So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.

webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Hallo, ich bin 35 Jahre und leide seit 15 Jahren unter Panikattacken

Kundenfrage

Hallo,

ich bin 35 Jahre und leide seit 15 Jahren unter Panikattacken und mittlerweile auch unter Depressionen.
Mein Problem ist, dass ich seit Monaten meine Wohnung nicht mehr verlassen kann. Meine Verhaltenstherapie, die übrigens alles schlimmer gemacht hat, konnte ich auch nicht weitermachen.
Nun würde ich gerne in eine Klinik gehen, die mich so behandeln kann, wie ich es für mich als "richtig" betrachte.
Ich habe nämlich auch "Angst" davor, mein Zimmer in der KLinik nicht verlassen zu können, sodass ich ja auch nicht aktiv mitarbeiten kann. Obwohl ich das möchte.
Gibt es eine GUTE Klinik in naher Umgebung zu Baden-Baden, an die ich mich wenden kann?
Ich habe 2 kleine Kinder und kann mich kaum noch um sie kümmern. Alles bleibt an meinem Mann hängen.

Mein größtes Problem ist auch einfach, dass ich mich bei den meisten Ärzten hier im Umkreis, übrigens auch von meiner Therapeutin, total unverstanden fühle.
Wenn ich sage, ich kann das Haus nicht verlassen, dass ist das nunmal so! Aber als Antwort bekomme ich nur, dass ich eben doch mal versuchen soll, das Haus zu verlassen.
HAHA!

Ich hoffe, Sie können mir irgendwie weiterhelfen!
Liebe Grüße!
Judith Straub aus Sinzheim bei Baden-Baden
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Sie stellen aber Therapeuten eine sehr schwierige Aufgabe, oder ? Wie sollte denn die Behandlung aussehen, bei der sie sich VERSTANDEN fühlen und die zudem noch in ihrem Zimmer (oder Wohnung) stattfindet ?
Bei allem Verständnis für ihre Angststörung und Depression, so wird es nicht gehen. Sie müssten an das Gefühl des Unverständnisses ran, das ja vermutlich auch oder gerade gegenüber Therapeuten wieder aufflammt, aber vermutlich eine frühere Ursache hat. Man müsste hier schauen, ob nicht eher auch eine ängstlich-vermeidende Persönlichkeitsstörung vorliegt, die sie so im Leben behindert.

Anders ausgedrückt : Vielleicht liegt es nicht daran, dass sie soviel Pech mit Ärzten und Therapeuten haben , die unsensibel und brutal unverständnisvoll sind. Sondern an ihrer Wahrnehmung und Vorerfahrung im Sinne von lebenslangen negativen Erfahrungen ?

Gab es mal eine Ausnahme von der Regel, dass nun alle Therapeuten so mies zu ihnen sind ? Wie würden sie sich fühlen, wenn sie ihre Angst überwunden hätten ? Könnten Sie dieses Gefühl mir bildlich beschreiben ? Wenn es sowas wie artgerechte Haltung für sie gäbe und sie wieder maximalen Handspielraum hätten :
Beschreiben sie mir das mal als ein Zimmer :
Welche Farbe hätte der Raum ?
Was für einen Fußboden wäre darin ?
Wäre es warm oder kalt ?
Gehört ein Geräusch dazu `?
Welches Licht wäre im Raum ?

Wie würden sie sich fühlen, wenn sie in diesem angstfreien Raum wären ?
Beschreiben sie dieses Gefühl mal in Bild-Form :
Wäre es schwer oder leicht ?
Rund oder eckig ?
Hart oder weich ?
wie wäre die Oberfläche dieser Form ?
Bewegt sich das Objekt ?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke für Ihre Antwort.

Ich hatte ein einziges mal Glück mit einem Therapeuten. Das war vor ca 1 1/2 Jahren. Wir hatten erst kurz zusammen gearbeitet, aber bei ihm hatte ich das Gefühl, er schaut mich nur an, und weiß genau, wie es mir geht.
Dann wurde nach 4 Monaten Zusammenarbeit bei ihm ein Gehirntumor festgestellt, und er verstarb innerhalb von 8 Wochen.
Bei ihm hatte ich aber das Gefühl, dass er mich langsam zum richtigen Weg führen will, und mich das Tempo vorgeben läßt.
Das war bei seiner Nachfolgerin nicht so. Sie behandelte streng nach Buch, wenn man das so sagen kann. "Bei Angstpatienten macht man das eben so. Punkt!"
Ich kam mir vor, als würde ich mit Gewalt in einen großen See gestoßen, obwohl ich nicht schwimmen kann.

