So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Guten Abend Ich bin verheiretet seit 2 Jahren und kenne meine

Kundenfrage

Guten Abend
Ich bin verheiretet seit 2 Jahren und kenne meine Frau 4 Jahre, wir mussten viele Sachen meistern. Überforderung meiner Frau mit Kind in Geld und psychische Probleme. Sie war in behandlung Klinik und später bei einem Psychater. Es ging Ihr dann besser und sie fing an sich von mir beformundet und eingengt zu fühlen. Sie flirtete Im internet mit anderm Mann und verliebte sich in Ihn. Nach einer Aussprache ging es eine weie wieder doch nun eröffnete Sie mir das ich sie zu tief verletzt habe undsie mich nicht mehr liebt nur noch mag.
Wir haben 2 Kinder mit in die Ehe gebracht und leben weiterhin zusammen in der Wohnung.
Seit der zweiten Ausprache ist sie komplett auf distanz gegangen.

Wie kann ich sie wieder in mich verliebt machen, ohne das es aussieht als klammere ich.
Ich möchte natürlich mich jetzt nicht komplett verbiegen den ich weis das ich dieses nicht lange halten kann.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!

Sie müssen 3 € zahlen, um sich diesen Beitrag anschauen zu können. Zahlen Sie 3 € und schauen Sie sich alle Antworten zu dieser Frage an (Ihr Guthaben beträgt 43 €).



Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ich werde wohldoch etwas genauer Bescheiben müssen

Als ich meine Frau kennenlernte war sie mit einem Neurodermitis kranken Kind und durch das Temperament sehr angespannt und überfordert. Ich rumpelte in Ihr leben und wir zogen recht schnell zusammen. Ich dachte ihr helfen zu können in dem ich Ihr half ihren Sohn zur resong zu bringen. (Erster Vorwurf aus heutiger Sicht meiner Frau, ich habe sie entmündigt und sei zu agressiv mit ihrem Kind gewesen).

Das zweite Problem war das meine Frau sehr viele Schulden hatte, also kümmerte ich mich drumm und achtet immerdrauf das sie keine neuen machte.

Zweiter Vorwurf aus heutiger Sicht meiner Frau, Entmündigung)

Dann kamen ihre Deressionen (Kindheit,Eltern Ihr Sohn schreikind, Unglücklich auf arbeit sousw.) als sie aus der Klinik kam ging sie zu weiteren Besprechungen es ging Ihr immer besser. ( In der ganzen Zeit habe ich viele Fehler gemacht sie wollte kein Sex und ich forderte Ihn anfänglich ein, habe mit viel Ironie und Sprüchen versucht die Situation zu meistern) - Dritter Vorwurf ich habe sie nicht ernstgenommen und als ebenbürtig und gleichwertig behandelt. Nun es ging Ihr besser und ich dachte die neue Lebensfreude würde sie mit mir teilen. Es kam anders Sie will, raus erleben aber nicht mit mir sondern erstmal für sich und ihren weg finden - sie flirtet im internet und es wa schon sehr grenzwertige schwärmerei. Wie schon beschrieben kamen wir ins Gespräch und klärten die Sitation nun kam inzu das wir über ein halbes jahr nur von der Hand in den mund leben mussten und ich mit ihr keine schönen Dinge bieten konnte.

 

Ich verstehe Ihre Sichtweise auf damalige Situationen weil es ihr jetzt besser geht würde ich das genauso sehen.

Wir waren in gesprächen mit paar und psychologen teilweise habe ich nicht richtig hingehört oder verstanden. Doch ich glaube das die argumente und sichtweisen ausgetauscht wurden und ich mein Fehlverhalten änden muss.

 

Seit dem letzten Gespräch eröffnete sie mir das ich Ihr die luft zum atmen nehme und sie mich nicht mehr liebt aber noch mag. Der Verbindungsfaden ist im moment unserKinder,Alltag, Wohnung, Geldprobleme um sich eine wohnung zu suchen.

Nach dem Gesprächist sie jetzt nur ganz kurz angebunden und fast kühl zu mir selbst zu ihrem Exmann ist sie gesprächiger und umgänglicher. Daszeigt mir sie macht es sich nicht leicht.

 

Meine frage ist wie ich am besten vorgehen soll, damit sie wieder zu mir finden kann.

 

Ich lass sie in Ruhe kläre die nötigsten Dinge und versuche keinerlei Nachspionieraktionen oder Eifersüchtelein. Ich habe angefangen weck zu gehen und meine ablenkung zu finden damit ich nicht Mitleid oder al Heulsuse vor ihr stehe ( Ist ja auch unsexi). Aber wie kriege ich den Bogen zwischen distanz und die möglichkeit ihr avonzen zu machen ohne das es gleich ein aufdrängen wird . Ich will sie umwerben aber wie und wann gibt es anzeichen das sie dazu bereit ist.

nd wie überbrücke ich die zeit zwischen abstand und Avoncen ohne das sie sauer wird weil ich weggehe . Ich will natürlich auch keine Missverständnisse provozieren (andere Frauen)