sich einer guten Freundin oder einem guten Freund von Ihnen an.

Informieren Sie sich bei Ihrem Arzt über Psychologen bzw. Psychotherapeuten mit Erfahrung bei der Behandlung von Essstörungen aber das hatte ich ja schon erwähnt.

Wenn Sie nicht wissen an welchen Arzt / Facharzt Sie sich wenden können, fragen Sie bei der Krankenkasse oder Ärztekammer für Ihr Bundesland nach.
Experte:  Psych1967 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, habe Ihnen vor einiger Zeit auf Ihre Frage geantwortet. Da ich nichts mehr von Ihnen gehört bzw. gelesen habe, gehe ich davon aus das alle Fragen ausreichend beantwortet wurden und Ihnen geholfen wurde. Daher bitte ich Sie auch mir zu helfen und die Antwort zu akzeptieren und meine Mühe damit zu honorieren. Danke!