So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an iveschaaf.
iveschaaf
iveschaaf,
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2012
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
iveschaaf ist jetzt online.

Hallo...k nnen Bindungs ngste, Verlust ngste die aus einer

Kundenfrage

<p>Hallo... <br />können Bindungsängste, Verlustängste die aus einer schweren Kindheit enstanden sind eine Art von Nymphomanie auslösen ?..Falls ja, wann wird dies für eine Betroffene Person bemerkbar..z.B.bei der ersten großen Liebe in jungen Jahren z.B.mit 14?Wie kann sich so etwas auf eine Betroffene Person auswirken und wo sucht sie selbst die Ursachen?Wie wirkt sich das auf die Person aus mit der sie die erste richtige Bez. führte?Können gegen diese Person Hassgefühle entstehn, da man denkt die Ursachen oder den schuldigen gefunden zu haben?..Oder ist dies im allgemeinen nicht möglich?</p>
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  iveschaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen, Sex ist nicht nur Lust, sondern auch Bestätigung. Das kann dazu führen, dass ein starker Wunsch nach Sex entsteht unabhängig davon, wie viel Sympathie (oder Liebe) dem Partner entgegen gebracht wird, gerade bei Personen, die in ihrer Umwelt mehr Verunsicherung als Bestätigung erleben. Ihre Überlegungen sind also grundsätzlich richtig. Allerdings gibt es auch andere Zusammenhänge/Ursachen für einen übersteigerten Wunsch nach Sex. Ob und in wie weit die geschilderten Zusammenhänge also tatsächlich auf Sie zutreffen, lässt sich aus der Ferne nicht sagen. Das kann nur ein Therapeut vor Ort. Mit freundlichen Grüßen - Dr. Schaaf
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo..

danke für die Antwort, aber bei dieser Frage geht es nicht um meine Person....

wolllte nochmal nachhaken ob es grundsätzlich vom theoretischen gesehn möglich ist das aus gewissen Ängsten dieser Drang nach Sex entstehen kann?

Kann eine Vergangenheit (Kindheit), so tief und schmerzend sitzen das im späteren Leben aus Ängsten, Zwänge entstehn die nicht kontrollierbar sind?

 

Experte:  iveschaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja, durchaus, wobei man unterscheiden muss zwischen dem, was medizinisch unter einem "Zwang" verstanden wird und dem, was der allgemeine Sprachgebrauch damit meint und darum geht es ja in Ihrer Frage. Es ist durchaus möglich, dass Traumen (= medizinischer Überbegriff für schädliche Einflüsse unterschiedlicher Art) im später Leben zu Verhaltensstörungen führen können. Auch die Entwicklung von zwanghaftem Verhalten kann durch Angst-besetzte Situationen in der Kindheit hervorgerufen werden.
Mit freundlichen Grüßen - Dr. Schaaf
Experte:  iveschaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchende,

Sie haben meine Antwort gelesen. Wie soll es weiter gehen? Prinzip von Just Answer ist es, dass Sie so lange nachfragen können, bis Sie eine Antwort haben, die Ihnen weiterhilft und die Sie dann akzeptieren. Haben Sie weiteren Informationsbedarf oder möchten Sie die Antwort akzeptieren? Vielen Dank.
Experte:  iveschaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen, kann ich noch etwas für Sie tun? Sonst würde ich Sie bitten, mir zu sagen, warum Sie meine Antwort nicht akzeptieren. Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie