So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.

webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Hallo. Ich bin mit einem Mann zusammen, der zwar ein sehr intelligenter,

Kundenfrage

Hallo. Ich bin mit einem Mann zusammen, der zwar ein sehr intelligenter, lustiger Mensch (wir sind in dieser Hinsicht einfach auf Augenhoehe) ist, aber kaum Zeit fuer mich hat. Er arbeitet von morgens bis abends, ab und zu verbringt er seinen Urlaub mit seinen Freunden anstatt mit mir, am Wochenende geht er mit seinen Freuden weg und kommt erst am naechsten Tag frueh morgens nach Hause. Ich (30, gebildet, mit vielen eigenen Interessen - also keine Glucke, die auf ihn zu Hause staendig wartet) sitze da und fuehle mich einfach nur ungluecklich. Ich weine so oft und hab manchmal solche Magen- und Herzschmerzen vor Stress, dass ich einfach nur sterben moechte. Ich fuehle mich total verlassen, er unterstuetzt mich in keinster Weise. Dazu muss ich auch sagen, dass er ein ziemlich kalter Mensch ist (wenig Koerperkontakt, wenig Umarmungen oder andere Gesten, die meiner Meinung nach einfach zum Leben dazugehoeren). Er sagt zwar immer, dass ich immer mit ihm mitkommen kann, aber dieses Tempo kann ich nicht mithalten! Will ich auch nicht, weil es nicht mein Naturell ist... Meine Frage lautet: verleugne ich mich selbst, indem ich an seiner Seite bleibe oder sollte ich an mir arbeiten, mich selbst so sehr lieben, dass mir sein Lebensstil irgendwann nichts mehr ausmacht? Woran erkennt man, was in so einer Situation das Richtige ist? Das geht schon seit fast 2 Jahren so. Ich hab einfach keine Kraft mehr, weiss aber andererseits, dass es schwierig sein wird, wieder mal einen Mann zu finden, mit dem ich wirklich auf Augenhoehe bin:(
Vielen Dank!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend !

Sie mögen ja intellektuell "auf Augenhöhe" sein, eine Beziehung bzw. eine Partnerschaft auf Dauer hört (oder liesst) sich aber total anders.

Eine Beziehung kommt ja von Anziehung zueinander. Jeder Buchstabe ihres Postings strahlt aus, dass sie totunglücklich in dieser "Nicht-Beziehung" sind. Dann nehmen sie auch noch Antidepressiva, die ihn aber ja auch nicht herzaubern.

Ich kann natürlich nicht beurteilen, ob es halt auch einen Eigenanteil bzw. Beziehungsprobleme von ihrer Seite her gibt. Aber irgendwo habe ich eher das Gefühl :

Ihr Posting stellt ihr Gefühl zu diesem Mann klar da :

Eine Beziehung zu ihm auf emotionaler Ebene ist nicht möglich (schon allein, weil er nicht da ist, wenn man ihn braucht).

Klar, sie könnte sich selber weiter was Vormachen. Sie könnten vielleicht noch mehr oder länger leiden lernen (das ist kein Ziel, das Psychotherapeuten unterstützen). Aber wahrscheinlich bleibt es dabei :

Mit dem Kerl werden Sie nicht glücklich. Sie haben eher Angst vor der Entscheidung der Trennung und de "Was passiert dann". Haben sie sich da mal einen Notfallkoffer gepackt ?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank XXXXX XXXXX schnelle Antwort! Ich wuerde Sie noch bitten, sich als Profi zum folgenden Thema zu aeussern: Mir geht es eigentlich um die Menge der Zeit, die er mit mir verbringt (wie ich schon geschrieben habe, ist es verdammt wenig), weil wenn er schon da ist, dann ist es wunderschoen. Ich habe mich noch nie an der Seite eines Mannes so gut aufhegoben gefuehlt. Ich weiss nicht, wie ich aus diesem Dillema rauskommen soll:( Soll ich entscheiden, was mir wichtiger ist? Sie haben recht, ich habe Angst, dass ich da draussen nie wieder einen Mann treffe, der mich intelektuell so erfuellt. Ich bin aber bereit alles zu machen, um diesem Schmerz der inneren Verlassenheit zu entkommen. Sprechen Sie bitte klare Worte:)
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo? Sind Sie noch online? Ich hoffe, ich hab alles richtig gemacht (ich wusste nur nicht, ob wenn ich sofort "Akzeptieren" druecke, dann wird vielleicht der Kontakt zu Ihnen abgebrochen). Ich moechte natuerlich Ihre Antwort akzeptieren, wollte nur, dass Sie sie etwas ergaenzen. Ich brauche einfach eine klare Aussage von einem Profi...