Ich bin dann durch Zufall auf eine psychologische Heilpraktikerin gestoßen, die mir von vorneherein angeboten hat, mich zu Hause zu behandeln. Der Nachteil war hierbei nur, dass ich die liebe Frau aus eigener Tasche bezahlen musste. Das ging nach 2 Monaten leider nicht mehr finanziell.
SIe konnte mir aber super helfen. Wir sind auch schon auf einige DInge gestoßen, die in meiner Vergangenheit liegen. Aber da ich die Behandlung nicht fortsetzen konnte, bin ich nun wieder auf mich alleine gestellt.

Um auf das "Zimmer" zu sprechen zu kommen: für mich gibt es kein Angstfreies Zimmer. Es muss auf jeden Fall eine Toilette vorhanden sein, und ich muss mich frei bewegen können. Sprich zB in einer Klinik auch nur ein Einzelzimmer.
Ich habe panische Angst davor, mich übergeben zu müssen, oder dass eine andere Person das in meiner Gegenwart muss.
Ich lebe immer und ständig, auch in meiner Wohnung, in ständiger Angst. Nur ist es zu Hause eben nicht so schlimm, als wenn ich vor die Tür muss.
Meine Gedanken drehen sich nur noch um dieses Thema, daher gibt es für mich (momentan) kein angstfreies Denken, oder auch nur eine Vorstellung daran, wie es wäre, angstfrei zu sein.
Ich wäre nur dankbar im Moment, wenn ich meine Tochter ohne Probleme in den Kindergarten bringen könnte, einkaufen gehen, auf den Spielplatz, ins Kino, essen gehen usw - sprich: ein "normales" Leben, ohne immer und ständig Angst haben zu müssen.

Daher würde ich jetzt auch gerne in eine Klinik, die meine Problematik versteht, und mich nicht zu Dingen zwingt, die ich noch nicht tun kann, oder mir noch nicht zutraue.
Eben die Geschichte mit dem See.
Ich verlange ja auch von keinem Menschen, er soll seine Hand auf eine heiße Herdplatte legen, auch wenn die Schmerzen irgendwann weggehen. Macht doch keiner freiwilllig. Warum soll ich das dann tun?
Wer tut was freiwillig, von dem er von vorneherein weiß, dass es einem dabei schlecht geht?

Ich weiß, dass es kein leichter Weg ist und ein langer Weg vor mir liegt. Aber gibt es denn keine Möglichkeit, diesen Weg etwas erträglicher zu machen? Ohne heiße Herdplatte und tiefen See?

Danke XXXXX XXXXX für Ihre Hilfe!
Liebe Grüße!
Judith Straub
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Meine Frage bzw. Vorstellungübung bezieht sich auf ein vorgestelltes Zimmer oder eine Insel ohne Angst. Das sich reale Räume sofort mit Angst füllen, ist ja klar. Schauen sie mal auf www.emoflex.de und dort auf die Übung Innerer Raum
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ich werde wohl erst am Montag dazu kommen, dieseSeite genau durchzuarbeiten. Denn am Wochenende habe ich die ganze Familie um mich, und kaum Zeit, mich auf etwas Ernstes zu konzentrieren.

Wenn es Ihnen recht ist, würde ich auch dann erst den "Akzeptieren"-Button drücken. Denn unser Schriftverkehr ist ja noch nicht erledigt, oder geht das nicht?

Liebe Grüße!
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Doch kein Problem. Schönes Restwochenende mit der Familie !
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo!

Also, ich hab mich jetzt mal bisschen durch diese Seite gelesen.

Um MEINEN Raum mal zu beschreiben:

Er wäre sehr groß; der Boden wäre aus Gras, aber ohne "Getier"(mag ich nicht); die Luft wäre frisch wie im Wald im Sommer; das Licht wäre eine Art leichter Sonnenschein, der durch Bäume duchblickt; die Temperatur wäre keinesfalls über 25 Grad. Also so eine Art "Alm-Atmosphäre" in einem Zimmer. Geräusche einfach nur die Geräusche der Natur.

Die Form wäre für mich rund, leicht, warm, fast wie Schaum.

Können Sie damit etwas anfangen?


Ich habe übrigens die letzten 2 Tage einen Telefon-Marathon hinter mir, weil ich einfach keine Klinik finden kann. Ich habe einfach Angast davor, in einem haus zu landen, dass mich kränker macht, als ich es jetzt schon bin...

Freu mich über eine weitere Antwort von Ihnen.
Gruß!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Ich hab eigentlich nach einer Klinik gefragt, aber nicht nach einer Therapie-Möglichkeit.
Ausserdem habe ich seit einer Woche nichts von meinem "Therpeuten" gehört, obwohl mir weitere Hilfe zugesgat wurde.
Ich habe schließlich 50,- EUR bezahlt. Und das, was ich bis jetzt an Antwort erhalten habe, sind mir keine 50,- EUR wert.

Ich habe Emetophobie, und ich suche eine Klinik, die mir helfen kann, vorzugsweise in Baden-Württemberg.
Vielen Dank!
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wären Sie denn überhaupt bereit in eine Klinik zu gehen ?????? Eine Klinik, die ihnen eine Therapie im Zimmer zusagt oder auch nur ein Einzelzimmer wird es nicht geben !

Emetophobie wird in mehrere Kliniken behandelt, die sich auf Angststörungen dieser Art spezialisiert haben. Zu empfehlen wäre aus meiner Sicht aber eher die Medizinisch-Psychosomatische Klinik Roseneck in Prien. Daneben wird in Regensburg zum Thema Emetophobie geforscht (siehe hier http://www.forschen.org/Emetophobie/)

Zahlen müssen sie nur, wenn sie zufrieden sind. Wenn sie unzufrieden bleiben, tut es mir leid. Aber ich befürchte, dass ihr Kriterienkatalog für eine Klinik bzw. für Veränderung von keiner Klinik dieser Welt (für Kassenpatienten) erfüllbar ist.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich werde mich mal auf der genannten Internetseite umschauen. Kam noch nicht dazu. Desweiteren werde ich die Klinik in Prien auch mal googeln.

Was mich einfach nur verunsichert, ist, dass ich hier in Baden-Baden mit einem Oberarzt einer Psychatrie hier gesprochen habe, ihm mein Krankheitsbild erklärte, und er mir von einem Aufenthalt abgeraten hat, wenn die Klinik sich nicht komplett auf mich einstellen kann. Alles andere wäre wirklich nicht gut für mich, da ich mittlerweile auch bei zu großem Stress oder Konfrontation, körperlich krank werde. Die Krankheiten sind dann auch nicht psychisch, sondern "richtig". Also ich bekam schon 3 mal eine Angina, sehr oft eine Grippe, Erkältungen andauernd.
Aber genau das tritt eben immer dann auf, wenn ich denke, jetzt momentan geht es mir etwas besser und ich kann mich kleineren Dingen wieder stellen. DOch kaum habe ich ein kleines Erfolgserlebnis - zack: liege ich flach.
Mein Hausarzt sagt auch, dass es so nicht weitergehen kann, da mein ganzer Körper komplett geschwächt ist, durch den ganzen psychischen Stress. Aber bei der Kliniksuche gingen ihm jetzt auch die Ideen aus.

Ich bin einfach nur verzweifelt, und fühle mich nicht ernst genommen. Immer heißt es nur: so geht es nicht.
Toll, wenn ich anders könnte, hätte ich ja die Problematik nicht.
Aber soll ich jetzt mit meinen 35 Jahren den Rest meines Lebens zu Hause hocken, nur weil keine Klinik sich auf MICH ALS PATIENT einstellen kann oder vllt auch nicht einstellen will?

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/UM/Umadrugada/2012-8-4_1601_Berghemvice.64x64.jpg Avatar von Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2011-9-6_194433_DSC7402.64x64.JPG Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    1970
    20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JO/jostel/2013-11-10_144341_Armenien2010029.64x64.JPG Avatar von J.Stelzer

    J.Stelzer

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    56
    Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, ärztlicher Psychotherapeut
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    13
    Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
  • /img/opt/shirt.png Avatar von Dr. G. Gleich

    Dr. G. Gleich

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    144
    Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie, kognitive Verhaltenstherapie, Hypnose, Paartherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5785
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie