So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Guten Tag, weil meine 14 j hrige Tochter sich nicht an Regeln

Kundenfrage

Guten Tag,
weil meine 14 jährige Tochter sich nicht an Regeln hält und zur Zeit auch die Schule schwänzt, wurde ich und meine Tochter durch meinen Exmann zu einem Gespräch auf dem Jugendamt zitiert. Meine Tochter verweigert aber das Gespräch. Sie möchte nur das ihr Vater sie alle 14 Tage zu sich holt. In der Vergangenheit hat er sich nicht um sie gekümmert.Was soll ich machen?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort
M. Ulrich
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Was war denn das Ergebnis des Jugendamtgesprächs ? Man kann doch das Schulschwänzen so nicht akzeptieren und durchgehen lassen bzw. sich von dieser "Göre" erpressen lassen !
Sind Jugendhilfemaßnahmen beantragt bzw. genehmigt worden ?

Es ist ja schön und gut, dass sie das Gespräch verweigert. Sie sind aber die Mutter und verpflichtet, sich gegen sie durchzusetzen. Wie das bei einer solchen Verweigung gelingen kann, ist eine andere Frage. Notfalls aber mit einer Inobhutnahme in einer Pfegefamilie oder Jugendhilfeeinrichtung. Auf keinen Fall aber mit Nichtstun ! Damit "gewinnt" sie nur und es wird immer schlimmer.

Natürlich liegt es nahe, dass ihre Tochter sie und ihren Exmann erpressen will bzw. mit der Trennung nicht klar kommt. Dann wäre es sinnvoll, dass sie und ihr Ex sich zumindest auf einen Umgang untereinander einigen, der Spannungen nicht offen vor ihrer Tochter austrägt.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Tag.

Ich kann die Antwort leider nicht akzeptieren. Das was Sie antworten weis ich bereits selber. Ausserdem finde ich, das ein Experte, der mit Jugendlichen zusammenarbeitet,diese nicht als Gören beschimpft. Das Jugendamt ist der gleichen Meinung. Ich möchte auch gleichzeitig im Rahmen des Wiederrufsrechts das Abo kündigen. Da das Geld bereits schon von meinem Konto abgebucht wurde,bevor ich akzeptieren ,bzw. antworten konnte, habe ich es wieder zurückgebucht.

Mit freundlichen Grüßen

Marcela Ulrich