So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Hallo, ch habe seit einigen Wochen wieder Probleme beim

Kundenfrage

Hallo,
ích habe seit einigen Wochen wieder Probleme beim Ein- und Durchschlafen. Ich kann einfach nicht "Abschalten", Gedankenkreisen ununterbrochen...

Seit ca. 5 Wochen nehme ich wieder Fluoxetin, seitdem geht es mir schon besser nur meine Schlafprobleme sind weiterhin sehr schlimm.
Seit 3 Tagen nehme ich auch Propranolol wegen meiner Migräne.
Was kann ich tun um wieder schlafen zu können ??

LG Ramona Fietz
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hier kann man verschiedene mehr oder weniger brauchbare Dinge ausprobieren :
- Schlafhygiene verbessern (meist wirkungslos)
- Grübeln bewusst nachmittags für eine Stunde machen. D.h. einen Zettel nehmen und alle Gedanken des Gedankenkreisens aufschreiben.
- sich für früh morgens eine angenehme Sache vornehmen
- Ablenkung mit einem langweiligen Hörbuch oder einer Kassette aus den Zeiten von Benjamin-Blümchen probieren (keine spannenden Sachen, sondern bewusst solche Kindersachen, die man in- und auswendig kennt.
- Schlafzeit bewusst auf die Zeit reduzieren, die sie schlafen können. Bei 4 h Schlaf in der Nacht also erst 4 h vor dem Aufstehen ins Bett. Dann die Schlafdauer um je 15 bis 30 min verlängern.
- beruhigendes Medikament abends ausprobieren (z.b. Baldrian dispert)
- Schlafhormon Melatonin 30 min vor dem Schlafen (allerdings nur über das Internet oder für über 55 jährige als Circadin erhältlich, dafür gut wirksam)
- ggf. zusätzlich müde machendes Antidepressivum wie Trimipramintropfen aufschreiben lassen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie