So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an iveschaaf.
iveschaaf
iveschaaf,
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2012
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
iveschaaf ist jetzt online.

Hallo, seid ende juni nehme ich mirtazapin (pharma) wegen

Kundenfrage

Hallo,

seid ende juni nehme ich mirtazapin (pharma) wegen innere unruhe, schlaflosigkeit und drehende geganken im kopf und angst. Bis dienstag letzte woche war schon fast gut, ich habe gefühlt, dass noch ein schritt und ich werde ganz gesund. heute habe ich wieder unruhe und ich konnte nicht schlafen. Meine Ärztin sagt immer dass, ich warten muss, geduldig sein, ich muss viel trinken, sie hat keine zeit mit mir sprechen, und sie sagt , dass ichnur panik mache. Ich wiess nicht was ich machen soll, es ist schon ein halbes jahr vorbei gegangen und ist mir noch nicht gut.

bitte um antwort
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  iveschaaf hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend,

an sich ist Mirtazapin gut gewählt, wenn man davon ausgeht, dass bei Ihnen eine depressive Verstimmung mit verstärkter Angst vorliegt. Ihre Schilderung würde dazu passen.

Innerhalb von etwa 6 Wochen erkennt man die Wirksamkeit bei dem betreffenden Patienten und Sie sagen ja selbst, dass Sie das Gefühl hatten, nur noch einen kleinen Schritt von Ihrer völligen Gesundheit entfernt zu sein. Damit ist die Richtigkeit der Therapieentscheidung erst mal anzunehmen und nicht in Frage zu stellen.

Der "Rückfall" von letzter Woche ist natürlich bedauerlich, aber bevor man jetzt gleich ein ganz anderes Präprat ausprobiert, erscheint es durchaus sinnvoll, diesen Rückschritt zunächst zu tolerieren und die Therapie unverändert fortzuführen. Ich nehme an, Ihre Ärztin hat mit Ihnen einen weiteren Kontroltermin vereinbart und wird dann mit Ihnen zusammen überlegen, wie weiter zu verfahren ist.

Angesichts des bisherigen Erfolges stehen die Chance gut, dass Sie sich schon bald wieder recht gesund fühlen werden. Ein bisschen Geduld wäre schon gut.

Setzen Sie sich eine Frist, von der Sie glauben, dass Sie sie einhalten können. Noch zwei Wochen z.B., das ist einfacher und viel besser als jeden Tag darauf zu warten, dass es besser wird.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Schaaf
__________
Vergessen Sie bitte nicht, hilfeiche Antworten zu "AKZEPTIEREN". Danke.
Die Beratung im Internet ersetzt nicht die persönliche ärztliche Beratung vor Ort.
Experte:  iveschaaf hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Leser,

kann ich Ihnen noch weiter behilflich sein?

Falls Sie keine weiteren Fragen haben, sollten Sie eine hilfreiche Antwort mit "AKZEPTIEREN" honrieren. Das ist das Prinzip von JustAnswer.

Vielen Dank