So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Psych1967.
Psych1967
Psych1967, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 125
Erfahrung:  Verhaltenstherapie Psychologie
55160262
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Psych1967 ist jetzt online.

Hallo, ich schildere kurz mein problem... Alles fing damit

Kundenfrage

Hallo, ich schildere kurz mein problem...
Alles fing damit an, als mein ex freund, damals noch freund, sagte er bräuchte mal etwas ruhe.. Ruhe vor mir.. Der darauffolgende freund , machte nach einiger zeit etwa die gleiche aussage, bis auch diese beziehung auseinander ging.. Jetzt habe ich eine neue bekanntschaft und von mal zu mal, ich merke es selbst, wird mein verhalten extremer.. Ich bin so ungeduldig, kann nie lange zeit warten und nerve meinen partner dann extrem.. Ich denke einfach zu viel nach, wie es in beziehungen vorher war, steht immer auch gleich in der neuen beziehung an.. Es ist belastend.. Meine neue bekanntschaft hat es sich ein paar mal gefallen lassen (Bsp.: Ich sende ihm eine SMS und seine antwort dauert etwas, nach fünf min ohne antwort fängt es in meinem kopf schon an zu arbeiten, also schreibe ich eine nach der anderen SMS usw.) dann war für ihn ein ende, zuviel info sagt er.. Jetzt ist es so, er meldet sich kaum noch, was mich nur noch nervöser werden lässt.. Heute meinte er, er komme mich erst wieder besuchen, wenn ich es kapiert habe, das es so nicht geht.. Ich kann das allein nicht, ohne Hilfe.. Zu sehr spielt die vergangenheit, das gewohnte mit ein.. Ich kann das ändern, da bin ich mir sicher, nur ich denke, mein partner muss mir etwas entgegenkommen damit es mir leichter fällt zu ändern... Ist das ein falsches Denken von mir, sollte ich das nicht von ihm verlangen, wie soll ich mich generell zu ihm verhalten, denn heute sagte er auch, mein "generve" wird zur psychischen Belastung für ihn...

Bitte helfen sie mir, ich bin verzweifelt.. Es lässt sich auch schlecht in worte fassen bzw auf papier.. Ich weiß aber nicht weiter...

LG Noreen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Psych1967 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag!
Hallo, ich denke Sie müssen schnellstens professionelle Hilfe haben.
Sie scheinen sehr Eiversüchtig zu sein. Das läßt auf mangelnde Selbstwertgefühl schließen. Sie sollten sich an Ihren Hausarzt wenden der schreibt Ihnen dann eine Überweisung zum Psychologen. Diese Sache macht natürlich auf dauer Ihre Beziehung kaputt. Der Beziehung würde es nützen wenn Sie zusätzlich noch eine Paar Beratung konsultieren. Da können Sie dann die Problematik aufarbeiten. Reden Sie mit Ihrem Freund darüber und beschreiben Sie Ihm das Sie warum es so ist und woher es kommt. Sagen Sie ihm das Sie es einfach nicht sein lassen können Stress zu machen wenn Sie das überkommt. Sagen Sie ihm das Sie einfach fürchterliche Angst haben Ihn zu verlieren. Wenn es dann wieder so weit ist müssen Sie versuchen sich klar zu machen das es an Ihnen und nicht an Ihrem Freund liegt.