Lieben Dank.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Und noch eine Sache: ich moechte auf keinen Fall, dass meine Frage und Ihre Antwort oeffentlich freigestellt werden. Koennen Sie das sichern?
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich hatte vorhin eine Antwort getippt, die aber nicht übermittelt wurde. Jetzt der 2. Versuch...

Die Kernfrage ist : Liegt das Problem "in IHNEN" oder in der Beziehung ?

Es gibt Menschen, die haben bedingt durch wenig Halt oder sonstige negativen Erfahrungen in der frühen Kindheit keine Objektkonstanz bzw. ein Gefühl von Beziehung. Ein Kind muss lernen zu wissen, die Mama (und der Papa) sind auch für mich da, wenn sie mal auf Arbeit oder Einkaufen sind. Also nicht : Aus den Augen, aus dem Sinn. Daraus entwickelt sich dann einerseits eine eigene stabile Persönlichkeit, andererseits aber auch sowas wie Beziehungsfähigkeit zu einem Partner.

Klar ist ja, dass er (oder sie) nicht immer "da sein kann". Aber auch dann muss ein Gefühl der Verbundenheit da sein.

Ich kann nun natürlich überhaupt nicht beurteilen oder Abschätzen, wieviel ihr Partner nun "da" ist und was da normal wäre. Bei ihren Postings hatte ich da ein "gespaltenes Gefühl". Einerseits braucht er natürlich auch sein Leben bzw Freiraum, andererseits ein bisschen mehr Nähe und Gemeinsamkeit darf es schon sein...

Was mir zu denken gab, war eher auch der Nebensatz, mit dem Problem mit den Ärzten. Keine Frage, die meisten Nervenärzte sind emotional keine Weltmeister in Verständnis und Ausdauer. Aber es könnte natürlich auch sein, dass sie generell falsch Erwartungen an "Beziehungen" haben, die sich dann auch in einer therapeutischen Beziehung niederschlagen würden. Wenn das so wäre, würden sie mit quasi jedem Mann die gleiche negative Erfahrung machen.


Was die Öffentlichkeit angeht. Normalerweise sind die Antworten eher gesperrt. Sicherstellen könnten sie es aber durch eine email an den Kundendienst [email protected] Wir Experten haben da leider keine Editierfunktionen.
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung: Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
webpsychiater und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie die letzte Antwort auf ihre Frage schon gelesen ?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ja, vielen Dank! Um ehrlich zu sein, haben Sie mir mit Ihrer ersten Antwort mehr geholfen:) Da war es wenigestens klar und es hat auch in meinem Kopf "klick" gemacht: "Maedchen, lass Dich nicht verarschen".

Mein Vater war emotional sehr unzugaenglich und ich leide wahrscheinlich bis heute darunter, aber 1-2 Stunden gemeinsam Zeit verbringen in der Woche ist schon ein bisschen wenig oder? Ich moechte mein eigenes Leben leben, eigene Ziele und eigene Hobbys realisieren, aber ich brauche auch Waerme, Zuneigung und Unterstuetzung (was ich auch geben kann und moechte) und das ein bisschen mehr als eine Stunde die Woche... Ich ueberlege einfach nur, ob ich so gestoert bin oder der Mann, an dessen Seite ich gerade bin einfach eine emotionalle Null ist (dazu muss ich sagen, dass ich es in meinen frueheren Partnerschaften nicht erlebt habe, da war es immer warm...) Ach, wenn das alles so einfach waere, dann haetten Sie ja keine Arbeit:) Nochmals vielen Dank!

PS. Nervenaerzte muessen wirklich starke Nerven haben, um jeden Tag 100 Antworten auf solche Fragen zu schreiben:)

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/UM/Umadrugada/2012-8-4_1601_Berghemvice.64x64.jpg Avatar von Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2011-9-6_194433_DSC7402.64x64.JPG Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    1970
    20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JO/jostel/2013-11-10_144341_Armenien2010029.64x64.JPG Avatar von J.Stelzer

    J.Stelzer

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    56
    Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, ärztlicher Psychotherapeut
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    13
    Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
  • /img/opt/shirt.png Avatar von Dr. G. Gleich

    Dr. G. Gleich

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    144
    Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie, kognitive Verhaltenstherapie, Hypnose, Paartherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5785
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie