So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

hallo eine frage ich kann nicht alleine sein muss immer zu

Kundenfrage

hallo eine frage
ich kann nicht alleine sein muss immer zu zweit weg fahren alleine geht nicht was kann ich dagegen machen
mein blutdruck erhöht sich mein herz schlägt dann zu doll
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend !

Sie leiden ganz offensichtlich unter einer Angststörung (oder aber einer sog. Persönlichkeitsstörung mit entsprechenden Angstanteilen bzw. der Unfähigkeit eine innere Leere oder Wut allein aushalten zu können).

Wie lange haben sie diese Problematik schon und was haben sie seither versucht, um damit im Leben klar zu kommen ?

Hilfreich wäre eine Psychotherapie, die die Wurzeln dieses Problems ergründet und ihnen hilft bessere Wege zu entdecken. Das kann aber bei einer solchen Problematik durchaus mehrere Monate bis Jahre z.B.bei einer tiefenpsychologisch orientierten Psychotherapie beanspruchen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke
aber das problem besteht schon länger,das ist ja auch weil ich eine kleine baufirma habe läuft aber normal,nehme schon tropfen gegen angstzustände
kann auch kein auto alleine fahren,oder wenn ich weiss das jemant im haus ist ist alles gut.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gab es einen Auslöser wie ein Trauma oder eine Verlust, der zum Auftreten der Angst führte ? Welche Tropfen nehmen sie ?

Haben sie schon einmal eine spezielle Psychotherapie gegen Angstzustände begonnen ? Verhaltenstherapie ?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
nein noch keine therapie,verlust ich das ich wüsste vor zwei jahren meine scheidung,kind habe ich auch klappt aber alles MRT,gehirnströme ,viele untersuchungen sind gelaufen aber alles ok.
halte das so nicht mehr durch.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich befürchte, sie werden eine stationäre Behandlung in einer Fachklinik für Psychosomatische Medizin oder Psychiatrie mit einer guten Psychotherapie benötigen. Einen ambulanten Behandlungsplatz zu bekommen, dauert 4-6 Monate. Und die Zeit bis dahin werden sie ja schlecht aushalten können.

Könnten Sie mir ihre Angst in einer Bild-Form beschreiben ?
Wenn ihre Angst vor dem Alleinsein ein Gewicht hätte, wäre es schwer oder leicht ?
Rund oder eckig ?
Eher hart oder eher weich ?
Hohl oder massiv ?
Wie wäre die Oberfläche ? glatt oder rauh?
Welche Farbe passt zu dem Gefühl ?
Bewegt sich die Form, wenn sie sich vorstellen ?

Könnten sie sich die Form vorstellen und dann 10 Augenbewegungen von rechts nach links machen (oder tippen sie sich abwechselnd auf die rechte und linke Schulter). Augen zu und wieder auf.

Verändert sich das Bild ?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
also wenn es anfängt bekomme ich zu hohen bluddruck dann schindel,schwitzige hände,und dann ganz unruhig,und herz rasen,und ob ich gleich umfalle.
Fahrbe dungel,eher weich,das mit 10 augenbewegungen weis nicht nicht
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja, das sind typische Anzeichen von Panikattacken.

Die Übung mit den Augenbeweungen ist ein Versuch, die Angst in eine Bildform zu übersetzen und damit einer Verarbeitung zugänglich zu machen.

Aber ich würde ihnen empfehlen, sich zunächst an einen Facharzt für Psychiatrie oder Nervenheilkunde zu wenden, damit sie eine gute Medikation gegen die Angst und anschliessend eine Psychotherapie erhalten. Online kann man das leider nicht so leicht klären.

Aufgrund der Schwere und der Art ihrer Probleme könnte eben auch eine statioäre Reha oder Akutbehandlung sinnvoll sein.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie