So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Mein Mann leidet seit sieben Jahren an Depressionen. Immer

Kundenfrage

Mein Mann leidet seit sieben Jahren an Depressionen. Immer im Oktober /November wird es besonders schlimm. Wenn er starke Anfälle hat spielt sein Körper und Kreislauf total verrückt. Gestern ist er wieder umgefallen und hat sich eine Platzwunde am Kopf zugezogen und liegt jetzt in der Klinik. Woran kann das liegen? Organisch sagen die Ärzte ist alles in Ordnung.
Auf Anwort wartend Kerstin Holzhauer
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend !

Was genau meinen Sie mit "Anfällen" ? Es gibt zwar eine jahreszeitlich gehäufte Depression, die man auch als Saisonale affektive Störung oder SAD bezeichnet. Hier ist gerade dann in der "dunklen" Jahreszeit mit einer Häufung von Depressionen zu rechnen. Hier greifen übliche Therapien meist weniger gut, dafür kann beispielsweise eine Lichttherapie mit einer speziellen Lichtlampe helfen.

Was ich aber nicht damit vereinbaren kann, wären "Anfälle, die nun den Kreislauf betreffen. Ich kenne es zwar von mir selber und auch etlichen Patienten, dass es starke Kreislaufbeschwerden (fast so wie bei einer Migräne) geben kann. Das wäre dann aber ohne Bewusstlosigkeit oder Sturzneigung.

Hier müsste man erstmal die Diagnostik in der Klinik hinsichtlich der "unklaren Synkope" abwarten.