So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.

webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Hallo! Mein Sohn 22 Jahre ist (war) ein ADHS-kind. Er nimmt

Kundenfrage

Hallo!
Mein Sohn 22 Jahre ist (war) ein ADHS-kind. Er nimmt sein den 18 Lebensjahr keine
Medikamete mehr. Hatte aber große Prüfungsangst. Zum seinem damaligen Facharzt
besteht keine Verbindung mehr (keine Sympathie). Was kann er machen?
Heilpraktiker oder Facharzt?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wo in etwa wohnen Sie ?

Ich selber kenne mich sehr gut mit ADHS und Prüfungsängsten aus. Ich hätte ggf. eine Methode an der Hand, die gegen Ängste im Zusammenhang mit Reizoffenheit und ADHS gut helfen kann.

Wieso genau nimmt er kein Methylphenidat mehr ? Off-label-Problematik der Kostenübernahme oder andere Gründe ?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Trotz oder ich schaffe es auch so. Antipathie den Arzt gegenüber. Keine starken Medikamente mehr.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Frankfurt - Aschaffenburg
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
War er bei Prof Trott bwz. Frau Neuy-Bartmann ? Aschaffenburg ist ja quasi eine Hochburg von ADHS....

Meine Idee der "Behandlung" wäre etwas ungewöhnlicher. Einerseits setze ich schon auch auf die Medikamente . Aber häufig wirken die Medikamente "ent-täuschend" wenn sich die lebenslangen Misserfolge wie Traumata angesammelt haben.

Hier arbeite ich mit inneren Bildern, die dann diese Traumata aufgreifen und einer Verarbeitung zugänglich machen. Das ist näher an der Defragmentierung einer Festplatte als an Psychotherapie mit Worten.

Glauben Sie, dass sich ihr Sohn auf eine solche eher ungewöhnliche Herangehensweise einlassen kann ?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ja, hallo, nun spricht mal der Patient höchstpersönlich.

 

Ja ich war bereits bei Professor Trott aber ich habe mich sehr mit ihm zerstritten, da ich ihn ziemlich hochmütig fand und als er dann begann mir zu erzählen was ich könne und nicht könne und welche kompetenz ich mir herausnähme seine Behandlungsmethode mit ritalin zu kritisieren war es mir nicht weiter möglich bei ihm in behandlung zu bleiben da das Vetrauen zum Arzt gebrochen war.

 

Medikamente wie Ritalin kommen für mich überhauptnicht in Frage. Ich erinnere mich noch sehr gut wie die Einnahme von letzterem meine Kindheit in manchen punkten ziemlich versaut hat. Ich zog mich immer mehr zurück, vereinsamte, fand keine Freunde, im Gegenteil, ich wurde zum Hänsel- und Hassobjekt der ganzen Schule da ich keinerlei Gegenwehr zeigte und das alles besserte sich erst nachdem ich ohne medikamente an einer neuen Schule anfing und mich sofort einzubinden schaffte, Ich wurde wieder offener und das steigerte durch aktive Unterrichtsbeteiligung meine Noten noch.

Prof. Trott hätte mir das Abitur ohne Medikamente nie zugetraut doch nun habe ich es und studiere nun Physik. Allerdings bleibt bei mir eine große Angst vor Prüfungen in denen ich mich vor anderen leuten beweisen muss, mich praktisch dem urteil und der Bewertung anderen unterwerfen.

Experte:  docapplepie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo!
Und nur um mal einzuhaken: Ist die Diagnose wirklich sorgfältig erhoben und gestellt worden? Prof. Trott hin oder her - hier wäre erstens ein Zweifel denkbar und zweitens ein Behandlungsversuch mit Verhaltenstherapie zur Angstbewältigung ( und vielleicht vorübergehend ein mildes Medikament, etwa citalopram oder opipramol) doch durchaus denkbar und sinnvoll, oder? Also Facharzt und Psychotherapeut, aber ohne ADHS-Label. mfG P.T.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich habe (jetzt mal völlig unabhängig von der Frage der "richtigen" Diagnose) ein ungewöchnliches Erklärungsmodell für Sie :
Stellen sie sich ein Schwimmbecken vor. In dieses Schwimmbecken sammeln sich die emotionalen Erlebnisse des Tages und schweben zu Boden. Im Traum-Schlaf (REM-Schlaf) werden Schwebeteilchen dann von einer Art Putzroboter beseitigt.

Nun gibt es Menschen, die haben entweder mehr Gefühle (bzw. die Vorfilterung ist nicht so dolle wie beispielsweise bei Hochensibilität oder eben auch ADHS), Schlafstörungen (auch bei ADHS) und bekommen dadurch Probleme mit diesem REM-Schlaf-Roboter. Der schafft seine Arbeit nicht mehr und verstopft und signalisiert Alarm ....

Das innere Alarmsystem des Gehirns (Mandelhirn) ist bei ADHS eh auf Dauerbetrieb, weil man mehr erlebt und häufiger in "irritierende" Situationen gelangt. Daher ist es nicht ungewöhnlich, das Angst und ADHS zusammen auftreten.

Zum Methylphenidat : MPH wirkt ent-täuschend. Wenn es wirkt, wirkt es gut (wenn die Kinder sonst keine Probleme haben). Sonst wirkt es so, dass es den Boden des Schwimmebeckens sichtbar macht. Das will man aber nicht unbedingt. Es geht einem nicht zwingend besser, sondern nur "klarer". Wenn man da dann vom Arzt nicht gut begleitet wird (und ggf. Antidepressiva und Verhaltenstherapie wie von docapplepie benannt) bekommt, wird es schwierig.

Nun finde ich MPH bei ADHS bei richtiger Indikation und richtiger Durchführung schon richtig. Aber man kann die Problematik auch anders angehen.

Könnten Sie genauer beschreiben, was die Prüfungsangst ausmacht ?

Wie fühlt es sich an ?
Wenn die Angst ein Gewicht hätte, wäre sie schwer oder eher leicht ?
Rund oder eckig ?
Hart oder weich ?
Warm oder kalt ?
Rauh oder glatt ?
Welche Farbe hätte die Angst ?
Bewegt sie sich ?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Es ist schwer zu beschreiben und in die Kriterien einzuordenen aber ich würde sagen rain vom Gefühl her ist es eine große schwere blaue kugel, ganz hart und glatt, kalt die auf mich zurollt und mich begraben will.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Können Sie sich die Kugel rollend vorstellen ?

Dann die Kugel mal unscharf werden lassen und jetzt 10 (ungefähr) Augenbewegungen von rechts nach links machen (oder auf die rechte und linke Schulter abwechselnd tippen).
Augen zu und wieder auf und einmal Durchatmen nicht vergessen.

Verändert sich die Kugel, die Bewegung oder sonstwas ?


Nun stellen sie sich mal eine Zeitleiste vor. Auf der einen Seite Vergangenheit, auf der anderen Gegenwart. Überall da, wo dieses blaue Kugelgefühl schon mal war, soll wie aus einer Spraydose ein blauer Fleck auf der Zeitleiste erscheinen. Wieviel Kleckse sind da ungefähr ?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
An der Kugel zeigen sich ausser der Unschärfe keine Veränderungen und genau bestimmen wie oft ich dieses Gefühl bereits in der Vergangengheit hate kann ich auch nicht auf den Punkt genau sagen, nur das Mir das Gefühl schon bekannt ist.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Können sie sich das bildlich auf der Zeitleiste vorstellen ? Dann einfach mal auch auf dieser Zeitleiste Augenbewegungen machen.

Versuchen sie ruhig noch einige Male die Kugel sich anzuschauen und Augenbewegungen zu machen.

Dann eine andere Übung : Man angenommen sie hätten keine Prüfungsangst sondern wären beschwerdefrei. Dieser positive Zustand, von "besser als erwartet", wenn alles locker gelingt. Könnten sie sich dieses Gefühl aufrufen und mir in Bildform beschreiben, wie es als Zimmer aussehen würde , indem sie maximalen Handlungsspiel-Raum hätten ?

Welche Farbe hätte das Zimmer ?
Welcher Fußbodenbelag wäre darin ?
Was für ein Licht wäre darin ?
Wäre es warm oder kalt ?
Gehört ein Geruch oder Geräusch dazu ?

Beschreiben sie mal das Gefühl in diesem Zimmer ?

Wäre dieses (bessere?) Gefühl eher schwer oder leicht ?
Rund oder eckig ?
Warm oder kalt ?
Welche Farbe hätte es ?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das Zimmer hätte leicht orangene Wände mit einem Weichen Teppichboden in kräftigerem orange, es wäre gut ausgeleuchtet und weder zu warm noch zu kalt sondern einfach angenehm. Dazu hört man von draussen regen, der einem aber ncihts haben kann da man drinnen ist.
Dazu käme ein gefühl des Wohlfühlens.

Das Gefühl wäre klein rund und leicht, wie ein kleines Tier das man hochnehmen kann und nicht wie eine Große lawine die einen erdrücken könnte. Auch das Gefühl wäre orange aber eher matt.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Stellen sie sich mal das orangefarbene matte "Gefühl" in dem orangefarbenen Zimmer vor. Machen sie ein paar Augenbewegungen.

Sie können jetzt (beispielsweise in oder vor einer Prüfung) dieses Gefühl aufrufen, indem sie sich an das Zimmer erinnern und ein paar Augenbewegungen machen.

Wie müsste sich das orangefarbene Gefühl und das Zimmer verändern, um ihre derzeitige reale Situation und Angst darzustellen ?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
In der Angstsituation fehlt dem Zimmer die Decke, es ist kalt heruntergekommen und es regnet rein.
Das mit dem Vorstellen des Zimmers klappt allerdings prima, besser als ich selbst erwartet hättet, ich bekomm auf die Weise schnell wieder eine Innere Ruhe.

Ich muss ihnen Jetzt schon danken und frage mich ob die 50 Euro die ich hier aufbringen kann überhaupt genug sind da unser gespräch wirklich schon an eine richtige Therapie erinnert.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ist doch Prima, wenn ein "Plan funktioniert" :-)
Eigentlich wäre es echt sinnvoll, da noch weiter in die "Gebäudeveränderungen" zu gehen (siehe auch http://www.emoflex.de/7.html zum Thema Lernblockaden), so dass ich einen Workshop bei Johannes Drischel immer noch empfehle :-)
Es gibt noch ein paar weitere ganz wichtige Werkzeuge in dieser Technik, die u.a. die Reizoffenheit und Ablenkbarkeit durch andere Menschen betreffen.

Das ich zu billig arbeite, ist echt ein Problem. Aber nicht IHR Problem :-)
Wenn ich hier Antworten gebe, ist es halt Berufsrisiko wie ausführlich es wird. Keine Sorge, ich verhungere nicht, da ich gestern noch ein paar Antworten hatte, die schneller gingen. Über das Akzeptieren für den festgelegten Preis würde ich mich natürlich auch freuen. Aber wichtiger war bzw. ist mir eigentlich, dass die nicht so dolle Erfahrung mit einem Arzt mal in Richtung konstruktive Änderungen korrigiert werden kann.

Ansonsten einfach ein wenig Werbung für Johannes Drischel und Emoflex machen oder mich hier weiterempfehlen :-)
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung: Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
webpsychiater und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nun denn, ich danke XXXXX XXXXX werde sie gewiss weiterempfehlen und mich auch mal der Seite noch ein wenig umsehen. Es war sehr angenehm mit ihnen zu reden und die Tips helfen mir bereits schon im moment mich für die Vorbereitung auf meine nächste Prüfung zu konzentrieren und nicht iimer daran zu zweifeln es überhaupt zu schaffen.

Alles Gute für sie.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Dann nicht Akzeptieren drücken vergessen. Und einfach nachfragen, wenn noch Probleme auftreten. Vielleicht sieht man sich ja auch sonst mal auf einer ADHS-Veranstaltung oder sogar Reha-Aufenthalt ;-)

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/UM/Umadrugada/2012-8-4_1601_Berghemvice.64x64.jpg Avatar von Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2011-9-6_194433_DSC7402.64x64.JPG Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    1970
    20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JO/jostel/2013-11-10_144341_Armenien2010029.64x64.JPG Avatar von J.Stelzer

    J.Stelzer

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    56
    Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, ärztlicher Psychotherapeut
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    13
    Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
  • /img/opt/shirt.png Avatar von Dr. G. Gleich

    Dr. G. Gleich

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    144
    Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie, kognitive Verhaltenstherapie, Hypnose, Paartherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5785
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie