So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Psych1967.
Psych1967
Psych1967, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 125
Erfahrung:  Verhaltenstherapie Psychologie
55160262
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Psych1967 ist jetzt online.

Guten Tag Ich habe seit kurzer Zeit eine neue Beziehung. Mein

Kundenfrage

Guten Tag
Ich habe seit kurzer Zeit eine neue Beziehung. Mein Partner ist eher der zurückhaltende, ruhigere Typ, der aber durchaus weiss, was er will und sich auch durchzusetzen vermag. Im Bett allerdings geht er wenig auf sein Gegenüber ein, ist sehr technisch-automatisch, fragt nicht, und scheint irgendwie abwesend zu sein. Auf sein Gegenüber lässt er sich kaum ein und ich frage mich, ob er eine Art Alexithymie aufweisen kann. Was meinen Sie?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Bemühungen!
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Psych1967 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag!
Ihre Frage genau zu beantworten ist nicht so einfach. Es gibt im Internet diverse Tests zu diesem Thema. Vielleicht hat er auch einfach nicht gelernt mit Emotionen und Gefühlen umzugehen und darüber zu sprechen oder diese anderweitig aus zu drücken. Vielleicht sollten Sie den Anfang machen und in den Situationen in denen es Ihnen auffällt darüber reden und ihn ansprechen darauf. Dann können Sie feststellen ob er in der Lage ist mit Ihnen darüber zu reden oder nicht. Wobei dies nicht unbedingt der Beweis für diese Erkrankung ist. Auch geht es nicht nur darum Emotionen zu zeigen auszudrücken oder damit umzugehen sonder auch diese überhaupt erst mal wahrzunehmen. Wie äußert er sich denn dazu.
Kann er was zu seinen Gefühlen sagen wenn Sie Ihn danach fragen? Kann er sie beschreiben, hat er Spass am Sex oder ist es eine Pflicht Übung für ihn? Wenn Sie sich über seine Kälte beschweren kann er Sie dann verstehen oder bereitet es ihm Probleme da er für sich der Meinung ist alles wäre ok. Vielleicht können Sie mir zu diesen Fragen etwas sagen!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ja, gerne hätte ich noch weitere Informationen von Ihnen:

1) Kann er was zu seinen Gefühlen sagen? Ja, grundsätzlich schon, doch beschränken sie sich eher auf Wünsche und weniger das eigentlich gefühlte. Besonders, wenn es darum geht, dass er sein Gegenüber bzw. dessen Gefühle einordnen oder efassen bzw. gar in den Kontext setzen soll.

2) Hat er Spass am Sex? Das kann ich nicht 100%-ig beantworten. Ich meine, dass er dies teilweise so sieht, ich mir's aber eher schwer vorstellen kann. Jedenfalls im Sinne des Spasses, was ich darunter subsumieren würde. Er ist total mechanisch, eher - ich kann das nicht besser beschreiben - etwas ruckartig, wiederholt sich ständig - aber nur für kurze Zeit - und fragt nie. So, als gäbe es mich kaum im gleichen Raum. Irgendwie befremdend. Ein ständiges kurzes "Rumfummeln" mit ruckartigen Abbrüchen etc.

3) Anpsrechen auf seine Kälte: Ich habe ihn noch nicht direkt darauf angesprochen. Ich kennen ihn noch nicht sehr lange. Er ist eher ein introvertierter Typ, grundsätzlich mit einer guten Art zuzuhören, sagt von sich selbst, dass er sich manchmal schwer tut i. S. Entspannung und deshalb auch häufig verspannt wäre. Ist in leitender Stellung bei der Vormundschaftsbehörde und Jugendbehinderung und mir scheint, teilweise damit auch ein wenig überlastet und vielleicht überfordert, obschon er sicher seinen Job gut macht. Ich mochte ihn noch nicht darauf ansprechen, weil ich meine Wahrnehmungen eher etwas präzisieren und ihn nicht allzu abstrakt-generell mit meinen Gefühlen konfrontieren wollte. Er denkt eher analytisch und es würde ihn wohl zu tief treffen, wenn ich ihn davon ohne genauere Kenntnis erzählte. Er würde es wohl eher als Kritik als Feedback betrachten.

Experte:  Psych1967 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich würde fast darauf tippen das es nicht an der vermuteten Alexithymie liegt. Ohne genau zu hören wie er das sieht und was er fühlt ist das sehr schwer zu beurteilen. Ich denke eine Paar Beratung würde da weiter helfen, denn da müsste er darüber sprechen was er fühlt. Was sagt er denn dazu wenn Sie ihm sagen das Sie unzufrieden sind mit der Situation? Wiegelt er ab oder geht er drauf ein?
Experte:  Psych1967 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, habe Ihnen vor einiger Zeit auf Ihre Frage geantwortet. Da ich nichts mehr von Ihnen gehört bzw. gelesen habe, gehe ich davon aus das alle Fragen ausreichend beantwortet wurden und Ihnen geholfen wurde. Daher bitte ich Sie auch mir zu helfen und die Antwort zu akzeptieren und meine Mühe damit zu honorieren. Danke!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Lieber Experte

Unzweifelhaft haben Sie sich Mühe gegeben, doch das alleine ist nicht zu honorieren (fällt in den Bereich des unternehmerischen Risikos). Die Qualität Ihres Out-puts überzeugt leider nicht. Ich bitte Sie deshalb zu akzeptieren, dass ich mit Ihrer Arbeit nicht zufrieden bin. Ich wünsche Ihnen alles Gute und besseren Erfolg bei anderen Kunden.

 

Experte:  Psych1967 hat geantwortet vor 6 Jahren.
ok