So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Psych1967.
Psych1967
Psych1967, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 125
Erfahrung:  Verhaltenstherapie Psychologie
55160262
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Psych1967 ist jetzt online.

Meine Tochter sieben Jahre alt, zweite Klasse, wurde bereits

Kundenfrage

Meine Tochter sieben Jahre alt, zweite Klasse, wurde bereits ADS diagnostiziert. Getestet wurde sie in der Heckscher Klinik in München. Im Gespräch wurde von mir als auch von den Beurteilenden erstmal von einer medikamentösen Behandlung abgesehen. Ergotherapie und HPT wurden angeraten. Ich habe auch alles in Gang gesetz, jedoch gibt es lange Wartezeiten bei den HPTs. Obwohl sie in einer privaten Schule mit einer kleinen Klasse ist gestaltet sich alles zunehmend schwerer und belastet uns beide. Sie wird den schulischen anforderungen, trotz normaler Intelligenz nicht gerecht. Sie wird viel gehänselt und leidet unter ihren Leistungen. Ich bin völlig am ende mit den nerven, da ich nach meiner Vollzeittätigkeit ( alleinerziehend) bis spät in den Abend uns mit den Hausaufgaben quäle.
Meine Frage wäre es sinnvoll meine Tochter mit einem Medikament solange zumindest zu unterstützen bis alle weiterführenden Angelegenheiten gelöst sind ( HPT oder Schulwechsel)?
Wenn ja, kann der Kinderarzt das verschreiben? Diagnoseschreiben habe ich.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Psych1967 hat geantwortet vor 6 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!
Sie können diese Antwort anzeigen lassen indem Sie hier klicken um sich zu registrieren oder anzumelden und danach $3 zahlen.

Experte:  Psych1967 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, habe Ihnen vor einiger Zeit auf Ihre Frage geantwortet. Da ich nichts mehr von Ihnen gehört bzw. gelesen habe, gehe ich davon aus das alle Fragen ausreichend beantwortet wurden und Ihnen geholfen wurde. Daher bitte ich Sie auch mir zu helfen und die Antwort zu akzeptieren und meine Mühe damit zu honorieren. Danke!