So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Hallo , mein Sohn 15 Jahre schw nzt immer wieder die Schule. Er

Kundenfrage

Hallo ,

mein Sohn 15 Jahre schwänzt immer wieder die Schule.
Er geht in die achte Klasse eines Gymnasiums. Er ist im Sommer sitzen geblieben und wiederholt die Klasse.
Es gab bereits Gespräche mit dem Jugendamt dem Schulpsychologischen Dienst, eine Klassenkonferenz und unzählige Gespräche mit mir und seinem Vater. Alles ohne Erfolg. Er will das Gymnasium nicht verlassen verweigert sich aber.
Ich bin völlig ratlos was ich noch tun kann. Er lügt auch in der Freizeit ständig.

Niemand kommt an Ihn ran. Wenn man Ihn fragt sagt er nur er weiss auch nicht warum und weiss das es `doof`wäre, das ist alles

Er weiss auch von den Folgen dass er die Schule auf jeden Fall verlassen muss wenn er nicht geht und mitarbeitet und weiss auch dass er Schwierigkeiten hat auf eine andere Schule im Sommer zu wechseln.

Ein Internat kann ich mir leider nicht leisten.


Mit freunlichen Grüßen

Jutta Brüggemann
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend !

Wenn sie die Marburger Konzentrationsschulung durch haben : Wurde denn ihr Sohn mal auf ADHS untersucht bzw. gab es in der bisherigen Entwicklung entsprechende Hinweise auf Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörungen ?

Ansonsten sehe ich es eher so, dass vermutlich nur Jugendhilfemaßnahmen greifen werden. Darüber wären ggf. auch eine Internatsunterbringung zu finanzieren, beispielsweise in einer Schule, die sich spezieller mit Jugendlichen dieses Kalibers beschäftigt (wie beispielsweise die HEBO-Schule in Bonn).