So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Hallo, ich hatte im November einen Nervenzusammenbruch und

Kundenfrage

Hallo, ich hatte im November einen Nervenzusammenbruch und habe seitdem meine Selbstgespräche nicht mehr kontrolle. D. h. ich rede auch während der Schule, ja einfach überall mit mir selbst und schaffe es nicht mehr meine Gedanken in mir zu halten und habe das Gefühl das meine Gedankenstimme vollkommen deaktiviert wurde. Kennt ihr Übungen die mir dabei helfen könnten mich wieder unter kontrolle zu kriegen oder sollte ich mich in Psychatrische Behandlung geben, denn so ist der Schulalltag auf jedenfall nicht tragbar.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Waren Sie im November damit in ärztlicher Behandlung ?

Für mich klingt es so, dass sie sehr dringend bei einem Facharzt für Psychiatrie vorgestellt und behandelt werden müssen.

Nehmen (bzw. nahmen) sie irgenwelche Drogen (Cannabis ?) Gab es vor dem Nervenzusammenbruch schon eine Phase , in der sie oder Freunde Veränderungen an sich festgestellt haben ?

Gab es schon in ihrer frühkindlichen Entwicklung, d.h. Kindergarten oder Grundschule Besonderheiten in Form von Ablenkbarkeit, Reizoffenheit oder Unruhe ?