So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Sehr geehrtes Beratungsteam, ben tige f r einen 17 j hrigen

Kundenfrage

Sehr geehrtes Beratungsteam,
benötige für einen 17 jährigen Jungen , der seine Schwester sexuell belästigt hat,
schnellstmöglich einen Therapieplatz.
Er war schon in anderen Einrichtungen untergebracht und hat noch einige Strafverfahren wegen Diebstahls, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz offen.
offen. 1 Verfahren bzgl. des Mißbrauchs ist auch noch offen.
Der Junge ist seit 2 Monaten in unserer Jugendhilfeeinrichtung.
Meine Bitte wäre eine Empfehlung eines Therapeuten der auf Mißbrauch spezialisiert ist.
Bedanke XXXXX XXXXX
Ramona Jurkiewicz-Schmidt
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend !

Ich arbeite selber als Arzt in einer Psychosomatik, die u.a. den Schwerpunkt ADHS bei Jugendlichen und Erwachsenen hat und habe daher auch häufiger mit Jugendhilfeeinrichtungen zu tun.

Ich befürchte, die von ihnen gesuchte Therapie gibt es nicht. Formal zuständig wäre die in ihrem Sektor zuständige Kinder- und Jugendpsychiatrie, da er unter 18 Jahre ist. Die werden sich nun mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht um ihn "reissen".
Spezialkliniken für derartige "Verhaltensauffällige Jugendliche" gibt es aber nach meiner Kenntnis im Reha-Bereich nicht. Ich habe da sicher keine komplette Übersicht über die Therapielandschaft, aber das entspricht so meiner Erfahrung u.a. auch aus früherer Tätigkeit im Bereich Borderline.

Ambulante Therapeuten wiederum werden sie nicht zeitnah finden, wenn sich denn überhaupt ein Kinder- und Jugendpsychotherapeut "das" antut.

Was bleibt : Sie könnten das Problem zurück an die Jugendhilfe "deligieren" und die Betreuung in ihrer Einrichtung beenden. Das ist fies und keine Lösung. Sie könnten versuchen, ambulante Therapeuten in ihrem Einzugsbereich zu fragen, ob sie das machen. (Ich selber habe das gemacht auf Selbstzahlerbasis für das Jugendamt und warte immer noch auf die Bezahlung, wahrscheinlich für immer).

Es tut mir leid, aber eine günstigere Antwort kenne ich nicht.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,
schade, wirklich helfen konnten Sie mir nicht.
Es ist sehr unbefriedigend zu hören, dass es keine geeignete Hilfe gibt und der Jugendliche wieder die Einrichtung wechseln soll.
Werde dann schauen, ob ich einen geeigneten Therapeuten im Umkreis Unna noch finden kann.
Ich hoffe Sie verstehen mich, dass ich diese Beratung nur ungern bezahle.
Es tut mir leid, dass Sie da so negative Erfahrungen gemacht haben, bzgl. der Bezahlung.
Mit mir würden Sie diese bestimmt nicht machen, da ich dann die Zustimmung der Kostenübernahme vorher erwirken würde.
MfG
Ramona Jurkiewicz-Schmidt
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die Kostenzusage war ja da, wurde aber nicht eingehalten.

Sie müssen die Antwort nicht bezahlen, obwohl "Beratungsleistung" ja eben nur das leisten kann, was es gibt. Ehrlich geschrieben : Sie kennen doch selber die Beratungs- und Versorgungssituation in Unna weit besser als wir. Wenn sie auch nur den Hauch einer Idee hätten, wer von den niedergelassenen Therapeuten ihn betreuen würde, hätten sie da längst einen Termin ausgemacht.

Diese Jungs werden nur in Einrichtungen gut betreut, in denen ein Psychologe vor Ort ist. Dafür müsste das Jugendamt aber entsprechend mehr zahlen (wir haben beispielsweise hier in Uelzen ein Betreutes Wohnen für Esssgestörte mit einem entsprechenden Therapieangebot).

Es ist ein Skandal, dass die Versorgungssituation so ist.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die Jugendlichen werden im Stich gelassen und können mit Ihren Erfahrungen und Erlebnissen selbst zurecht kommen.
Erhofft habe ich mir eine Empfehlung mit der Spezailisierung der Therapeuten.
Werde mich dann selbst auf die Suche begeben, habe es noch nicht gemacht, weil ich den Jungen erst kennenlernen wollte und die Problematik sich bei uns in der Einrichtung nicht zeigt.
Habe selbst 2 therapeutische Studiengänge abgeschlossen, nur leider nicht in dem Bereich.
Bedanke XXXXX XXXXX dass Sie sich die Zeit genommen haben.
Große Einrichtungen haben die Möglichkeit einen Psychologen zu beschäftigen, wir leider nicht.
Es gibt aber zu wenig Einrichtungen die spezialisiert sind und die Verantwortung übernehmen möchten.
Besten Dank
Liebe Grüße
Ramona Jurkiewicz-Schmidt
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Viel Erfolg !

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie