So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

guten morgen,war vom 10-15.12 krankgeschrieben und dabei

Kundenfrage

guten morgen,
war vom 10-15.12 krankgeschrieben und dabei auch zuviel getrunken, was sich über tage fortgesetzt hat, hab mich danach nicht beim arbeitgeber gemeldet (wegen alkohol sucht), zum hausarzt konnte ich auch nicht (angst), spiele mit dem gedanken mir das leben zu nehmen, was soll ich nur tun
lg XXXXX XXXXX
trink dann am wo 5 ltr.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Der vernünftigste Weg wäre mehr oder weniger direkt in die nächste psychiatrische Fachklinik, um dort einen qualifizierten Entzug und Behandlung der Folgeprobleme wie Depresssionen und Suizidgedanken vornehmen zu lassen.

Nun sind die Regelungen dafür von Ort zu Ort unterschiedlich. Die meisten Kliniken werden sie jederzeit aufnehmen, wenn sie vor der Tür stehen. Andere verlangen erst eine Einweisung bzw. haben eine Warteliste. Dann wäre eine Suchtberatungsstelle vor Ort der beste Ansprechpartner.

Angesichts ihrer Angst bzw. Notlage würde ich aber direkt in eine psychiatrische Klinik mich fahren lassen.

Allein schafft man das leider so nicht. Man reitet sich nur in immer mehr Probleme rein. Alkoholsucht ist eine Krankheit, die man gut in den Griff bekommen kann, wenn man dazu steht. Das ist der entscheidende Schritt.

Wenn sie sich schon beim Arbeitgeber geoutet haben, ist das doch schon mutig. Dann wäre der 2. Schritt konsequent, sich jetzt in eine Klinik zu begeben !

Viel Erfolg dabei !
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
kann ich mich ins krankenhaus einliefern lassen?
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Krankenhaus meistens NEIN. Die machen in den meisten Städten keine Entgiftung. Zuständig ist in aller Regel die zuständige Psychiatrie. Sie könnten aber entweder beim hausärztlichen Notdienst oder auch den Rettungsdienst anrufen und eine für ihren Ort zutreffende Antwort erhalten.

Dann wäre die Antwort : Ja, sie können sich auch einliefern lassen (ohne Krankenhauseinweisung), wenn es sich um einen Notfall handelt. Die Suizidgedanken und auch ein mögliches Delir im Rahmen der Alkoholkrankheit sind Notfall genug

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie