So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Meine Frau hat Depressionen und, wenn ich das richtig verstehe,

Kundenfrage

Meine Frau hat Depressionen und, wenn ich das richtig verstehe, Angstörungen. Vor einigen Jahren hat meine Frau eine Therapie (Angst vor Kontrollverlust) in Hamburg gemacht, die Therapeutin hat diese Therapie aber leider abgebrochen und sich nicht mal von meiner Frau verabschiedet.
Leider schafft meine Frau es jetzt nicht einen anderen Therapieplatz in Hamburg zu bekommen. Sie wird immer wieder auf Wartelisten verwiesen oder die Therapeuten sagen das Sie ihr nicht helfen können. Uns nützt das aber nichts, meine Frau braucht jetzt Hilfe und nicht in 1. Jahr. Sie ist von Versagensängsten und Minderwertigkeitsgefühlen geplagt. Leider enden die Gespräche immer in einen Flut an Vorwürfen gegen mich. Ich versuche zwar immer ruhig zu bleiben, ich glaube ich werde nur als Ventiel benutzt, trotzdem wird es immer schwerer. Mitlerweile leidet auch unsere gemeinsame Firma sehr stark unter diesem Problem.

Können Sie mir sagen was ich machen soll und wo wir schnelle Hilfe bekommen können.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend !

Unter der Voraussetzung, dass IHRE Frau auch ein Therapie will, sehe ich verschiedene Optionen und Probleme.

Eine kassenärztliche psychotherpeutische Betreuung wird vermutlich nur sehr schwierig zeitnah zu bekommen sein. In der Praxis allenfalls über Psychologische Ausbildungsinstitute (was fachlich sehr gut sein kann). Kassenärztlich tätige Psychotherapeuten haben Wartezeiten von 6 bis 12 Monate. Also keine Hilfe im Akutfall.

2. Option wäre daher eine psychiatrische Tagesklinik an einer zuständigen Psychiatrischen Klinik. Das könnte in der Akutproblematik sehr hilfreich sein. Häufig ist dies wesentlich zeitnahmer möglich. Hier könnte auch eine etwaige medikamentöse Behandlung verbessert werden.

3. Vollstationäre Behandlung in einer Psychosomatischen oder Psychiatrischen Klinik. Kliniken wie Eilbeck oder die Psychosomatik in Bad Bramstedt sind hervorragende Anlaufstellen für Angst und Depressionen. Möglicherweise aber auch mit längeren Wartezeiten.

4. Wenn ihre Frau schnell Hilfe benötigt, könnte ggf. auf Selbstzahlerbasis schneller eine Hilfe möglich sein. Hier empfehle ich einen Kollegen in Gifhorn, der sehr effektiv innere Blockaden und Angst mit entsprechenden Minderwertigkeitsgefühlen bzw. Angst vor Kontrollverlust hilft. Hier werden dann entsprechende Blockaden über Innere Bilder und Augenbewegungen verarbeitet (siehe auch www.emoflex.de)

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie