So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an iveschaaf.
iveschaaf
iveschaaf,
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2012
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
iveschaaf ist jetzt online.

Ich bin der Meinung, mein Mann ist depressiv, sagt fter mal,

Kundenfrage

Ich bin der Meinung, mein Mann ist depressiv, sagt öfter mal, das Leben habe keinen Sinn und hat in letzter Zeit sehr ernstzunehmende Suizidgedanken. Seit einiger Zeit lässt er das Thema "Depression" zu. Er war beim Hausarzt und hat sich dort als Strahlemann präsentiert, so dass dieser nicht reagiert hat. Wie kann ich meinen Mann dazu bringen, fachliche Hilfe anzunehmen.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  iveschaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,

es gibt leider kein Patentrezept für Ihr Problem.

Ein Mensch, der sich nicht helfen lassen will, dem ist auch nicht zu helfen. Kein Arzt kann Ihren Mann dazu zwingen, sich behandeln zu lassen. Das mag jetzt vielleicht zynisch klingen, aber so lange nichts "passiert" ist, gibt es keine Handhabe, denn jeder Mensch hat das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben.

Was Sie dennoch tun können:
- Als Ehefrau haben Sie die Möglichkeit, Ihren Mann (moralisch) unter Druck zu setzen.
- Sie können Ihren Mann selbst therapieren mit frei käuflichen Produkten wie Johanniskraut, wenn er sich darauf einlässt.
- Sie können versuchen, mit Ihrem Mann Dinge zu unternehmen, die seine Lebenlust reaktivieren. Spaziergänge an frischer Luft sind eines der bewährtesten Mittel dazu. Auch sehr gut sind körperliche Tätigkeiten und/oder Sport. Der Mensch, der seinen Körper spürt, ist näher am Leben.
- Sie können Ihrem Mann das Gefühl geben, gebraucht zu werden. Kinder, sofern vorhanden, genauso.
- Sie können Ihrem Mann auch sagen, dass Sie in bestimmten Situationen es ohne ihn nicht schaffen, so dass er sich verantwortlich fühlt, Sie nicht allein zu lassen (Kinder analog).

Was Sie beruhigen mag: Die Menschen, die von Selbstmordgedanken sprechen, setzen diesen Plan nur selten um. Diejenigen, die sich wirklich umbringen, haben das vorher meist nicht angekündigt. Was natürlich für den Einzelfall nichts bedeutet.


Mit freundlichen Grüßen

Dr. Schaaf
___________
Vergessen Sie bitte nicht, hilfreiche Antworten zu "AKZEPTIEREN". Danke
Die Beratung im Internet ersetzt nicht die persönliche Beratung durch den Arzt vor Ort.