So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an privatpraxis.
privatpraxis
privatpraxis, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; die besondere Beachtung der Bedeutung der Psyche ist Teil meiner tägl.Arbeit
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
privatpraxis ist jetzt online.

Mein Partner zieht sich seit seiner Scheidung vor 2 Wochen

Kundenfrage

Mein Partner zieht sich seit seiner Scheidung vor 2 Wochen sehr von mir zurück. ( Er trennte sich vor zweieinhalb Jahren von seiner Frau )
Er sagt dennoch , daß ich die einzige Frau in seinem Leben sei.
Er befindet sich auch Schon länger in einer Therapie bei einem Psychologen. Er sagt , er hätte zum Teil auch Beziehungsangst!
Ich weiß nicht recht wie ich damit umgehen soll u. wie ich mich verhalten soll!
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und guten Abend,

es stellt sich nicht die Frage, was Sie "sollen", sondern wie Sie sich verhalten können, um mit sich selbst im Einklang zu sein.
Spüren Sie in sich hinein -innerlich wissen Sie , ob Sie die Einzige (Wahre) in seinem Leben sind. Dieses Wissen entsteht/entstand durch Ihre (auch unbewußte) Wahrnehmung der unbewußt gesendeten, non verbalen Signale des Partners in vielen Lebenssituationen.

Oft passiert es dann, dass wir entschuldigend innerlich Rechtfertigung für Verhalten des Partners suchen und finden.... "das hat er sicher nicht so gemeint", oder "sicher nur ein Ausrutscher" oder..oder..oder

Ich meine, die Situation war nicht völlig unvorhersehbar.
Ihr Partner wird sich nach vollzogener Scheidung plötzlich klar geworden sein, dass er nun "frei ist"/ ungebunden. Ein neues Gefühl, das verarbeitet sein will... ergebnisoffen.

Beziehungsangst/ Bindungsangst weist auf seelische Entwicklungsdefizite. Diese können Sie ihm nicht abnehmen und das wäre ja auch nicht Ihre Aufgabe.

Wenn Sie "die Einzige" sind, ist er in der "Bringschuld" dieses zu zeigen.
Und Sie sind es wert, dass er sich um Sie bemüht, sonst gibt es keine Zukunft in der Beziehung.

Sie sind auf dem "Beobachterposten" der sich entwickelnden Situation und Beziehung genau richtig aufgehoben. Es empfiehlt sich gut in sich hineinzufühlen, ob hier Qualitäten enthalten sind, die es wert sind auf sie zu setzen.
Es liegt nicht an Ihnen nun zu handeln, sondern sich klar zu werden, ob Sie diesem Mann einen dauerhaften Platz an Ihrer Seite in Ihrem Leben einräumen wollen.

Sie teilen nicht mit, wie es Ihnen zumute ist, sonst hätte ich vielleicht einen hom. Rat zur Seelenstabilisierung mitgeben können.

Ich wünsche Ihnen ein sehr schönes Weihnachten und dass sich Ihre Herzensangelegenheiten so fügen, wie es für Sie am besten ist.

Alles Gute