So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.

webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Hallo! Ich habe einige Fragen zu meiner Angstst rung. Zuvor

Kundenfrage

Hallo!

Ich habe einige Fragen zu meiner Angststörung. Zuvor jedoch eine Beschreibung der Situation. Ich leide phasisch unter Zwangsgedanken und Ängsten
mit aggressiven / autoagressiven Inhalt, teilweise aber auch mit völlig sinnlosen Inhalt in Verbindung mit Grübelzwang (Zwang Lösungen zu seltsamen Fragen zu finden). Die Gedanken sind beunruhigend und ergo angstauslösend und beeinflussen negativ mein Leben / Alltag. Wenn ich zuviel Grübel oder sich zuviel Angst anstaut entwickeln sich in mir Fremdheitsgefühle gegenüber mir und der Umwelt gegenüber. Ich habe gelernt dass diese Unwirklichkeitsgefühle von Angstzuständen kommen können, sofern gerade eine ,,Angstphase" stattfindet (meist gab es vorher lange Stressphasen vor einer ,,Phase"). Zwischen den Phasen geht es mir monate- bzw. mitunter 1 - 3 Jahre lang gut, oder wenn man so will ganz normal. Ich habe seit 8 Jahren keine SSRI genommen und konnte aufgrund einer Psychotherapie teilweise recht gut die Ängste, wenn denn notwendig, und Gedanken kontrollieren, aber eben nicht zu 100%. Zu meinen Frgen:

- Kann es sein dass Zwangsgedanken und Ängste phasisch verlaufen, mit Phasen völliger Remission, so wie bei mir? Das wundert mich extrem, denn in normalen Phasen geht es mir sehr gut und ich verschwende keine Sekunde an Zwänge oder Ängste. Gibt es das öfter? Können Zwangsgedanken auch im Rahmen anderer Störungen auftauchen?
- Wie häufig (normal?)sind Depersonalisationsgefühle bei Ängsten Zwängen?
- Da ich wenig von SSRI halte (Gewichtszunahme, Libidoverlust) nehme ich zurzeit ein
B-Vitamin ein, inositol, täglich 10 Gramm. Gerade im angelsächsischen Raum gibt es
Studien die darlegen, dass Inositol hilfreich bei Zwängen sein kann, gibt es auch in Deutschland erfolgsversprechende Versuche hierzu?
- Ist es normal das erlernte psychologische Techniken die Schübe nicht zu 100 verhindern oder aufhalten können?

Danke XXXXX XXXXX kurze Einschätzung; meistens ist es so, dasss ich, wenn es mir schlecht geht einen Termin mit einem Neurologen vereibare, dann Wochen warten muss und dann sich das Problem mitunter wieder von selbst erledigt hat; trotzden sind 6 Wochen Leid eben vergeudete Lebenszeit; schwer zu erklären ...

Gruß

G.F.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag !

Bei psychischen Störungen gilt , dass es immer ein Zusammenwirken von Veranlagung (Diathese) und individuellen Belastungen (Stressoren) bzw. gerade günstigen Lebensbedingungen, Ressourcen und erlernten Bewältigungen ist. Insofern ist es normal, dass es da Schwankungen bzw. auch Phasen einer scheinbar vollständigen "Besserung" gibt.

Manchmal ist es aber auch so, dass dann andere Symptome in den Vordergrund treten (dieser Symptomwandel bzw. Verschiebung ist wie ein Eisberg, der kippt und es kommt ein anderes Problem oder Symptom an die Oberfläche

Zwänge sind ja nicht nur eine Störung, sondern auch eine "Lösung" bzw. Stabilisierung. So sieht man beispielsweise bei Essstörungen häufig Zwänge, bei Depressionen, bei Menschen mit ADHS / Hyperaktivität oder im Rahmen von Traumata / Dissoziationen / Persönlichkeitsstörungen

Eine genaue Häufigkeitsangabe von Derealisation / Depersonalsation bei Zwängen kenne ich nicht. Ich würde nach meiner klinischen Erfahrung von einer sehr grossen Überschneidung ausgehen. Die Abgrenzung zu Psychosen ist ja da auch nicht immer leicht.

Inosit / Inositol ist ja wohl kein Vitamin, auch wenn man es eine zeitlang den B-Vitaminen zugeordnet hat. Da es als Nahrungsergänzungsmittel und nicht als Medikament verkauft wird, fehlen einfach Studien zu Wirkung und Nebenwirkungen. Ich war schon einige Zeit im Bereich Pharmakotherapie in einer Unipsychiatrie. Ich würde mal bezweifeln, dass es wirklich seriöse Studien zur Wirkung von Inositol bei Angst- oder Zwangsstörungen in den USA oder England gibt. In Deutschland nach meiner Kenntnis sicher nicht. Die Hersteller bzw Verkäufer stellen gerne entsprechende pseudowissenschaftliche Behauptungen auf.

Natürlich wird es im normalen Auf- und Ab von Erkrankungen dann Berichte geben, dass es toll wirkte (weil man es zu einem Zeitpunkt nimmt, zu dem es einem sehr schlecht ging). Wissenschaftlich haltbar ist das aber nicht.

Zu den 100% : Richtig, man kann einen besseren Umgang und eine Bewältigung erreichen, eine hunderprozentige Veränderung wird eher längerfristig im Rahmen einer tiefenpsychologischen Aufarbeitung möglich sein.
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung: Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
webpsychiater und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Danke für Ihre Antwort. Nochmals ganz konkret nachgefragt:

- gibt es explizit phasische Verläufe von Zwängen oder ist eine stetige Verschlechterung des Verlaufs vorprogrammiert?

 

- Welches SSRI verursacht Ihrer Meinung nach keine Gewichtszunahme und wenig

Libidoeinschränkungen (aus Ihrer Alltagserfahrung in der Klinik heraus)?

 

Gruß

 

GF

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!

Sie müssen 3 € zahlen, um sich diesen Beitrag anschauen zu können. Zahlen Sie 3 € und schauen Sie sich alle Antworten zu dieser Frage an (Ihr Guthaben beträgt 35 €).



Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/UM/Umadrugada/2012-8-4_1601_Berghemvice.64x64.jpg Avatar von Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2011-9-6_194433_DSC7402.64x64.JPG Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    1970
    20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JO/jostel/2013-11-10_144341_Armenien2010029.64x64.JPG Avatar von J.Stelzer

    J.Stelzer

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    56
    Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, ärztlicher Psychotherapeut
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    13
    Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
  • /img/opt/shirt.png Avatar von Dr. G. Gleich

    Dr. G. Gleich

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    144
    Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie, kognitive Verhaltenstherapie, Hypnose, Paartherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5785
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie