So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drwbischof.
drwbischof
drwbischof, Dr.med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 379
Erfahrung:  Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
51941891
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
drwbischof ist jetzt online.

Hallo! Ich bin Mutter von 3 Kindern ( 22 Jahre,6 und 3 Jahre).Habe

Kundenfrage

Hallo!
Ich bin Mutter von 3 Kindern ( 22 Jahre,6 und 3 Jahre).Habe mich vor einem Jahr von meinem Mann getrennt und die beiden jüngsten leben in meinem Haushalt!
Das zusammenleben mit den Kindern ist sehr anstrengend da beide Kinder nur am streiten sind und sogar aufeinander losgehen. Meine Tochter ist mittlerweile sehr aggressiv und verfällt wenn es nicht nach ihrer Nase geht in ein absolutes Kleinkind verhalten´.Sie schmeißt sich auf den Boden und schreit teilweise hystärisch und lässt sich auch nicht mehr beruhigen.Ich weiß im Moment nicht mehr was ich noch tun soll,denn ich habe das Gefühl es wird immer schlimmer denn der Kleine guckt sich alles ab und versucht so auch an sein Ziel zu kommen. Wie soll ich mich verhalten,denn mit Auszeit und Erklärungen erreich ich anscheinend nichts. LG Jeannette Reichert
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  drwbischof hat geantwortet vor 6 Jahren.

"Warum unsere Kinder Tyrannen werden: Oder: Die Abschaffung der Kindheit [Taschenbuch] von M. Winterhoff "

 

 

 

Guten Morgen,

es ist sehr schwer als alleinerziehende Mutter die gesamte Verantwortung zu tragen. Ich denke sie benötigen dringend Strategien. Ich würde ihnen empfehlen, sich bei einer Erziehungsberatungsstelle Unterstützung zu holen. Darüber hinaus ist das oben genannte Buch sehr empfehlenswert.

Sollte es ihnen generell sehr schwer fallen Grenzen zu setzen, sollten sie sich oft sehr hilflos fühlen, sollten sie häufiger das Gefühl haben, dass die Kinder die eigentlichen "Chefs" in der Familie sind, dann würde ich ihnen auch eine Psychotherapie für sich selbst empfehlen.

Ich wünsche ihnen viel Kraft,

Mit freundlichen Grüßen, Dr. Bischof



Verändert von drwbischof am 30.11.2010 um 07:58 Uhr EST