So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Verhaltensthera...

Verhaltenstherapeut
Verhaltenstherapeut, Dr. Med.
Kategorie: Psychiatrie
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Arzt und Psychotherapeut
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Psychiatrie hier ein
Verhaltenstherapeut ist jetzt online.

Hallo,meine Tochter wird im Januar zwei. Seit anfang diesen

Kundenfrage

Hallo,
meine Tochter wird im Januar zwei. Seit anfang diesen Jahres geht Sie in die Kita - alles scheint nahezu perfekt zu sein. Sie geht dort super gerne hin, gliedert sich gut ein, die Betreuer sind zufrieden.
Seit September plötzlich beißt Sie die anderen Kinder in der Kita, schlägt und kratzt. Die Betreuerinnen wissen nicht mehr weiter und ich weiß mir auch keinen Rat mehr. Es sind unterschiedliche Kinder. Manchmal passiert es in einem Zusammenhang, aber meine Tochter greift ein anderes Kind auch ohne Grund an. Verschiedene "Bestrafungsmethoden" fruchten nicht. Irgendwie sieht sie es nicht als Strafe an.

Wenn Sie zu Hause in so einen Meckerphase verfällt, ist oftmals Hunger der Grund. Danach ist sie friedlich und spielt seelenruhig weiter.
Diesen Tipp gab ich auch an die Betreuerinnen weiter, aber sie hätten drauf geachtet und meinen das sie auch so ist, wenn Sie gut zum Mittag oder zum Kaffee gegessen hat.

Woran kann es noch liegen? Was kann ich dagegen tun? Ich gehe kaputt - ich habe angst mein Kind aus der Kita abzuholen, da ich sie nicht wieder auf dem Stuhl sitzen sehen möchte, während alle anderen drumherum spielen. Ich mag mir nicht mehr anhören müssen, wie böse sie war und das andere Kinder unter sie leiden und mittlerweile auch meiden!!!

Ich weiß nicht was ich tun soll - ich kann sie ja auch nciht stunden später zu Hause noch bestrafen - sie bekommt doch den Zusammenhang gar nicht hin. Sie spricht auch noch nicht, dadurch kann Sie mir auch nciht sagen WARUM!

Meine Email [email protected]
Nancy
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Psychiatrie
Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nur zur Nachfrage :

Wie leben Sie zu Haus ?
Lebt der Papa auch bei Ihnen ? Weitere Geschwister ?
Wie verhält sie sich sonst in einer anderen Umgebung ?

Hat sich etwas im Sommer bei Ihnen zu Haus oder in der KITA verändert ? Neue Bezugspersonen ? Irgendwelche stärkeren Wechsel ?

Wie war die sonstige Entwicklung ihres Sonnenscheins hinsichtlich der frühkindlichen Entwicklung ? Irgendwelche Auffälligkeiten oder kommt das wirklich total überraschend ?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Wir sind eine glückliche kleine Familie - der Papa lebt bei uns. Nein, Geschwister gibt es keine.

 

Wenn die Umgebung bekannt ist, normal, wie ein kleines Kind halt, weiß was sie darf oder auch nicht. Probiert sich im normalen Rahmen aus.

In einer fremden Umgebung ist sie zunächst zurückhaltend, guckt sich alles an und um so mehr sie auftaut, um so mehr wird sie sie, aber ohne irgendwelche Beißattacken. Das kennen wir privat auch nur aus einer kurzen Phase, was wohl auch ziemlich normal ist, aber in der Kita, sinds nun schon über zwei Monate.

 

Eine zeitlang war es ein bestimmter Junge - wir haben uns letztes WE privat getroffen - nichts! Seitdem wird dieser Junge auch nicht mehr angegangen, sondern andere Kinder und mehrere.

 

Bei uns hat sich nichts geändert - in der Kita war Kinderwechsel. Sprich die größeren sind aus ihrer Gruppe raus und neue kleine sind nachgekommen, aber sie greift kleine sowie schon dagewesene Kinder an.

Wenn sie morgens in die Sammelgruppe muss - ist diese in ihrem Raum, geht sie auch die ganz großen an, ist sie bei den großen in den Räumen, bleibt sie friedlich.

 

Eigentlich alles normal, keiner sagte je zu mir das irgendwas komisch oder falsch bzw anders sein, also denke ich das wir ein normales Kind haben. Wir waren zum Schwimmen und zum Pekip - hat sie mit vollster Begeisterung mitgemacht. War relativ schnell dabei sich zu drehen und zu robben, später auch zu krabbeln.

Die Auffälligkeit kommt für mich plötzlich - ich tat es zunächst auch als Phase ab, aber seit meheren Wochen bin ich täglich beider Erzieherin - mir ist es sehr peinlich.

Experte:  Verhaltenstherapeut hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das ist wirklich schwierig. Man könnte nun schreiben, dass sie halt sehr früh von ihnen "getrennt" wurde und das nicht alle Kinder gleichmässig gut dann ihre emotionale Reifungsentwicklung vornehmen. Aber das erklärt nicht wirklich, diese plötzliche Veränderung, da sie ja zuvor offenbar gut oder sogar sehr gut dort klar gekomen ist.

Eine ähnliche Entwicklung erlebt man manchmal, wenn Kinder zuviel (Emotionen, Reize) um sich herum erleben. Also besonders sensibel sind und gleichzeit mit Veränderungen und Abgrenzungsanforderungen nicht so klar kommen. Vielleicht nimmt sie aber auch wahr, dass eigentlich die Erzieherinnen irgendwie eingreifen müssten bei Konflikten oder dort nicht genügend Struktur und Rahmen vorgeben. Das ist eine Hypothese, die die Erzieherinnen sicher nicht so gerne hören.

Eigentlich müssten die Erzieher ja irgendeine Hypothese haben (auch wenn sie keine Psychotherapeuten oder Ärzte) sind. Haben sie den Kinderarzt mal darauf angesprochen ?

So richtig typisch für eine kinderpsychiatrische Problematik ist es nicht. Höchstens eben für eine unglückliche Form des Ausdrucks von "Ärger" . Nur worüber ????
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Die Erzieher wissen sich auch keinen Rat und fragen mich ständig - da ich aber in der eigentlichen Situation nicht dabei war, kann ich auch immer nur hinterfragen und vermuten.

 

Früher war Anna immer schuld, durch das Hinterfragen, kam schon mal raus, dass es manchmal auch Vorgeschichten gibt - Streitigkeiten um ein Spielzeug, Kappelei beim Umziehen - wenn es ihr zu bunt wird, wird gebissen.

 

Ihre Gruppe hat insgesamt 24 Kinder, welche in zwei Gruppenräume verteilt sind. Zu Hause sind "nur" wir - sprich es ist wesentlich ruhiger, aber bei den anderen Kita-Kinder rennt am WE auch nicht immer eine Kindergartengruppe rum.

 

Was kann ich machen? Welchen Tipp kann ich den Erziehern noch weiter geben?

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/UM/Umadrugada/2012-8-4_1601_Berghemvice.64x64.jpg Avatar von Dr. med. St. Berghem

    Dr. med. St. Berghem

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    159
    15 Jahre Erfahrung in stationärer psychosomatischer Rehabilitation Erwachsene und Kinder
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2011-9-6_194433_DSC7402.64x64.JPG Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    1970
    20 Jahre psychiatrische Grundversorgung in Landpraxis, Psychosomatik,Paartherapie , Sexualmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JO/jostel/2013-11-10_144341_Armenien2010029.64x64.JPG Avatar von J.Stelzer

    J.Stelzer

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    56
    Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, ärztlicher Psychotherapeut
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/WE/webpsychiater/2015-8-15_7533_ildschirmfotoum...64x64.png Avatar von webpsychiater

    webpsychiater

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    13
    Langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychosomatik. EMDR-Traumatherapie
  • /img/opt/shirt.png Avatar von Dr. G. Gleich

    Dr. G. Gleich

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    144
    Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie, kognitive Verhaltenstherapie, Hypnose, Paartherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5785
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Psychiatrie