So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Habe nach Autounfall, (mit ca. 80 km/h gegen zwei abges gte,

Kundenfrage

Habe nach Autounfall, (mit ca. 80 km/h gegen zwei abgesägte, paralell liegende Baumstämme - Schnittkante - gefahren, ständige Kopfschmerzen, Schmerzen im Genick, Schultern, teilweise pelzige Hände, Ich kann seitdem nicht mehr durchschlafen, stehe 4 bis 6 mal (2200 bis 0600 Uhr) auf, rede die ganze Nacht und habe Alpträume und Angstgefühle.Wird das automatisch besser? Unfall war am 12.11.2010 MfG H.Wolff
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen !

Klingt für mich eher nicht so, dass das von allein aufhört. Einmal davon abgesehen, dass sie vermutlich eine Steilstellung im Bereich der Halswirbelsäule bzw. dort entsprechende Probleme haben könnten, würde ich spontan an eine sog. Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) durch den Unfall denken.

Das Problem ist nun, dass diese Alpträume und Angstgefühle gerade deshalb nicht weggehen können, weil sie die Schlafstörungen haben (da würden die verarbeitet werden), aber weil sie die Alpträume haben können sie ja nicht gut schlafen.
Ein Teufelskreis.

Versuchsweise möchte ich ihnen einen Selbstversuch anbieten, der quasi die nächtlicen "REM-Schlafphasen des Traums" am Tag ausführt. Mehr als schiefgehen kann es nicht....

Wenn sie an dieses Schreck- und Angstgefühl denken, dass sie aus ihrer sicheren, heilen Autofahrgefühlsweilt durch den plötzlich auftauchenden Baumstamm gerissen hat. Könnten sie dieses Irritatationsgefühl mir in einer Bild-Form beschreiben ?

Wäre das Gefühl eher schwer oder eher licht ?
Rund oder eher eckig (oder doch eher formlos wie Nebel ?)
Fest , flüssig, fasförmig ?
Warm oder kalt ?
Passt eine Farbe dazu ?
Bewegt sich die Form ?
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Kann ich ihnen noch weiter helfen ?