So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.

webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Hallo, ich bin gerade ziemlich verzweifelt. Mein Lebensgef hrte

Kundenfrage

Hallo,
ich bin gerade ziemlich verzweifelt. Mein Lebensgefährte leidet seit etwa einem halben Jahr an einer psychischen Erkrankung. Seit Mitte Dezember ist er deswegen auch in psychotherapeutischer Behandlung. Leider wurde die Behandlung durch die Ferien auch schon mehrfach unterbrochen. Bereits nach kurzer Zeit, hieß es, dass eine mögliche Ursache schon gefunden sein könnte. Allerdings kam er letzten Montag nach einer Sitzung nach Hause und ist seit dem nur noch am weinen. Er hat seiner Therapeutin erzählt, dass er das Gefühl hat, er würde zur Zeit die Gefühle, die er vor kurzem noch für mich empfunden hat, unterdrücken. Daraufhin hat sie geantwortet, dass sie das nicht glaubt. Was ist das für eine Aussage?
Heute habe ich dann auf Raten meines Hausarztes bei ihr angerufen. SIe hat mir sehr deutlich zu verstehen gegeben, dass sie das nicht gut findet, dass ich angerufen habe und das wäre auch ein gewisser Vertrauensbruch. Ich fragte sie, ob sie mir ein paar Tipps geben könnte, wie ich mit meinem Freund am besten umgehen soll? Auch hier war die Antwort nicht gerade toll. Ich sollte bei der telefonischen Notseelsorge anrufen, da würde man mir schon etwas sagen. Ich frage mich, ob die Therapie bei dieser Therapeutin richtig ist? Ist so der normale Behandlungsweg bei Therapeuten?
Bitte antworten Sie mir schnell. Ich weiß hier wirklich nicht mehr weiter. Vor dem Zusammenbruch meines Lebensgefährten, habe ich von ihm einen Heiratsantrag bekommen.
Vielen Dank
Liebe Grüße
Cindy Moser
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag !

Ich kann ihre Verunsicherung (und auch Verärgerung ?) gut nachempfinden. Bitte bedenken Sie aber, dass es eine Aussage von ihrem Verlobten ist, die aus dem Zusammenhang gerissen sein könnte.

Allgemein muss man vorsichtig sein, was das Erzählen oder Bewerten von Therapieberichten in Hinblick auf persönliche Gefühle in der Beziehung angeht. Ich verstehe die Aussage der Therapeutin zwar auch nicht, kann und will sie aber auch nicht bewerten.

Nur eine Anmerkung : Je nach gewählter Therapierichtung wird ja gerade in einer therapeutischen Beziehung eine Art Übertragung von Beziehungserfahrungen aus dem eigenen Leben auf die Therapeutin gefördert. Bis hin, dass man Liebesgefühle zur Therapeutin haben kann. Das heisst aber nicht, dass nun daraus Aussagen auf die realen Beziehungen zu ziehen wären.

Möglicherweise wollte die Therapeutin irgendetwas in der Art ausdrücken, dass derzeit das Gefühlsleben ihres Mannes eben auch durch die Therapie in Aufruhr sein könnte.

Es ist nicht so ungewöhnlich oder schlimm, wenn sowas bei ihrem Mann Gefühle (Traurigkeit, Weinen) freisetzt. Im Gegenteil ! Besser freigesetzte Traurigkeit, Wut als unterdrückte Gefühle und ein depressives Gefühl der Gefühllosigkeit. Insofern kann ja die - merkwürdige - Aussage der Therapeutin auch tatsächlich was bewirkt haben.

Der Rat ihres Hausarztes war richtig. Aber andererseits die Reaktion der Therapeutin vorhersehbar. Wenn überhaupt könnte man sie im Rahmen von Angehörigengesprächen mit in die Therapie einbeziehen. Erstmal ist aber ihr Lebenspartner der Klient und sie hat erstmal eine Verantwortung für ihn.

Ich kann und will nicht beurteilen, ob sie nun gut oder schlecht arbeitet oder ob das "normal" für eine Therapie ist. Ich habe nur versucht, ein wenig aus der Therapeutenperspektive die Sache zu beleuchten.

Lassen sie mal ein wenig Gras über die Sache wachsen (wenige Tage) und schauen sie, wie ihr Partner sich berappelt. Ich habe jedenfalls die Erfahrung gemacht, dass Krisen in einer Therapie häufig auch positive Seiten haben.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie und ihr Partner bald glücklicheren Zeiten entgegen sehen !!!!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen, vielen Dank für die ausführliche und liebe Antwort. Das zu lesen ist schon wieder sehr beruhigend. Ich selber bin natürlich auch mittlerweile sehr aufgewühlt, dadurch hat mich diese Aussage der Therapeutin und ihre Art, wie sie die Aussagen getätigt hat, erst recht stark mitgenommen. Da die Therapeutin gleich gesagt hat, dass sie meinem Lebensgefährten von meinem Anruf erzählen wird, bin ich ihr in dieser Sache zuvorgekommen. Mein Lebensgefährte weiß also nun, dass ich mit seiner Therapeutin gesprochen habe und findet es ebenfalls recht eigenartig wie sie auf meinen Anruf reagiert hat. Es ist doch nur verständlich, dass auch ich mir Sorgen mache und ich meinem Freund so gut wie möglich unterstützen möchte.

Jetzt macht sich mein Freund Gedanken darüber, wie sie mit ihm am Montag umgehen wird. Aber zumindest hat er vor der nächsten Therapiestunde nicht mehr so viel Angst.

Können Sie mir vielleicht noch ein paar Tipps geben, wie ich mich verhalten kann, wenn er wieder in so ein tiefes Loch fällt? Bisher versuche ich ihn immer wieder aufzubauen und rede ihm gut zu. Ich versuche aber auch gleichzeitig ihn nicht zu bemitleiden.

Ich danke XXXXX XXXXX für Ihre Hilfe.

 

Viele Grüße

Cindy Moser

 

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich finde es sehr gut und wichtig, dass sie sich gegenseitig austauschen. Auch wenn es derzeit möglicherweise bedingt durch die Stimmungsproblematik eben für ihren Partner schwierig ist, seine wahren Gefühle synchron auf die Gegenwart zu beziehen.

Gute Tips im Umgang mit Löchern ist schwierig. Kennen sie noch die Uraltsendung "Disco" , die vor 40 Jahren Ilja Richter bekannt machte ? Da hiess es immer "Licht aus, Spot an". Depression bedeutet, dass der Spot der Aufmerksamkeit sehr sehr klein auf ein Thema fixiert ist und sonst Dunkelheit herrscht. Aufgabe einer positiven Psychologie wäre daher, den Spot zu erweitern auf positive Dinge und Aktivitäten. Ich empfehe dazu gerne Eckhard von Hirschhausen und sein Programm / Buch / CD über Glück. Das sind tolle Anregungen für Stimmungsprobleme und eine Veränderung des Denkens. Eine positive Aktivität pro Tag (oder zumindest Woche) gemeinsam mit ihrem Partner wäre toll. Seien sie aber nicht gekränkt, wenn er derzeit keine Freude oder positiven Gefühle zeigen kann.

Gut Zureden ist so eine Sache. Er möchte sich ja anders fühlen bzw verhalten. Aber es ist so schwer, das umzusetzen. Es wird einfach noch einige Zeit dauern, bis das positive Gefühl "nachkommt". Es wird aber so sein, dass er zunehmend die Löcher früher erkennt und ihnen ausweichen kann.
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung: Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
webpsychiater und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Morgen Dr. Hippokrates,

 

mir sind über Nacht noch zwei Fragen eingefallen und ich hoffe, Sie können mir diese noch beantworten, auch wenn ich die Antwort bereits so akzeptiert habe.

Zum einen frage ich mich, ob es normal ist, dass die Therapeutin absolut emotionslos sind. Als sie mir gestern zu verstehen gegeben hat, dass ich nicht hätte anrufen dürfen, war sie kalt wie ein Stein. Zum zweiten ist mein Lebensgefährte am überlegen, ob er sich nicht doch in eine Klinik einweisen lassen sollte. Derzeit hat er einmal die Woche für ca. eine Stunde eine dieser Sitzungen. Das ist auch schon alles. In einer Klinik hätte er natürlich solche Sitzungen häufiger. Ist es sinnvoll sich dort selbst einzuweisen? Oder sollte man diesen Gedanken vorerst noch einmal zur Seite legen?

Vielen Dank.

 

Mit freundlichen Grüßen

Cindy Moser

Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ob eine Therapeutin "emotionslos" sich verhält, hängt von der Therapierichtung ab. Im Prinzip aber sollte sie zwar empathisch reagieren können, aber eben nicht emotional reagieren.

Als Arzt einer Psychosomatischen Klinik muss ich aber ihre Erwartungen an Klinik relativieren. Dort wird Gruppentherapie angeboten, mehr "Einzel" als ambulant würde ihr Partner sicher nicht bekommen. Ausserdem ist es einfach ein unterschiedlicher Auftrag. In der Klinik geht es häufig überhaupt erstmal um Stabilisierung und Motivationsaufbau für eine ambulante Therapie. Sich selbst einweisen kann man nicht. Zwar könnte ihr Partner in eine Akutpsychiatrie gehen und würde dort vielleicht auch aufgenommen, dort aber gibt es kaum Psychotherapie.

Einrichtungen mit Psychotherapie-Schwerpunkt sind meist Reha-Kliniken bei denen erst ein Antrag gestellt und genehmigt werden muss.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/UM/Umadrugada/2012-8-4_1601_Berghemvice.64x64.jpg Avatar von Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2011-9-6_194433_DSC7402.64x64.JPG Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    1970
    20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JO/jostel/2013-11-10_144341_Armenien2010029.64x64.JPG Avatar von J.Stelzer

    J.Stelzer

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    56
    Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, ärztlicher Psychotherapeut
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    13
    Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
  • /img/opt/shirt.png Avatar von Dr. G. Gleich

    Dr. G. Gleich

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    144
    Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie, kognitive Verhaltenstherapie, Hypnose, Paartherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5785
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie