So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. St. Be...

Dr. med. St. Berghem
Dr. med. St. Berghem, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 159
Erfahrung:  15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
65728183
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. med. St. Berghem ist jetzt online.

mein dreij hriger sohn wehrt sich energisch,denkt schon am

Kundenfrage

mein dreijähriger sohn wehrt sich energisch,denkt schon am vortag daran in die kita zu gehen.sogar in seinen träumen und im spiel offenbart er untragbare verhaltensweisen einiger beträuer und techn.kräfte.kopfnüsse verteilen,derbes anfassen,ausgrenzung,beschimpfung sind an der tagesordnung!...arroganz,überheblichkeit,lügen sowie ignoranz uns gegenüber...seit zwei jahren besucht er in dieser gemeinde(wir sind neu)diese einrichtung und hat seit dem sein kuscheltier dabei,der ihm dort weggenommen wird,mit der begründung,er würde aus dem bett fallen(dein blöder hund) seither schläft er mittags nicht.selbst über die zusage vom bürgermeister setzt man sich hinweg?geht es wirklich nur um das kuscheltier?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Guests hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,
beim Lesen Ihrer Zeilen stellen sich einem die Haare zu Berge!! Das klingt ja schrecklich! Ihre Frage nach dem Kuscheltier ist wohl nur rhetorisch gemeint und die Erklärung der Betreuer absolut lächerlich! Ihr Kind zeigt eindeutig, dass die Verhältnisse in der Einrichtung miserabel sind und daß es Angst hat. Ich weiß, dass es unglaublich schwer ist, einen Kitaplatz zu ergattern und man nicht einfach wechseln kann, aber meinen Sohn würde ich aus einer solchen Einrichtung sofort herausnehmen, schon um verhindern, dass es einen bleibenden psychischen Schaden davonträgt. Wenn Sie sagen, dass er die Erlebnisse bereits in seinen Träumen und im Spiel nachempfindet, klingt dies schon fast nach einer Traumatisierung! Haben Sie sich schon mit anderen Eltern besprochen? Wenn Sie andere Mütter oder Väter gewinnen können, ist es leichter, gegen die Einrichtung vorzugehen, notfalls per Anzeige, wenn die Behörden sich stur stellen. Wäre das für Sie eine gangbare Option?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
gibt es denn ein gutes buch was rechtliche,sowie psychologisch und pädagogisch wertvolle aspekte beinhaltet?ich möchte dem kiga eine 3.chance geben,indem ich mich informiere und mein wissen weitergebe.zb:wie wichtig oder notwendig ist das kuscheltier,als bezugspunkt zu sehen,wenn papa nicht da ist.ich möchte einfach jede aggression vom kind fernhalten,zumal seine mutter sehr krank und dadurch sehr aggressiv ist,wenn ich etwas mitbekomme ist das nur ein schreien,tür knallen,werfen mit verschiedenen objekten usw.auch dabei muss ich stark und habe das gefühl,das der kleine,selbst diese situationen schon überspielt.vielleicht erzählt er ja auch im kiga von solchen ausbrüchen,um zu erklären,woher man von dieser seite die nichtachtung der mutter sieht um sich damit einen freiraum für die eigene haltung dem kind gegenüber zu schaffen.ich habe vor,mich so intesiv zu befassen,dass weder der kleine in mitleidenschaft gezogen wird,noch man das gefühl besitzt,angegriffen zu werden.dieser kleine ort hier ist einer der reichsten gemeinden,durch ein grosses unternehmen was millionen umsätze bringt,und unser bürgermeister viel für die gemeinde schafft.arbeitsplätze werden geschaffen,die unternehmen bekommen genug aufträge,der schnee ist immer geräumt und sogar technische kräfte,dürfen im kindergarten als erzieher arbeiten.es wächst also eine hirarchie heran,die abhängig ist vom kennen und wollen.hier denke ich fangen einige probleme an.die meisten kinder der einrichtung sind die eigenen,enkel oder die einer firma,womit sich ihre frage andere eltern erledigt hat.des weiteren kostet der kiga nichteinmal die hälfte wie bei anderen einrichtungen.vielleicht auch zuberücksichtigen warum keiner etwas sagt.ich möchte nur in meinem schreiben an die gemeinde keinen fehler begehen und bitte sie daher um ein paar tipps,wie und was ich könnte, darf , nicht sollte.ist es vielleicht angebracht ein psychologisches gutachten einzuholen,falls mein vorhaben nach hinten losgeht?ich würde sogar an eidesstatt aussagen,das ich selbst gesehen habe wie kopfnüsse verteilt werden und zweijährige die nicht schnell genug laufen,geschuppt werden usw viele grüsse frank
Experte:  Guests hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und danke XXXXX XXXXX Informationen!
Ihre Situation ist in der Tat sehr schwierig, da Sie so vielen verschiedenen Zwängen ausgesetzt sind. Eine spezielle Buchempfehlung, die alles beinhaltet, was Sie suchen, habe ich zwar nicht für Sie, dafür aber folgende Links, die Ihnen vielleicht weiterhelfen:
http://www.kindergartenpaedagogik.de/
http://www.kindererziehung.com/

Dort finden Sie verschiedene Themen und Aspekte, von denen Sie sich die für Sie relevanten heraussuchen können und die Ihnen nützlich sein dürften.
Für weitere Rückfragen können Sie mich gerne kontaktieren.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ja,und genau weil diese situation schwierig ist habe ich diesen weg gewählt.ich finde es aufrichtig gesehen,nicht sehr hilfreich,wenn sie mir genau das sagen,was ich selber weiss,jedoch.meine fragen spezifisch auf diesen fall gerichtet haben sie leider nicht beantwortet
Experte:  Guests hat geantwortet vor 5 Jahren.
Schauen Sie sich die Links an, die ich Ihnen gegeben habe; dort finden Sie hilfreiche Tipps.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/UM/Umadrugada/2012-8-4_1601_Berghemvice.64x64.jpg Avatar von Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2011-9-6_194433_DSC7402.64x64.JPG Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    1970
    20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JO/jostel/2013-11-10_144341_Armenien2010029.64x64.JPG Avatar von J.Stelzer

    J.Stelzer

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    56
    Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, ärztlicher Psychotherapeut
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    13
    Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
  • /img/opt/shirt.png Avatar von Dr. G. Gleich

    Dr. G. Gleich

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    144
    Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie, kognitive Verhaltenstherapie, Hypnose, Paartherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5785
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie