So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie (VT)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

guten morgen, meine frage betrifft mein krankheitsbild ADHS

Kundenfrage

guten morgen, meine frage betrifft mein krankheitsbild ADHS und ASBERGER-Syndrom, werde seid nun mehr 4 jahren mit
DL-Amphetaminsulfat 1,3 g 300ml saft behandelt.. Anfangsdosierung des amphetamingehalts immer auf 300ml flasche lag bei 0,6g Amphetamin. in diesen 4 jahren wurde der gehalt von amphetamin in kleineren schritten auf 1,3 g bei 300ml erhöht. Allerdings blieb die tagesdosierung-einnahme von 40ml täglich weder hoch noch runter gesetzt.. womit ich auch sehr zufrieden und keinerlei nebenwirkungen während der ganzen behandlung verspürte.. meine puls der sich ohne dieses medikament im ruhezustand durchaus zwischen 100-110 bewegt, bei einahme von amphetaminsulfat geht mein puls auf 78 runter..zu meiner person einige informationen: weibl. 28 jahre körpergröße:1.70 Gewicht:58-59Kg (gewicht seid über 2 jahren aufs gramm genau gleichbleibend) blutuntersuchungen, sowie ekg rergelmässig und immer TOP.
so nun zu meinem anliegen, wie verläuft eine medikation, wenn es bestimmte höchstmengen nicht übertschritten werden dürfen.. wo liegen diese? meine rezete müssen jetzt schon (mit einem A auf dem Rezeptschein) ausgestellt werden.. krankenkasse übernimmt komplet alle kosten, durch gutachten bin ich nicht off label.. bin gänzlich befreit..

meine frage wäre an sie wäre, ob eine umstellung von DL Amphetamin auf Dextro D-Amphetamin sinnvoll erscheint.. da D-Amphetamin stärker sein soll..vorab vielen dank XXXXX XXXXX fachkundige information.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das ist zumindest eine ungewöhnliche Konzentration. Üblich ist eine 0.2 %ige Lösung von DL-Amphetamin jeweils in 100 oder 200 ml. Aber egal.

Wieviel ml (bzw. mg) Einzeldosis nehmen Sie ?
Wie lange hält die Wirkung an ?
Wie merken sie eine Wirkung ?
Was passiert nach ca 1 h Einnahme ?
Wie häufig am Tag nehmen sie Amphetamin?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
-Täglich tages dosierung 40ml diese teile ich mir je nach leistungsanfordeungen an der uni im laufe des tages in 3x 12ml oder 2x 18ml auf..

-wie lange die wirkung so genau anhält ist schwierig zu sagen, achte auch über den tag nicht so genau auf ein nachlassen. bzw. verändert sich in meinem fall nicht meine empfinden zwischen gut und schlecht fühlen. fühle mich also mit und ohne medikament, meistens gut und bemerke darin keinen unterschied. mmhh auch das abklingen, wenn man es dann so nennen mag sind fließend, deutlich wird es meinem umfeld an deutl. zappeligkeit und meiner motorik. welches ich allerdings selbst nicht bewusst bemerke.. also ein eingreifen meiner seits nicht so zu zappeln, kann ich dadurch schon nicht ausführen da sich mir mein zappeln nicht bewusst macht. was ich aber sagen kann, ist dass sich nach einer fetten mahlzeit (tierisches fett) bsp. rahmschnitzel mit pommes oder dönner, nach spätestens einer folge drei fragezeichen fest eingeschlafen bin.. keinerlei probelme mit dem einschlafen oder durchschlafen.. eine deutliche wirkung bemerke ich morgens vor der einahme in dem ich permanenten für alle reize offen bin und mir alles gleichzeitig wie eine flutwelle von informationen, mal hier mal da, ohh vergessen und ich wichtig von unwichtig kaum trennen kann.. in meinem kopf hüpfen und springen alle kreuz und quer und meine gedanken, ideen, wahrnehmung und informationen spielen miteinander komm mit lauf weg.. meine handlungen und abläufe kann ich kaum beeinflußen.. Bsp.im Alltag oder in jeglichen anderen Situationen folgt umgehend das Handeln oder eine ausführung. abwegen,vergleichen,nachdenken etc. überspringe ich gänzlich und auch mit medikament muss ich mich da oftmals selbst austricksen. die wirkung nach der ersten tageseinahme von 12ml bemerke ich ich deutlich nach ca. 60-90minuten nach einnahme in dem sich mein chaos im kopf miteinander vernetzen lässt und alles klarer und übersichtlicher wird.. aufällig ist, dass mein puls gänzlich runter schaltet.. hoffe ich konnte ihne damit ihre fragen beantworten.



2-3 bis mal in je 3x12ml oder 2x18ml
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo nochmal !

Meine persönliche Meinung ist, dass sie mit dem Amphetamin nicht ADHS sondern irgendwas Anderes behandeln lassen. Ich erlebe derartige Verläufe recht häufig und meistens ist es so, dass Ärzte versuchen in Unkenntnis der ADHS-Medikation bzw. nach der Titrationsmethode die Dosis immer weiter und weiter zu erhöhen. Aber vermutlich werden sie jetzt eher Unruhe bzw. Konzentrationsprobleme spüren, die durch lebenslange emotionale Narben bzw Traumata entstanden sind und die dann quasi "hoch kommen".

Übliche Dosierungen bei meinen Patienten wären 1 bis vielleicht 5 ml 0.2 %ige Amphetaminlösung 2 bis 3 mal am Tag. Damit sind sie Meilenweit von einer üblichen Dosierung entfernt.

Es kann sein , dass diese hohe Dosis kurzzeitig "antidissoziativ" wirkt und einen "Effekt" hat. Nur ist das halt nicht ADHS-Behandlung.

Wer um alles in der Welt verschreibt ihnen denn eine solche Wahnsinnsdosis ?