So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Nach einer langen Beziehung, in der ich unter meinem damaligen

Kundenfrage

Nach einer langen Beziehung, in der ich unter meinem damaligen Partner litt, bin ich wieder in einer Beziehung und nun quälen mich erneut Verlustängste und Zweifel. Wie komme ich aus dieser Denkfalle heraus?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Haben Sie schon einmal eine psychotherapeutische Hilfe gesucht ? Häufig quälen einen einfach alte "Gefühle" wie Kaugummiflecken, die man nicht loswird. Das blöde ist dabei ja, dass sie immer und immer wieder in den unpassensten Situationen kommen und man dann gefühlsmässig nicht unterscheiden kann, ob sie in die Gegenwart oder aber Vergangenheit gehören.

Vielleicht ist es keine Denk- sondern eine Gefühlsfalle ?

Wie würde denn das quälende Gefühl des Zweilfes aussehen, wenn es eine Form hätte ?

Wäre es eher schwer oder eher leicht , wenn es ein Gewicht hätte ?
Eher rund oder eher eckig ?
Welche Farbe hat "Zweifel"?
Wäre Zweifel eher rauh oder eher glatt ?
Trocken oder eher nass ?
Hohl oder massiv ? Wie fühlt sich Zweifel an, wenn man in die Form greifen könnte ?
Bewegt sich diese Form ?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Angenommen, es ist eine Gefühlsfalle. Wie kann es mir helfen, dass Gefühl des Zweifels zu beschreiben.

Eine genaue Form kann ich dem Zweifel nicht geben. Er macht sich einfach nur im Brustkorb breit, und verursacht unangenehme Stiche. Ein Gewicht hat der Zweifel, er ist schwer und zieht mich nach unten. Die Farbe ist Grau. Es fühlt sich eher rauh und eckig an und trocken und massiv. Bewegen tut sich die Form nicht, sie wird mit der Zeit nur stärker.
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die Grundidee ist, dass man Gefühle nicht gut in Worten beschreiben kann. Aber wir versuchen das dauernd, was so eine Art Endlosschleife des Grübelns im Gehirn auslöst.

Die Gefühlsverarbeitung im Gehirn läuft über Bilder. Jede Nacht machen wir diese Erfahrung, wenn wir träumen. Die Idee, ihre Zweifel in eine Bildform zu bringen ist eine Art "Nachahmen" von Traumverarbeitung.

Könnten sie sich eine Graue, eckige massive Form vor ihrem geistigen Auge vorstellen ? Versuchen sie diese Form einmal unscharf werden zu lassen.

Machen sie dann mal 10 Augenbewegungen von rechts nach links (oder tippen abwechselnd auf die rechte und linke Schulter). Augen zu und wieder auf und tief durchatmen.

Verändert sich die Form, wenn sie die Übung ein paar mal machen ?


Nun stellen sie sich eine Zeitleiste vor. Auf der einen Seite Gegenwart, auf der anderen Vergangenheit. Überall wo sie diese graue Gefühl schon einmal hatten, soll wie aus einer Graffiti-Spray-Dose ein Fleck auf der Leiste erscheinen. Jetzt bekommen sie einen bildlichen Eindruck davon, wo ihnen das zweifelhafte Problem schon begegnet ist.

In der neue Beziehung werden Altlasten an Gefühlen immer und immer wieder aktiviert. Sie könnten versuchen, auch auf diese Zeitleiste Augenbewegungen zu machen.

Vermutlich wird aber doch eine Bearbeitung in einer Psychotherapie erforderlich sein, in der sie unterscheiden lernen, was emotional "früher" und was "Gegenwart" ist.