So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

ich habe seit wochen t glich eine extreme innere unruhe meine

Kundenfrage

ich habe seit wochen täglich eine extreme innere unruhe meine gedanken befassen sich mit nix anderem mehr dazu kommen schlafstörungen und antriebslosigkeit sowie abschirmung der aussenwelt ich weiß ech nicht mehr weiter was ich da noch machen soll war schon mehrmals bei meinen hausarzt bloss der kann mir auch nix genaues sagen woran das liegen könnte bitte um antwort lg.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wie alt sind sie ? Welches "Beruhigungsmittel" nehmen sie ?
Was war der Auslöser für die Unruhe ? Wo wird es besser, wo nehmen die Beschwerden zu ?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ich bin 25 jahre alt die beschwerden fingen aus heiterem himmel an ohne erheblichen grund und das war vor ca 3 wochen bei einem ganz normalen kinobesuch seit dem habe ich täglich damit zu kämpfen,war auch deshalb schon in der notaufnahme wo ich dann ein medikament bekommen habe (diazepam ratiopharm aus der gruppe der benzodiazepine)
wenn ich zuhause bin geht es mir soweit gut sobald wie ich mich in der öffentlichkeit befinde wird es schlimmer ebenfalls auch wenn ich nur daran denke
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!
Sie können diese Antwort anzeigen lassen indem Sie hier klicken um sich zu registrieren oder anzumelden und danach 3 € zahlen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
meistens halte ich es so aus auch wenn es mir sehr schwer fällt dann flüchte ich einfach aus der situation und dann gehts wieder etwas,wenn es garnicht mehr geht dann greife ich zu diesem medikament was ich vorhin genannt habe.das gefühl was ich in dieser situation habe ist sehr große angst um es bildlich zu beschreiben dann als wenn mich jetzt gleich der tot holen möchte es ist schwer und hat eine dunkele farbe.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!
Sie können diese Antwort anzeigen lassen indem Sie hier klicken um sich zu registrieren oder anzumelden und danach 3 € zahlen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ja gibt es sind sie wirklich der meinung das meiner beschreibung zufolge soetwas erforderlich ist kann nicht auch etwas anderes dahinter stecken weil warum sollte ich auf einmal an einer panik störung oder angsstörung leiden vorallem wen sowas aus dem nix kommt und wenn ich damit täglich zu kämpfen habe können diese störungen echt täglich und das sogar mehrmals am tag auftreten diese attacken
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!
Sie können diese Antwort anzeigen lassen indem Sie hier klicken um sich zu registrieren oder anzumelden und danach 3 € zahlen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
dann werde ich mich schnellstmöglich mal zu einem arzt auf diesem gebiet begeben wenn ich etwas noch dazu beschreiben dürfte habe ich ständig starke angst eine schlimme krankheit zu haben wenn ich so eine attake habe und auch wenn sie wieder vorbei kommt dann die angst vor der angst und das löst dann ruck zuck wieder ähnliche symptome aus
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!

Sie müssen 3 € zahlen, um sich diesen Beitrag anschauen zu können. Zahlen Sie 3 € und schauen Sie sich alle Antworten zu dieser Frage an (Ihr Guthaben beträgt 15 €).



Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
was liegen denn für ursachen vor um an panikataken zu erkranken außer das ich in letzter zeit sehr viel stress in familie und freundeskreis hatte bzw finanzielle sorgen habe und halt die angst vor einer schlimmen krankheit gibt es nix weiter bei mir
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!

Sie müssen 3 € zahlen, um sich diesen Beitrag anschauen zu können. Zahlen Sie 3 € und schauen Sie sich alle Antworten zu dieser Frage an (Ihr Guthaben beträgt 15 €).



Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
mit der angst vor einer schlimmen krankheit lebe ich schon jahre da hätte ich doch sowas schon eher haben müssen oder nicht hatte ich aber nicht.ich belese mich ständig im netz über diverse symptome und was da für eine krankheit dahinter stecken könnte aber da gibt es ja zich krankheiten die darauf zutreffen könnten soweit ist körperlich alles in ordnung schildrüse herz ect das habe ich ja schon abklären lassen wegen der unruhe doch das beruhigt mich nur kurz dann gehts wie gehabt weiter ich weiß bloss nicht wo ich einen guten arzt finden kann bei uns die ärzte nehmen das nicht für ernst bzw speißen einen mit medikamenten ab und das wars.ich werde da echt noch irre weil ich mich unverstanden und nicht ernst genommen fühle selbst mein umfeld lacht blos über mich ich würde spinnen
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!

Sie müssen 3 € zahlen, um sich diesen Beitrag anschauen zu können. Zahlen Sie 3 € und schauen Sie sich alle Antworten zu dieser Frage an (Ihr Guthaben beträgt 15 €).



Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ja das ist richtig ich bin sehr hinterfragend deshalb möchte ich mich auch so gut es geht vergewissern und stelle ihnen auch mehere fragen zu diesem thema bevor ich es akzeptieren kann aber warum taucht die angstörung aus heiterem himmel auf und begleitet mich tag für tag und macht mir das leben zur hölle ich hatte das doch vor einigen wochen noch nicht jedenfalls nicht so akut
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!

Sie müssen 3 € zahlen, um sich diesen Beitrag anschauen zu können. Zahlen Sie 3 € und schauen Sie sich alle Antworten zu dieser Frage an (Ihr Guthaben beträgt 15 €).



Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
also würden sie tatsächlich von einer angstörung ausgehen????was würde denn im schlimmsten fall passieren wenn ich diese nicht schnellstmöglich behandeln lassen würde
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie werden irgendwann nicht mehr aus dem Haus gehen und selbst dort Angstattacken bekommen. Sterben tut man daran nicht, man hat aber auch keine Lebensqualität mehr, weil die Angst vor der Angst eben immer und überall auftritt.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie