So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. St. Be...
Dr. med. St. Berghem
Dr. med. St. Berghem, Arzt
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 159
Erfahrung:  15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
65728183
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Dr. med. St. Berghem ist jetzt online.

ich bin 60 jahre und wurde als kind von meinem vater mi braucht,

Kundenfrage

ich bin 60 jahre und wurde als kind von meinem vater mißbraucht, weil ich nach dem tod meiner mutter ihn damit konfrontierte und ich meinem bruder davon erzählt habe, spricht keiner der familie mit mir. ich war mit einem liebevollem mann verheiratet, die ehe ging in die brüche ich konnte seine liebe nicht erwiedern und haßte mich, ich bin jahrelang fremdgegangen und habe meine ehe zerstört. ich habe männer gesucht die mich schlecht behandelt haben. ich bin seit 12 jahren mit einem verheiratet der mich plötzlich links liegen liess als ich nicht funktioniert habe, ich habe gekämpft um anerkennung und liebe zu bekommen, merkwürdig aber ich habe gelernt mich zu lieben und andere bedingt auch, aber ich bin zu mißtrauisch und möchte damit nichts mehr in meinem leben schief geht alles kontorllieren. ich bin so erschöpft und bin immer wieder kurz vor einem nervenzusammenbruch. kann ich selbst in eine klinik gehen und kann ich dort leben lernen? meine jetzige ehe möchte ich beenden weil ich viele situationen nicht mehr aushalte und ich mich dann schuldig fühle weil ich wütend werde? bitte helfen sie mir, danke!
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

Ihr Leidensweg ist lang und sehr komplex, daher ist der Schritt in Richtung Klinik m.E. die richige Entscheidung, damit Sie nicht länger allein mit Ihrem Schicksal fertig werden müssen. Dass Sie es ohne fremde Hilfe überhaupt so weit geschafft haben und den Verlauf aus eigener Kraft so günstig beeinflussen konnten, verdient sehr viel Respekt!

Bzgl. Ihrer Frage nach einer Klinik: ich würde Ihnen empfehlen, sich an eine psychosomatische Einrichtung zu wenden (bei Ihrem Erschöpfungssyndrom ist diese Anlaufstelle noch besser geeignet als die Psychiatrie). Die meisten größeren Krankenhäuser verfügen über eine psychosomatische Abteilung. Dort sollten Sie sich nach einem Termin erkundigen und mit dem Therapeuten auch die Möglichkeit der Therapie innerhalb der Tagesklinik besprechen. So erhalten Sie tagsüber eine intensive Therapie, können aber zuhause übernachten.
Ich hoffe, diese Informationen helfen Ihnen schon einmal weiter!
Alles Gute für Sie!
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Herr Dr. L,
vielen Dank für Ihre Antwort, ich habe nur noch die Bitte könnten Sie die Seite der Inntal Klinik in 84359 Simbach am Inn ansehen und mir sagen, ob ich in der Klinik Hilfe finde.
Die Klinik wäre in meiner Nähe.

Herzlichen [email protected]
Experte:  Guests hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

ich habe versucht, mir den Internetauftritt anzusehen, jedoch befindet sich die Seite derzeit im Aufbau, ist also nicht zugänglich. Die Informationen, die ich sonst im Internet darüber erhalten konnte, lassen sie jedoch als empfehlenswert erscheinen. Leider kenne ich die Klinik nicht persönlich, aber nach den allgemeinen Informationen zu urteilen, müßten Sie dort eine adäquate Behandlung erwarten können.
Vereinbaren Sie am besten einen Termin und machen sich ein persönliches Bild. Schauen Sie, ob sSie sich dort wohlfühlen und ein angenehmes Ambiente für die Patienten und ihre Belange geschaffen wird.
Ich wünsche Ihnen alles Gute und weiterhin viel Kraft!