So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

gibt es das kommunizieren ist stress , besonders mit vielen

Kundenfrage

gibt es das? kommunizieren ist stress , besonders mit vielen personen in der gruppe?
eine arbeit erledigen , wenn auch eine einfache , und gleichzeitig reden (egal nu was)
verursacht völlige stress ,erschöpfung , depressionen?
habe seid zig jahren probleme.
mittlerweile bin ich völlig fertig obwohl eigentlich alles gut sein müßte.
einen tag arbeiten oder was unternehmen/freizeit reicht.halte mich selber zeitweilig für nicht arbeitsfähig bzw. auch nicht gesellschaftsfähig.ich werde auch immer mehr persönlich angegriffen/gehänselt, weil viele meinen ich hätte gegen sie was persönlich,wär quasi beleidigt.in wirklichkeit bin ich erschöft und einfachste sachen sind mir einfach zu viel.
reiß ich mich zusammen und pusche mich quasi gehts ins gegenteil,ich drehe regelrecht auf/durch.albern u.s.w.

gruß,
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Natürlich gibt es ein solches Phänomen. Es ist nur nicht so leicht, eine einzige Ursache dafür anzugeben.

Einige Menschen haben aufgrund von einer Sozialen Angst bzw. Sozialen Phobie Probleme in Gruppen. Dahinter steht die Angst sich in der Öffentlichkeit zu blammieren bzw. unangenehm aufzufallen.

Wieder andere Personen haben eine seit der Kindheit bestehende Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätsstörung und damit auch eine Reizfilterschwäche für zu viele Reize gleichzeitig. Eine ähnliche Symptomatik können auch Menschen mit traumatischen Lebenserfahrungen (meistens dann mit Angst oder auch Irritationserleben) haben.

Aber auch Schlafmangel bzw. chronischer Stress kann zu einem derartige Phänomen beitragen.

Einige meiner Patientinnen berichten auch, dass sie quasi die Gefühle der anderen Menschen wie "emotionalen Lärm" spüren und sich sehr schlecht davon abgrenzen können, was zur Ermüdung beiträgt.

Je nach möglicherer Ursache - meine Liste ist sicher nicht vollständig - werden unterschiedliche therpaeutische Ansätze erforderlich sein.

Haben sie denn sich schon einmal an einen Psychotherapeuten gewandt ?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
vielen dank für ihre antwort auch auf sylvester.

nein , ich weiß gar nicht wo hier im bereich düsseldorf oder zu wem ich hier hingehen soll.

irgendwie traute ich mich bisher auch nicht.
nur im internet recherchiert.

der mittlere teil würde wohl zu mir passen (Hyperaktivitätsstörung,Reizfilterschwäche) und ein bißchen der stress auf der arbeit ,ist ja allgemein mehr hektik in der heutigen zeit , das das ganze wahrscheinlich noch vervielfacht.

ich habe die symptome/probleme schon sehr lange, und es ist auch wenn ich fast gar nicht gearbeitet habe/hatte , nur jetzt ist es sehr extrem.

daraufhin hatte ich mir schon mal vor jahren retalin "besorgt".

anfangs, mit kleiner verzögerung, fühlte ich mich besser, konnte auch wieder mehr unternehmen ohne größere probleme,nach einiger zeit wars wieder das gleiche,
als wenn der körper sich daran gewöhnt hätte und das retalin dann ignoriert.

:-(

gibts da noch andere behandlungsmöglichkeiten , bzw. kennen sie vieleicht einen psychotherapeuten in der nähe von düsseldorf?

ich würde auch weiter entfernt fahren.

vielen dank XXXXX XXXXX rutsch ins neue jahr.











Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ritalin sollte man nicht so allein nehmen :-)

An der Unipsychiatrie bzw. - psychosomatik gibt es aber gute ADHS-Ambulanzen für Erwachsenen, die als Ansprechpartner durchaus geeignet wären.

Könnten sie ihr mieses Gefühl mir in Bild-Form beschreiben ? Ich hätte da ein Verfahren, das einer Reihe meiner ADHS-Erwachsenen ganz gut hilft. Dabei übersetzt man Stress in innere Bilder, die man dann über Augenbewegungen (bzw. Rechts-Links-Stimulation wie im Traumschlaf) verarbeitet.

Wenn also ihr Stressgefühl eine Bild-Form hätte :

Wäre es ein eher schweres oder leichtes Gefühl ?
Rund oder eckig ?
Fest oder eher weich ?
Passt eine Farbe dazu ?
Wäre es hohl oder massiv ?
Bewegt sich die Form irgendwie ?

Die spontane Antwort zählt :-) Manchmal hat man auch keine Entsprechung für das Gefühl ....
webpsychiater und weitere Experten für Psychiatrie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wäre es ein eher schweres oder leichtes Gefühl ?
SCHWER

Rund oder eckig ?
Rund

Fest oder eher weich ?
FEST

Passt eine Farbe dazu ?
Nein

Wäre es hohl oder massiv ?
Massiv

Bewegt sich die Form irgendwie ?
Nein

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sorry , ich war ein bißchen langsam. Embarassed

ich werds probieren.mal sehen wie es wirkt.

bedanke XXXXX XXXXX und wünsche alles gute.







Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die Grundidee ist jetzt, die Bildform sich vorzustellen und dann 10 Augenbewegungen zu machen (oder aber 10 mal rechts / links auf Schulter oder Knie zu tippen). Augen zu und wieder auf. Es kann sein, dass sich das Bild verändert.

IHR Problem würde möglicherweise besser werden, wenn sie ihre Reizfilter "neu programieren". Das geht "so" :
Für ca 20 Leute (reale oder aber fiktive Gestalten wie Charlie XXXXX, XXXXX Merkel, oder den Pabst) das Lebensgefühl dieser Personen in ein Bild übersetzen. Also sich wie ein Stimmenimitator in das Lebensgefühl dieser Person hineinversetzen und dann eine Bild-Form-Übersetzung machen wie oben. Dann Augenbewegungen.

Wenn sie das für mehrere Personen machen, werden ihre Reizfilter = Spiegelneuronen neu justiziert.

Eine weitere gute Übung wäre der Innere Raum (siehe unter www.emoflex.de im entsprechenden Kapitel innerer Raum).

Letztlich wäre ein Workshop in diesem Verfahren (Emoflex) vielleicht auch nicht verkehrt...

Gute Besserung