So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

m weiss jetzt gar nicht wie ich anfangen soll. bin 33 jahre

Kundenfrage

äm weiss jetzt gar nicht wie ich anfangen soll. bin 33 jahre alt weiblich hab einen sohn mit 14 jahren und lebe getrennt von meinen mann. fühle mich nur schlecht mag nix machen hätte einen mann an meiner seite der in allen nur gut ist , ich aber nur schlecht denke hab die trennung nicht verarbeitet mit mein mann .........bla bla komm nicht mehr in den alltag rein meine frage soll ich eine therapie machen und wie läuft so etwas ab?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Zumindest klingt es ja nicht so, dass sie mit diesem Zustand zufrieden sind oder sein könnten. Therapie heisst "Begleitung" bzw. auch einfach ein Gesprächspartner, der ohne eigene emotionale Betroffenheit und Verfahrenheit einen Blick auf ihre Probleme wirft und ihnen hilft, Lösungswege für Veränderungen zu suchen.

Häufig aber erstmal von dem Blickwinkel, was sie schon alles geschafft haben, wo sie Stärken haben etc.
Dann die Überlegung, wer oder was sie entlasten könnte, damit sie mehr Freiräume haben.

Hier wäre es sinnvoll, sich eine ambulante Psychotherapie zu suchen. Es gibt ärztliche und psychologische Psychotherapeuten. Leider haben die kassenärztlich tätigen Kollegen Wartezeiten von mehreren Monaten. Da muss man sich entweder von der Krankenkasse oder vom Hauarzt einige Kollegen empfehlen lassen und dann abtelefonieren. Es wird dann sog. probatorische Sitzungen geben, in denen sie (und die Therapeutin) überprüfen, ob sie zusammenpassen. Dann geht es in die eigentliche Therapie.

Je nach Therapierichtung (Verhaltenstherapie, tiefenpsychologisch oder analytisch werden von den Kassen bezahlt) würde dies dann zwischen 1 und 5 Jahren Therapie zeit bedeutetn.

Werden Sie aktiv , es lohnt sich für sie !
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Kann ich ihnen sonst noch auf eine Nachfrage eine Antwort liefern ?
Sonst würde ich bei einer zufriedenstellenden Antwort um das "Akzeptieren" der Antwort bitten !

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie