So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Meine Tochter (26) leidet unter Angstzust nden, Herzrasen,

Kundenfrage

Meine Tochter (26) leidet unter Angstzuständen, Herzrasen, Herzstolpern. Ist das zu heilen ohne Psychopharmaka?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend !

Dazu wäre die Frage, ob ihre Tochter zu einer Therapie bereit wäre (und wo sie wohnt).
Grundsätzlich wird sich eine Angststörung durch Osteopathie nicht heilen lassen. Und Angst generalisiert, d.h. wird durch Vermeidung sich auf immer mehr Lebensbereiche ausdehnen und sie immer weiter einschränken. Im Prinzip ist sie jetzt ja auch schon durch die Chronifizierung stark eingeschränkt (sog. Agoraphobie) , wobei schon die Angst vor der Angst das Problem darstellt.

Es gibt sicher verschiedene Wege der Therapie. Sehr hilfreich wäre eine Psychotherapie auf Grundlage der Verhaltenstherapie. Neben der Vermittlung von Störungswissen und dem Erlernen eines Entspannungsverfahrens wie Atemtherapie , progressive Muskelentspannung oder Autogenes Training würde es dabei u.a. darum gehen sich gezielt der Angst zu stellen (sog. Expositionsverfahren). Das kann im günstigsten Fall in 20-40 Therapiestunden gelingen.

Häufig ist es aber ja schon so, dass sie gar nicht zur Therapeutin gehen würde (wenn sie denn einen Therapieplatz hätte). Wegen der Angst....
Dann wäre eine stationäre Psychotherapie zu überlegen (beispielsweise in einer Psychosomatischen Klinik wie in Bad Bramstedt oder Prien am Chiemsee.).
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Kann ich ihnen sonst noch weiter helfen, sonst bitte ich Sie auf Akzeptieren zu drücken !

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie